Toyota setzt auf emissionsfreien Logistikverkehr

Der emissionsfreie Logistikverkehr ist eine weitere Initiative, mit der Toyota seinem eigenen Ziel von CO2-Neutralität bis 2040 näherkommen will.

  • Toyota Brennstoffzellenantrieb in schweren Lkw integriert
  • Aufstockung auf bis zu f√ľnf Fahrzeuge geplant
  • F√ľnfj√§hrige Erprobung auf ausgew√§hlten Strecken in Europa

Toyota treibt die emissionsfreie Logistik voran: Gemeinsam mit der niederl√§ndischen VDL Groep hat der Mobilit√§tskonzern nun einen Brennstoffzellen-Lkw pr√§sentiert. Der mit der Toyota Brennstoffzellentechnik ausger√ľstete Wasserstoff-Truck soll zur Dekarbonisierung des Logistikverkehrs von Toyota in Europa beitragen.

Der jetzt vorgestellte Prototyp wird fortan im Rahmen der Toyota Logistik eingesetzt und erprobt. Ziel ist die Evaluierung und kontinuierliche Verbesserung, um das Projekt ausweiten zu k√∂nnen. Die VDL Groep bereitet bereits vier weitere Brennstoffzellen-Lkw vor, die von den Toyota Logistikdienstleistern VOS Transport Group, CEVA, Groupe CAT und Yusen eingesetzt werden sollen. Diese Transportunternehmen werden die Wasserstoff-Lkw auf ihren t√§glichen Logistikrouten zwischen K√∂ln, Antwerpen (Belgien), Lille (Frankreich) sowie Amsterdam und Rotterdam (beide Niederlande) einsetzen. Entlang der Strecken befindet sich mindestens eine Wasserstofftankstelle ‚Äď inklusive Back-up-L√∂sungen f√ľr unerwartete Zwischenf√§lle.

Die Zusammenarbeit aller Beteiligten soll die Erkenntnisse √ľber den Einsatz von Brennstoffzellen-Lkw auf √∂ffentlichen Stra√üen vertiefen und zur √∂kologischen Energiewende in Europa beitragen. Der auf f√ľnf Jahre angelegte Feldversuch wird die Entwicklung einer nachhaltigen Wasserstoffinfrastruktur in Europa vorantreiben und so zu mehr CO2-neutralen Mobilit√§tsl√∂sungen f√ľhren.

Der emissionsfreie Logistikverkehr ist eine weitere Initiative, mit der Toyota seinem eigenen Ziel von CO2-Neutralität bis 2040 näherkommen will. Neben der zunehmenden Elektrifizierung von Pkw setzt das Unternehmen auf Partnerschaften, um den Übergang zu einer nachhaltigen und zugänglichen emissionsfreien Wasserstoffwirtschaft zu beschleunigen. Diese Kooperationen schließen Unternehmen aus allen Mobilitätsbereichen und mit unterschiedlichen Kompetenzen ein, um zuverlässige und effiziente Lösungen zu testen und bereitzustellen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: