Neuer Toyota RAV4 zu Preisen ab 29.990 Euro bestellbar

Toyota Rav4 Hybrid

Bereits die Einstiegsversion fährt beispielsweise mit Voll-LED-Scheinwerfern, Klimaanlage, einem Audiosystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie 4,2-Zoll-TFT-Farbdisplay vor.

  • Sechs Ausstattungslinien sichern hohen Komfort
  • Erweiterte Sicherheit serienm√§√üig
  • Benziner und Hybrid wahlweise mit Front- und Allradantrieb

K√∂ln. Der Toyota RAV4 startet zu Preisen ab 29.990 Euro in die f√ľnfte Modellgeneration: Erstmals aufbauend auf der Toyota New Global Architecture Platform (TNGA), verspr√ľht das beliebte Kompakt-SUV noch mehr Fahrspa√ü, Komfort und Sicherheit, ohne die klassischen SUV-Tugenden zu vernachl√§ssigen. Die Neuauflage des Longsellers ist ab sofort in sechs Ausstattungslinien bestellbar, die mit vielen Annehmlichkeiten aufwarten.

Bereits die Einstiegsversion f√§hrt beispielsweise mit Voll-LED-Scheinwerfern, Klimaanlage, einem Audiosystem mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie 4,2-Zoll-TFT-Farbdisplay vor. F√ľr die Sicherheit sorgt neben dem obligatorischen Notrufsystem eCall, das bei ausl√∂senden Airbags automatisch die Rettungskr√§fte alarmiert, das neue Toyota Safety Sense System mit erweiterten Funktionen: Das Pre-Collision Notbremssystem erkennt nicht nur andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch Fu√üg√§nger zuverl√§ssig bei Tag und Nacht sowie Fahrradfahrer bei Tage. Zum Serienumfang geh√∂ren au√üerdem eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (ACC) und ein Spurhaltesystem, das das Fahrzeug mittig in der Fahrspur h√§lt.

In h√∂heren Ausstattungslinien kommen unter anderem das Toyota Touch System mit freistehendem Acht-Zoll-Bildschirm, ein Sieben-Zoll-Multiinformations-Display mit analoger und digitaler Darstellung (jeweils serienm√§√üig ab Comfort), das Navigationssystem Touch & Go (Business Edition) und eine kabellose Ladeschale f√ľr Smartphones (ab Style Selection) hinzu. Ab dem Club-Niveau (ab 34.190 Euro) ist erstmals bei Toyota ein sogenannter ‚ÄěSmart View Mirror‚Äú an Bord: Der digitale Innenspiegel verbessert mithilfe einer zus√§tzlichen Heckkamera die Sicht und reduziert Blendungen. Das Topmodell Lounge (ab 43.990 Euro) wartet mit bel√ľfteten Frontsitzen, einer Frontscheibenheizung, einer Sitzheizung f√ľr die R√ľcksitze und Lederausstattung auf. Die kurze Optionsliste umfasst beispielsweise ein elektrisch √∂ffnendes Panorama-Schiebedach sowie eine Anh√§ngevorrichtung.

F√ľr den Vortrieb stehen zwei Motorisierungen zur Wahl, die beide mit Front- oder Allradantrieb kombinierbar sind: Neben einem klassischen 2,0-Liter-Benziner mit 125 kW/170 PS (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4-6,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 145-140 g/km) ist ein neuer Hybridantrieb (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8-4,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 107-105 g/km) erh√§ltlich, der hohe Effizienz mit niedrigen Emissionen, hoher Laufruhe, mehr Leistung und noch spontanerem Ansprechverhalten verbindet. In Verbindung mit dem neuen elektrischen Allradsystem schickt ein zweiter Elektromotor zus√§tzliches Drehmoment an die Hinterachse, die Systemleistung klettert dadurch von 160 kW/218 PS auf 163 kW/222 PS. (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,4 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 145 g/km)

%d Bloggern gefällt das: