Suzuki Jimny siegt erneut beim „Best Cars Award“

Suzuki Jimny

Der aktuelle Jimny fĂŒhrt den unverwechselbaren Stil frĂŒherer Generationen fort. Sein kantiges Design wirkt gleichermaßen stylish und kraftvoll.

  • Offroader mit Kultstatus wiederholt Vorjahreserfolg
  • Erster Platz in der Importwertung der Kategorie Kleine SUV/Crossover
  • Jimny setzt sich mit 16,3 Prozent aller Stimmen gegen 26 Wettbewerber durch
Der Suzuki Jimny bleibt ein Publikumsliebling: Der Offroader, der Kultstatus besitzt, hat bei der Leserwahl „Best Cars“ der renommierten Fachzeitschrift „auto motor und sport“ seinen Titel verteidigt und erneut die Importwertung der Kategorie Kleine SUV/Crossover gewonnen.

Diese Kategorie wurde erstmals 2022 eingefĂŒhrt und auf Anhieb vom Suzuki Jimny gewonnen. Mit 16,3 Prozent der Stimmen landete der kultige Offroader auch in diesem Jahr wieder ganz oben auf dem Treppchen und ließ insgesamt 26 Wettbewerbsmodelle hinter sich.

Die Leserwahl „Best Cars“ wird jĂ€hrlich von der Automobil-Fachzeitschrift „auto motor und sport“ durchgefĂŒhrt. An der 47. Auflage nahmen insgesamt 101.550 Leser teil. Dabei standen insgesamt 422 Modelle in 13 Kategorien zur Wahl, aus denen die Teilnehmer jeweils einen Gesamt- und einen Importsieger kĂŒrten.

Der aktuelle Jimny fĂŒhrt den unverwechselbaren Stil frĂŒherer Generationen fort. Sein kantiges Design wirkt gleichermaßen stylish und kraftvoll, die kompakten Abmessungen und die flache Motorhaube sorgen fĂŒr ideale Übersicht im GelĂ€nde. Gleichzeitig gehört der Jimny mit gerade einmal 1.165 Kilogramm Leergewicht (inkl. Fahrer) zu den Leichtgewichten im Offroad-Segment.

FĂŒr den Vortrieb sorgt ein 1,5-Liter-Benzinmotor, der 75 kW/102 PS (Kraftstoffverbrauch: innerstĂ€dtisch (langsam) 8,1 l/100 km; Stadtrand (mittel) 6,7 l/100 km; Landstraße (schnell) 6,8 l/100 km; Autobahn (sehr schnell) 8,9 l/100 km; kombiniert 7,7 l/100 km; CO2 -Emissionen kombiniert 173 g/km) leistet und ein maximales Drehmoment von 130 Nm entwickelt. In Kombination mit einem robusten Leiterrahmen und einer steifen RadaufhĂ€ngung mit Starrachsen vorne und hinten ermöglicht der zuschaltbare Allgrip Pro Allradantrieb mit GelĂ€ndeuntersetzung echte Offroad-Abenteuer auf jedem Untergrund. Seit 2021 bietet Suzuki den Jimny als Nutzfahrzeugvariante mit zwei SitzplĂ€tzen, großem GepĂ€ckabteil (863 Liter Ladevolumen) und ebenem Ladeboden an.

Alle Ergebnisse der Wahl zu den „Best Cars 2023“ können in der aktuellen Ausgabe der „auto motor und sport“ (5/2023) nachgelesen werden.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: