Toyota Collection: KirschblĂŒtenfest mit „Mister Two“ und berĂŒchtigtem „Black Beast“

Toyota Collection

Schon von der ersten Generation des Toyota MR2 (W10) wurden bis 1989 rund 163.000 Einheiten produziert, ein rekordverdÀchtiges Ergebnis

Köln. Mit bunten KirschblĂŒtenfesten feiert Japan traditionell den beginnenden FrĂŒhling und auch die Toyota Collection stand am 1. April 2023 ganz im Zeichen eines fröhlichen Hanami-Festes. Die KirschbĂ€ume auf dem GelĂ€nde der einzigartigen Fahrzeugsammlung von Toyota Deutschland (Toyota Allee 2, 50858 Köln) zeigen sich in prachtvoller Schönheit und die Toyota Community trifft sich dort mit dem meistverkauften japanischen Mittelmotor-Sportwagen aller Zeiten, dem Toyota MR2. In drei Generationen gab „Mister Two“, wie die Fans den bezahlbaren Zweisitzer liebevoll nennen, dem Alltag jenen Adrenalin-Kick, der den MR2 heute zum Kultklassiker macht. Aber auch das einzigartige, brutal-starke Rallye-Biest Toyota MR2 (222D) gibt in der Toyota Collection einen Gastauftritt. Der Eintritt zum KirschblĂŒtenfest mit Toyota MR2 Thementag ist frei.

Die Sportwagen-Historie kennt viele schnelle Stars, aber nie wurde das Konzept eines kurvenhungrigen japanischen Mittelmotor-Zweisitzers erfolgreicher umgesetzt als beim anfangs kompromisslos kantig gezeichneten Klappscheinwerfer-Racer Toyota MR2, der schon als seriennahes Concept Car zum Publikumsfavoriten der Tokyo Motor Show 1983 avancierte. Zwei Jahre spĂ€ter ließ der MR2 – das kryptische KĂŒrzel steht fĂŒr „midship-engine, rear-drive, 2-seater“ (Mittelmotor, Heckantrieb, 2-Sitzer) – auch die Herzen deutscher Sportwagenfans schneller schlagen. Der anfangs 91 kW/124 PS freisetzende, erste japanische Großserien-16-Ventiler hatte mit dem kleinen CoupĂ© leichtes Spiel und durch die ideale Gewichtsverteilung von 45 Prozent auf die Vorderachse und 55 Prozent hinten ließ sich der MR2 fast wie ein Kart durch Kurven treiben. Cabrio-GefĂŒhle weckten ein aufstellbares Glasdach oder das damals trendige T-Bar-Roof mit herausnehmbaren DacheinsĂ€tzen. Eng wie ein Rennanzug sollte dieser Toyota sitzen: Wer dieses GefĂŒhl kennenlernen will, kann beim Public Opening in einem roten MR2 (W10) probesitzen.

Schon von der ersten Generation des Toyota MR2 (W10) wurden bis 1989 rund 163.000 Einheiten produziert, ein rekordverdĂ€chtiges Ergebnis. Ganz anders der brachiale Typ 222D, der einzige Toyota MR2 mit Allradantrieb. Dieser rare WRC-Prototyp wurde 1985 von der in Köln ansĂ€ssigen, heutigen Toyota Gazoo Racing Europe (TGR-E) entwickelt, um die Rallye-Weltmeisterschaft in der Gruppe S zu dominieren. Dann aber wurde die Gruppe S von der FIA unerwartet abgesagt. Zu wild schienen der obersten Automobilsport-Organisation furiose Boliden wie das 441 kW/600 PS aufbietende Biest MR2, das sein 2,1-Liter-Turbotriebwerk im spektakulĂ€r konzipierten, komplett aufklappbaren Fahrzeugheck versteckte. Den Ladedruck des Turbos konnte der Fahrer ĂŒbrigens via Handrad stufenlos zwischen 1,3 und 1,5 bar verstellen, maximal lagen bullige 640 Nm Drehmoment an. Exklusive Einblicke in diese hochkarĂ€tige Rallyetechnik gibt beim Public Opening ein schwarz lackierter MR2 (222D), den TGR-E in der Ausstellungshalle der Toyota Collection prĂ€sentiert. Dass Motorsport bei Toyota aber auch fĂŒr die Mission steht, immer bessere Autos zu bauen, die Fahrspaß fĂŒr jeden auf der Straße erlebbar machen, zeigen heute besonders die Toyota GR Sportwagen.

Nicht fehlen darf beim KirschblĂŒtenfest die in rundlichen Formen gestaltete zweite Generation des 1989 vorgestellten Toyota MR2 (W20) mit T-Bar-Dachöffnung fĂŒrs Frischluftfeeling sowie der dritte und vorlĂ€ufig letzte MR2 (W30). Von 1999 bis 2007 vermittelte er als einziger japanischer Roadster Mittelmotor-FahrvergnĂŒgen. In kleiner Auflage gab es diesen Roadster sogar mit Turbolader und LadeluftkĂŒhlung von TGR-E, damals als Toyota Team Europe (TTE) bekannt. Dieses Leistungskit bewirkte ein sattes Powerplus von 32 kW/44 PS fĂŒr insgesamt 135 kW/184 PS, auch dieser seltene TTE-Racer ist beim Public Opening zu bewundern.

Am Ende seiner fast 25-jĂ€hrigen Karriere erreichte der Toyota MR2 die GesamtstĂŒckzahl von 377.817 Einheiten, das ist bis heute der Bestwert fĂŒr asiatische Mittelmotor-Athleten. SĂ€mtliche Meilensteine aus der großen Erfolgsgeschichte des agilen Zweisitzers werden beim Thementag auch in einem Experten-Vortrag in Szene gesetzt. Außerdem gibt es wieder die beliebten kostenlose FĂŒhrungen zu allen Highlights der Toyota Collection. Insgesamt prĂ€sentiert Deutschlands grĂ¶ĂŸte Toyota Sammlung rund 85 Klassiker aus sieben Jahrzehnten, fĂŒr Fans genĂŒgend AnlĂ€sse zu BenzingesprĂ€chen.

Besonders stilvoll lassen sich Tech-Talk und Kurvendiskussionen mit sĂŒĂŸen Köstlichkeiten genießen, denn zum KirschblĂŒtenfest gibt es „Sweets from Japan“. Andere fernöstliche SpezialitĂ€ten finden sich auf dem Parkplatz vor der Ausstellungshalle, dort wird sich die Toyota Community mit einem bunten Feld aus MR2 Sportwagen treffen und gewiss auch wieder schrille und seltene JDM-Modelle (Japanese Domestic Market) mitbringen.

Aktuelle Informationen und Nachrichten ĂŒber die Toyota Collection und die kommenden Public Openings gibt es auf facebook.com/ToyotaCollectionDeutschland/ und auf www.toyota-collection.de. Auf der Website ist auch die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter möglich, der ebenfalls ĂŒber Events und neue Exponate auf dem Laufenden hĂ€lt.

ĂŒbermittelt durch Toyota

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: