SpektakulÀre BMW R 18 Custom Bikes aus Kanada

BMW R 18 Custom Bikes

Drei exklusive EinzelstĂŒcke begnadeter kanadischer Custom-Bike-Schmieden feiern ihre Weltpremiere.

 

Richmond Hill/Kanada. BMW Motorrad Kanada prĂ€sentiert die  Ergebnisse seines allerersten Motorrad-Customizing-Projekts. DafĂŒr wurden drei talentierte Customizer mit BMW R 18 Bikes ausgestattet, die drei exklusiven EinzelstĂŒcke feiern nun ihre Weltpremiere.

Zusammen mit Roland Stocker, BMW Motorrad Projektleiter Heritage, stellten die Customizer Jay Donovan aus Victoria, British Columbia, Konquer Motorcycles aus Kelowna, British Columbia und Augment Motorworks aus Toronto, Ontario, ihre Schöpfungen vor. „Diese Projekte zeigen, wie wichtig es ist, MotorrĂ€der zu entwickeln, welche die KreativitĂ€t anregen und als gute Basis fĂŒr Besitzer und Erbauer gleichermaßen dienen“, sagt Roland Stocker.

Stocker, der an der Entwicklung der R 18 maßgeblich beteiligt war und fĂŒr die PrĂ€sentation nach Kanada reiste, war nicht nur von den MotorrĂ€dern beeindruckt, sondern auch von den Erbauern selbst. „Die Vision, Handwerkskunst und QualitĂ€t der Arbeit waren sehr beeindruckend, besonders wenn man bedenkt, wie jung einige der Customizer sind“, so Stocker weiter. „Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis.“

Durch ihr klassisches Design und die extravaganten Proportionen stellt die R 18 eine ideale Basis fĂŒr Individualisierungsarbeiten dar. HerzstĂŒck der R 18 ist der 1.802 cmÂł große „Big Boxer“ – der stĂ€rkste Zweizylinder-Boxermotor, der je in einem Serienmotorrad zum Einsatz kam.

„Wir wollten das Potenzial der R 18 demonstrieren und haben dafĂŒr ein Projekt konzipiert“, sagte Johann von Balluseck, Direktor BMW Motorrad Kanada. „Wir haben Customizer ausgewĂ€hlt, die dieses Projekt auf unterschiedliche Weise angehen wĂŒrden, in der Hoffnung, dass sie uns drei sehr unterschiedliche Stile bieten wĂŒrden – und genau das haben wir bekommen.“

Die einzigen Anforderungen an die Customizer waren, dass die Bikes betriebsbereit und straßenzugelassen bleiben. In diesem Sommer werden die drei MotorrĂ€der in eine landesweite HĂ€ndlertour aufgenommen, die Standorte in ganz Kanada besucht.

Jay Donovan – R 18 Future CafĂ©.
Die R 18 Future CafĂ© ist eine Studie von Jay Donovan mit Schwerpunkt auf handwerklicher Metallverarbeitung. Donovans Design begann mit dem Wunsch, die Auspuffanlage nach oben ĂŒber die Zylinderköpfe zu ziehen und unter der Sitzbank enden zu lassen. Ein komplett neu gestalteter Tank und ein Oberteil aus blankem, poliertem Aluminium sowie gekĂŒrzte vordere und hintere KotflĂŒgel in kontrastierendem Schwarz sorgen fĂŒr einen langgestreckten und eleganten Look.

Augment Motorworks – R 18 Tattooed Chopper.
Nick Acosta von Augment Motorworks hat den klassischen amerikanischen Chopper-Stil auf den großen deutschen Boxer ĂŒbertragen und gab seiner Schöpfung den Spitznamen „El Boxeador“. Eine feine Lackierung aus klassischen Tattoo Motiven, gepaart mit einer Sissybar, einer handgefertigten Scheinwerferhalterung, einem Mini-Ape-Hanger-Lenker, einem Trumpet-Style-Auspuff und einem Custom-Sitz verwandeln die R 18 in einen Klassiker mit unbeschwerten Akzenten.

Konquer MotorrĂ€der – R 18 Diamond Custom.
Rob Thiessen und sein Team von Konquer Motorcycles haben auf Basis der R 18 ein Factory Custom geschaffen. Die Bronze-Metallic-Lackierung mit Nadelstreifen, modifizierte vordere und hintere KotflĂŒgel, Custom-Sitzbank und ein durchgehendes Rautenmotiv sorgen fĂŒr einen niedrigen und langgestreckten Custom-Look. Den neuen Look komplettiert ein elektronisch verstellbarer Auspuff sowie golden lackierte BMW Logos.

Disclaimer.
Die dargestellten Fahrzeuge können modifiziert und mit Zubehörteilen von Fremdanbietern und/oder Eigenbauteilen ausgestattet sein, die von BMW weder hergestellt, noch vertrieben oder getestet werden. FĂŒr die Modifikationen (einschließlich des Anbaus, der Eigenschaften und der Verwendung der gezeigten Zubehörteile) ĂŒbernimmt BMW keine GewĂ€hr. ACHTUNG: Durch die Modifizierung von Serienfahrzeugen (einschließlich des Anbaus und des Gebrauchs von Fremd- und Eigenbauteilen) können die Fahreigenschaften beeintrĂ€chtigt werden! Das Fahren unserer Fahrzeuge in modifiziertem Zustand erfolgt auf eigene Gefahr.

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: