Weltpremiere fĂŒr den neuen Toyota C-HR

Toyota C-HR

Der erste Toyota C-HR war ein Meilenstein sowohl fĂŒr die Marke Toyota als auch fĂŒr das europĂ€ische C-SUV-Segment.

Köln. Der erste Toyota C-HR war ein Meilenstein sowohl fĂŒr die Marke Toyota als auch fĂŒr das europĂ€ische C-SUV-Segment. Jetzt geht die nĂ€chste Generation des Erfolgsmodells an den Start. Sie hebt die herausragende QualitĂ€t des VorgĂ€ngers auf ein höheres Niveau: mit avantgardistischem Design, fortschrittlichen Technologien und umfassend verbesserten elektrifizierten Antrieben, die eine höhere Leistung, eine lebendigere Fahrdynamik und eine erweiterte elektrische Reichweite bieten. Das neue Modell wurde in Europa mit Blick auf die europĂ€ischen Kunden entwickelt und wird – einschließlich der Montage der Hochspannungsbatterien – ausschließlich in Europa gebaut.

Der erste Toyota C-HR war eine radikale Neuerung in einem hart umkĂ€mpften Segment und setzte sich mit seinem scharfkantigen Design, das dem Look moderner SportcoupĂ©s Ă€hnelt, von der herkömmlichen SUV-Optik ab. Mit großem Erfolg: FĂŒr mehr als die HĂ€lfte der Kunden war das Design des Fahrzeugs der Hauptgrund fĂŒr den Kauf. Der CH-R entwickelte sich zum erfolgreichsten Eroberungsmodell von Toyota und trug dazu bei, der Marke eine starke emotionale Dimension zu verleihen und damit die öffentliche Wahrnehmung von Toyota in Europa zu verĂ€ndern.

Die neue Generation bewahrt dieses an ein Konzeptfahrzeug erinnerndes Design und verbindet es mit einem nahtlosen digitalen Benutzererlebnis, elektrifizierten Antrieben und agilen Fahreigenschaften. Damit bringt der neue Toyota C-HR alle QualitÀten mit, um seine Position als ikonisches Modell zu behaupten, neue Kunden anzuziehen und die Marke Toyota in Europa zu stÀrken.

Auffallen statt anpassen

Das Design der neuen Modellgeneration bleibt der Optik des Ende 2022 vorgestellten C-HR Prologue treu. Mit seinem markanten Erscheinungsbild wirkt der neue C-HR wie ein Concept Car fĂŒr die Straße.

Der erste Toyota C-HR hat das konventionelle SUV-Design mit seinen coupĂ©artigen Linien auf den Kopf gestellt. Diese werden beim „Super-CoupĂ©â€œ-Profil des neuen Modells noch schĂ€rfer herausgearbeitet. Die Frontpartie zeigt das neue SUV-Gesicht von Toyota, das auch beim vollelektrischen bZ4X und dem neuen Prius zu sehen ist. In Anlehnung an den Toyota C-HR Prologue ist der Blick scharf und durchdringend und vermittelt das GefĂŒhl, dass das Auto bereit ist, nach vorne zu stĂŒrmen. Das Thema der ineinandergreifenden Formen kommt in den rautenförmigen Charakterlinien an den Fahrzeugseiten zum Ausdruck und trĂ€gt zur starken PrĂ€senz des Fahrzeugs auf der Straße bei; erstmals bei einem Toyota zu sehen sind die bĂŒndig eingebetteten TĂŒrgriffe.

Kurze ÜberhĂ€nge und bis zu 20 Zoll große RĂ€der unterstreichen das dynamische und kraftvolle Erscheinungsbild des Fahrzeugs. Eine neue Zweifarbenlackierung verlĂ€ngert das schwarze Kontrastdach bis in den hinteren StoßfĂ€nger. Ziel der Designer war es, eine nahtlose Optik mit straffen Linien zu schaffen, bei der Kameras, Radarsensoren und ScheinwerferreinigungsdĂŒsen perfekt verdeckt integriert sind.

Die Design- und Aerodynamik-Teams von Toyota haben in enger Zusammenarbeit sichergestellt, dass das Exterieur nicht nur optisch ĂŒberzeugt, sondern auch im Hinblick auf die aerodynamische Effizienz. Die Luftströmung ĂŒber und um das Fahrzeug herum wurde unter anderem durch eine prĂ€zise Profilierung des vorderen StoßfĂ€ngers und die Gestaltung des hinteren Dachspoilers optimiert.

Der erste Toyota C-HR markierte auch in Sachen sensorische QualitĂ€t einen deutlichen Sprung nach vorne; das neue Modell geht hier noch einen Schritt weiter und weist im Innenraum eine noch hochwertigere und verfeinerte Haptik und Optik auf. Alle Bedienelemente sind leicht erreichbar im Fahrerbereich angeordnet, wĂ€hrend die horizontale Anordnung der Instrumententafel und das „FlĂŒgel“-Designthema den Passagieren das GefĂŒhl vermitteln, dass der Innenraum sie auf komfortable Weise umschließt.

Ein personalisiertes Benutzererlebnis

Der neue Toyota C-HR bietet ein nahtloses, intuitives und personalisiertes Benutzererlebnis, das die Anforderungen moderner Kunden antizipiert und erfĂŒllt. Die Vernetzung von Auto und Smartphone ermöglicht die Steuerung einer Vielzahl von Funktionen per App, Touchscreen oder Sprachsteuerung.

Wenn sich der Fahrer seinem Fahrzeug nĂ€hert, starten die Leuchten automatisch eine BegrĂŒĂŸungssequenz – einschließlich der Lichtsignatur an der Heckklappe. Die bevorzugten Einstellungen fĂŒr Sitzposition, digitale Instrumentenanzeige, Head-up-Display und Multimedia-Bildschirm werden automatisch ĂŒbernommen.

Der Toyota C-HR verfĂŒgt serienmĂ€ĂŸig stets ĂŒber ein neues, volldigitales 12,3-Zoll-Kombiinstrument mit gestochen scharfen Grafiken und klar gegliederten, leicht ablesbaren Informationen. Je nach PrĂ€ferenzen des Fahrers oder Art der Fahrt können verschiedene Inhalte – zum Beispiel beim Auffahren auf die Autobahn die Hinweise Fahrerassistenzsysteme – in den Vordergrund gerĂŒckt werden. Es gibt drei voreingestellte Layouts, die ĂŒber Lenkradtasten personalisiert werden können. Die einheitliche Verwendung von Farben und Schriftarten fĂŒr Kombiinstrument und Multimedia-Bildschirm verbessert die QualitĂ€t und die Benutzerfreundlichkeit.

Die Ambientebeleuchtung bietet eine breite Farbpalette mit bis zu 64 Farben und verstĂ€rkt mit direkter und indirekter Beleuchtung das je nach Tageszeit und Temperatur kĂŒhle oder warme Ambiente im Innenraum. Dazu wurde ein Programm mit 24 wechselnden Farbtönen entwickelt, das sich dem Tagesverlauf anpasst und von hellen Farbtönen am Morgen zu entspannenden Tönen am Abend ĂŒbergeht. Auch zur Sicherheit trĂ€gt die Beleuchtung bei: Die akustischen und visuellen Warnungen des Ausstiegsassistenten werden durch eine rote Innenbeleuchtung verstĂ€rkt. Der C-HR ist das erste Toyota Modell, das von diesen Erweiterungen der Ambientebeleuchtung profitiert.

Das Toyota Smart Connect Multimediasystem umfasst je nach Ausstattung einen Acht- oder 12,3-Zoll-Touchscreen, einen intelligenten Sprachassistenten und eine drahtlose Smartphone-Einbindung ĂŒber Apple CarPlay oder Android Auto. Ein cloudbasiertes Navigationssystem zĂ€hlt immer zum Serienstandard. FĂŒr den Plug-in-Hybriden bietet das System Informationen zur elektrischen Reichweite und zu örtlichen Ladestationen. Über die MyT Smartphone-App können auch Fahrzeugfunktionen aus der Ferne gesteuert werden, um etwa den Innenraum schon vor Fahrtantritt vorzuwĂ€rmen oder zu kĂŒhlen.

Einzigartig in dieser Fahrzeugklasse ist auch die automatische Einparkfunktion. Zudem wird eine App zur VerfĂŒgung stehen, die ein ferngesteuertes Einparken ermöglicht, wĂ€hrend sich der Fahrer außerhalb des Fahrzeugs befindet. Dies erlaubt ein noch prĂ€ziseres Manövrieren auf engem Raum.

Fortschrittliche Sicherheit und Fahrerassistenz

In allen Versionen profitiert der neue Toyota C-HR vom neuesten Toyota Safety Sense Portfolio an aktiven Sicherheits- und Fahrassistenzfunktionen. Die erweiterten und verbesserten Funktionen schĂŒtzen noch besser gegen gĂ€ngige Unfallrisiken und entlasten den Fahrer in einer Vielzahl von Situationen. KĂŒnftige Software-Updates können „over the air“ aufgespielt werden, ohne dass ein Besuch beim HĂ€ndler erforderlich ist.

Neu ist die sogenannte BeschleunigungsunterdrĂŒckung, die eine plötzliche BetĂ€tigung des Gaspedals verlangsamt, wenn die Gefahr eines Zusammenstoßes mit einem vorausfahrenden Fahrzeug besteht. Ebenfalls neu ist der proaktive Fahrassistent (PDA), der bei niedrigen Geschwindigkeiten fĂŒr ein sanftes Abbremsen sorgt, wenn der Fahrer sich einem langsameren vorausfahrenden Fahrzeug oder einer Kurve nĂ€hert und dabei vom Gaspedal geht. Der Lenkassistent erkennt eine vorausliegende Kurve und passt die Lenkkraft an, um dem Fahrer ein sanftes und stabiles Einlenken zu ermöglichen.

Optional sind unter anderem ein Spurwechselassistent mit Querverkehrswarner, eine FahrerĂŒberwachung, ein Matrix-LED-Fernlichtsystem mit Kamerasteuerung zur Anpassung der Lichtverteilung erhĂ€ltlich. 

Nachhaltigkeit und Reduzierung der CO2-Emissionen

Toyota hat beim neuen C-HR umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um die CO2-Emissionen zu reduzieren, mehr recycelte Materialien zu verwenden und damit das Konzept der Kreislaufwirtschaft zu unterstĂŒtzen.

Im Vergleich zum VorgĂ€ngermodell enthĂ€lt der neue C-HR doppelt so viele recycelte Kunststoffe; sie werden fĂŒr mehr als 100 verschiedene Teile verwendet. Dazu gehört beispielsweise auch ein neuer Stoff fĂŒr die SitzbezĂŒge, der aus recycelten PET-Flaschen hergestellt wird.

Die Stoßstangen bestehen aus einem neuen Harzmaterial, das bereits beim Formen vorgefĂ€rbt wird – eine Innovation, die voraussichtlich Hunderte von Tonnen CO2 einsparen wird. Weitere Einsparungen werden durch ein neues automatisiertes Lackierverfahren mit Farben auf Wasserbasis und durch ein neues tierfreies Material erzielt, das als Lederalternative fĂŒr den Lenkradbezug verwendet wird.

Neue hochfeste StĂ€hle und ein neues Design fĂŒr das Panoramadach tragen zur Senkung des Fahrzeuggewichts bei. Das feste Panoramadach verfĂŒgt ĂŒber eine infrarotreduzierende Low-E-Beschichtung, die im Winter die WĂ€rme im Innenraum hĂ€lt und bei sonnigem Sommerwetter eine Überhitzung verhindert. Dadurch wird eine herkömmliche Sonnenblende ĂŒberflĂŒssig, was 5 Kilogramm Gewicht einspart, die Kopffreiheit um 3 cm erhöht und zu einer geringeren Nutzung der Klimaanlage fĂŒhrt.

Vier elektrifizierte Antriebe

Toyota bietet fĂŒr den neuen C-HR vier elektrifizierte Antriebe an – ein Portfolio, das den Multi-Powertrain-Ansatz von Toyota auf dem Weg zur CO2-NeutralitĂ€t demonstriert. Toyota verschafft seinen Kunden mit Hilfe verschiedener Antriebsoptionen Zugang zu erschwinglichen und praktischen Fahrzeugen, die eine sofortige CO2-Reduzierung ermöglichen und einen erfolgreichen Übergang zur emissionsfreien MobilitĂ€t gewĂ€hrleisten.

Das Programm umfasst 1,8- und 2,0-Liter-Hybridantriebe sowie einen 2,0-Liter-Plug-in-Hybrid. Der 2,0-Liter-Hybrid wird zusÀtzlich in Verbindung mit dem intelligenten Allradantrieb (AWD-i) angeboten.

Die neuen Modelle profitieren vom Toyota Hybridantrieb der fĂŒnften Generation, der ein Mehr an Leistung und geringe Emissionen in ein perfektes Gleichgewicht bringt und damit die Anforderungen der Kunden im C-Segment erfĂŒllt. Die wichtigsten Komponenten des Hybridsystems wurden umfassend ĂŒberarbeitet, um GrĂ¶ĂŸe und Gewicht zu reduzieren; zum Einsatz kommen unter anderem ein neues Transaxle-Getriebe und eine neue Steuereinheit (Power Control Unit – PCU) sowie eine leistungsfĂ€higere Hochspannungsbatterie.

Der neue 1,8-Liter-Hybrid (140 PS), der auch in der neuen Corolla Familie arbeitet, ist auf hohe Wirtschaftlichkeit ausgerichtet, dabei aber deutlich kraftvoller als der aktuelle 1,8-Liter-Hybrid der ersten Generation des C-HR. Noch mehr Leistung bietet der der 198 PS starke 2,0-Liter-Hybrid, der ein begeisterndes Hybrid-Fahrerlebnis mit kompromissloser Effizienz verbindet.

Der Plug-in-Hybrid bringt es auf 223 PS Systemleistung und kombiniert mĂŒheloses, rein elektrisches Fahren im alltĂ€glichen Einsatz mit hocheffizienter elektrifizierter Hybrid-Power fĂŒr lĂ€ngere Fahrten. Das Antriebsystem verbindet eine Ă€ußerst wettbewerbsfĂ€hige rein elektrische Reichweite mit einem „One Pedal“-Ă€hnlichen Fahrerlebnis – dem sogenannten Rekuperations-Boost mit drei Stufen, der das Fahren im Stadtverkehr erleichtert.

Das System passt den Fahrmodus automatisch an, um die Energieeffizienz zu optimieren, und erkennt die besten Gelegenheiten zum Aufladen, wenn das Fahrzeug der Route des Navigationssystems folgt. Eine neue Geofencing-Funktion sorgt dafĂŒr, dass der Toyota C-HR PHEV automatisch in den EV-Betrieb wechselt, wenn das Fahrzeug in eine Umweltzone einfĂ€hrt; die Batterienutzung wird dabei schon wĂ€hrend der gesamten Fahrt optimiert (bei Nutzung des Navigationssystems und ausreichendem Batterieladestand).

ZusĂ€tzliche Traktion und StabilitĂ€t beim Anfahren, in Kurven oder auf rutschigem Untergrund bietet die AWD-i-Option, die fĂŒr den 2,0-Liter-Hybrid erhĂ€ltlich ist. Hier sorgt ein zusĂ€tzlicher kompakter und drehmomentstarker Elektromotor-Generator an der Hinterachse fĂŒr UnterstĂŒtzung. Das System ist in einem breiten Geschwindigkeitsbereich und bei unterschiedlichen StraßenverhĂ€ltnissen aktiv.

Agile und direkte Fahreigenschaften

Die wendigen und agilen Fahreigenschaften des aktuellen Toyota C-HR wurden fĂŒr die neue Modellgeneration weiter verbessert. Die neuen Antriebe bieten ein intuitiv kontrollierbares Beschleunigungsverhalten – mit einer noch direkteren Verbindung zwischen den Gaspedalbewegungen und der Fahrzeugreaktion, die fĂŒr noch mehr Vertrauen und Fahrspaß sorgt. Fahrwerk, Bremsen und Lenkung wurden ebenfalls neu konzipiert und abgestimmt, um eine ideale Balance zwischen Fahrkomfort und Dynamik zu erreichen.

MarkteinfĂŒhrung mit zwei Premiere Editions

Zum Start der neuen Modellgeneration legt Toyota zwei Premiere Edition Modelle auf, die das höchste Ausstattungs- und Styling-Niveau des neuen C-HR zeigen.

Die GR SPORT Premiere Edition verfĂŒgt ĂŒber GR Styling-Details, darunter ein G-Mesh-Muster fĂŒr den KĂŒhlergrill, neu gestaltete 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, GR SchriftzĂŒge sowie Sportsitze vorne mit eingeprĂ€gtem GR Logo an den KopfstĂŒtzen. Standardfarbe des Sondermodells ist Cosmic Silber in einer neuen Zweifarb-AusfĂŒhrung, bei der sich das Schwarz des Kontrastdachs bis zum Fahrzeugheck fortsetzt; darĂŒber hinaus sind weitere Farboptionen verfĂŒgbar. Zur Ausstattung gehören unter anderem eine 360-Grad-Kamera und ein Head-up-Display.

In der Lounge Premiere Edition erhĂ€lt der Toyota C-HR eine Zweifarblackierung in Sulphurgelb; auch hier werden andere Farben erhĂ€ltlich sein. Der Innenraum verfĂŒgt ĂŒber Sitzpolster aus veganem Leder mit Sulphur-KontrastnĂ€hten. Auch ein Panoramadach und ein JBL-Premium-Soundsystem sind an Bord.

ĂŒbermittelt durch Toyota

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: