Neuer Toyota GR Supra GT4 erfolgreich f├╝r den GT4-Einsatz homologiert

Toyota GR Supra GT4

Mit den technischen Pr├╝fungen und Streckentests durch die St├ęphane Ratel Organisation (SRO) steht einem Renneinsatz nichts mehr im Wege.

K├Âln –┬áDer neue Toyota GR Supra GT4 wurde erfolgreich nach den GT4-Regularien homologiert. Mit den technischen Pr├╝fungen und Streckentests durch die St├ęphane Ratel Organisation (SRO) steht einem Renneinsatz nichts mehr im Wege.

Der auf dem Toyota GR Supra basierende Rennwagen wurde auf dem s├╝dfranz├Âsischen Circuit Paul Ricard auf Herz und Nieren gepr├╝ft. Die SRO-Offiziellen haben insbesondere die f├╝r die GT4 geltende Leistungsbilanz ├╝berpr├╝ft, die gleiche Wettbewerbsbedingungen f├╝r alle Fahrzeuge dieser Klasse sicherstellt.

Die erfolgreiche Homologation des von der Toyota Motorsport GmbH (TMG) entwickelten GR Supra GT4 ist die Kr├Ânung eines umfassenden Test- und Entwicklungsprogramms: Seit Anfang 2019 hat der Rennwagen mehr als 12.000 Kilometer auf verschiedenen Rennstrecken in ganz Europa absolviert. Der erfahrene Testfahrer St├ęphane Ortelli sowie Kollegen aus verschiedenen Bereichen haben das Fahrzeug mit dem Ziel abgestimmt und optimiert, Fahrer aller Niveaus anzusprechen.

Das einzigartige intelligente GT4-Rennsystem minimiert durch benutzerfreundliche Elektronik und automatische Funktionen die Ablenkung, sodass sich der Fahrer voll und ganz auf das Rennen konzentrieren kann. Den Vortrieb ├╝bernimmt ein 3,0-Liter-Sechszylinder mit Twin-Scroll-Turbolader, der 320 kW/430 PS und ein maximales Drehmoment von 650 Nm entwickelt. Die Kraft├╝bertragung erfolgt ├╝ber eine sportliche Siebengang-Automatik an die Hinterr├Ąder.

Mit der GT4-Homologation beginnt auch die Auslieferung der ersten GR Supra GT4, die ab sofort in verschiedenen Serien im Kundenmotorsport zum Einsatz kommen. Ring Racing unweit vom N├╝rburgring beispielsweise hat gleich zwei Fahrzeuge gekauft: Eins startet im Rahmen der ├╝ber sechs Rennen ausgetragenen ADAC GT4 Germany Meisterschaft, eins bei der neunteiligen N├╝rburgring Langstrecken Serie, die vormals als VLN bekannt war. Im Auftrag von Novel Racing wird Ring Racing zudem eines der Fahrzeuge beim 24-Stunden-Rennen am N├╝rburgring einsetzen.

Die in Frankreich ans├Ąssige CMR wird in diesem Jahr ebenfalls mit zwei GR Supra GT4 in der europ├Ąischen und in der franz├Âsischen GT4-Serie antreten. Speedworks Motorsport aus Gro├čbritannien, das bereits mit einem Toyota Corolla in der Britischen Tourenwagen-Meisterschaft startet, geht mit Sam Smelt und James Kell in der britischen GT-Serie ins Rennen.

├╝bermittelt durch Toyota

Das k├Ânnte Sie auch interessieren: