Unter vier Liter: TU Darmstadt testet Toyota Prius im Realverkehr

Das Institut f√ľr Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der Technischen Universit√§t Darmstadt testete den Toyota Prius im Realverkehr.

  • Emissionsfreie Strecken dank Hybridantrieb
  • Im st√§dtischen Bereich zwei Drittel ohne Verbrennungsmotor unterwegs
  • Rekuperation beg√ľnstigt Kraftstoffersparnis unter realen Bedingungen

K√∂ln –¬†Vollhybride sind eine effiziente Alternative zu rein batterie-elektrischen Fahrzeugen. Das Institut f√ľr Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe der Technischen Universit√§t Darmstadt testete den Toyota Prius im Realverkehr und das Ergebnis lautet: Die vierte Generation des Hybrid-Pioniers kommt bei dem Test mit verschiedenen Fahrern mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 3,95 Litern auf 100 Kilometern aus. Damit liegt er deutlich unter dem nach dem WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure) ermittelten Verbrauch von 4,8 l/100 km. Auch bez√ľglich der Schadstoffemission konnten hervorragende Ergebnisse unter realen Bedingungen nachgewiesen werden.

Hauptaugenmerk der Fahranalysen unter der Leitung von Prof. Dr. techn. Christian Beidl war die Untersuchung des elektrischen Fahranteils und dessen Einflussparameter. Die Versuchsfahrten wurden im realen Stra√üenverkehr mit Fahrern unterschiedlichen Alters und Geschlechts durchgef√ľhrt. Insgesamt zeigte sich, dass bei einer RDE-konformen (Real Driving Emissions) Route mit dem aktuellen Prius unabh√§ngig vom Fahrertyp mehr als die H√§lfte der Zeit und √ľber ein Drittel des Weges ohne Einsatz des Verbrennungsmotors gefahren werden konnte. Im st√§dtischen Bereich verbesserten sich diese Werte sogar auf fast 75 Prozent der Zeit bzw. 66 Prozent des Weges. Der Hybridantrieb des Prius ist nicht von einer Lade-Infrastruktur abh√§ngig, da sich die Batterie je nach Bedarf beispielsweise beim Bremsen immer wieder selbst aufl√§dt.

Ein gro√ües Potential zur Kraftstoffeinsparung attestierte das Institut f√ľr Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe auch der Energier√ľckgewinnung beim Abbremsen des Fahrzeugs (Rekuperation). Im Durchschnitt konnten mehr als vier kWh/100 km generiert werden, was bei den durchgef√ľhrten Versuchsfahrten etwa zw√∂lf Prozent der insgesamt ben√∂tigten Energie ausmachte.

Das WLTP-Messverfahren liefert bereits realistischere Verbrauchs- und Emissionswerte als das bisherige Verfahren nach dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ). Nach aktuellem vorgeschriebenem EU-Messverfahren verbraucht der Toyota Prius im Durchschnitt 3,6-3,4 l/100 km und emittiert 82-78 g/km CO2-Partikel.

√ľbermittelt durch Lexus

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: