Ford: “Bad-Ass”-Ranger Raptor T1+ fĂŒr die Rallye Dakar

"Bad-Ass"-Ranger Raptor T1+

Nur eines der hÀrtesten Rennen auf diesem Planeten fehlt in der illustren Liste der Rennerfolge von Ford Performance: die legendÀre Rallye Dakar.

Köln (ots)

  • Ford Performance weitet weltweites Rennsport-Engagement auf einen der hĂ€rtesten Offroad-Wettbewerbe der Welt aus: die berĂŒhmt-berĂŒchtigte Rallye Dakar
  • Speziell fĂŒr diese Herausforderung aufgebauter Ford Ranger startet 2024 bei der “Dakar” in Saudi-Arabien in der Klasse Rally Raid T1+; Zielankunft und Erfahrungen im Fokus
  • Ford Performance plant gemeinsam mit M-Sport und Neil Woolridge Motorsports umfassendes Test- und Entwicklungsprogramm fĂŒr kultigen Rally-Raid-Event im Januar

Ford Performance und seine VorgĂ€ngerorganisationen sind in vielen Motorsportserien angetreten – und haben gewonnen: von Le Mans bis Monaco, von Indianapolis bis zur Bathurst 1000 (Australien), vom Finke Desert Race (Australien) bis zur Baja 500 (Ensenada/Mexiko). Nur eines der hĂ€rtesten Rennen auf diesem Planeten fehlt in der illustren Liste der Rennerfolge von Ford Performance: die legendĂ€re Rallye Dakar. Diese LĂŒcke soll jetzt geschlossen werden: Ford Performance will mit extremen Rennversionen der “Bad Ass”-Pickups Ranger und Ranger Raptor die weltweite Offroad-Rennszene aufmischen und tritt zunĂ€chst bei den kommenden beiden Ausgaben der Rallye Dakar an – sie finden im Januar 2024 und im Januar 2025 statt.

Das erste Ziel des auf mehrere Jahre ausgelegten Programms lautet, bei der berĂŒhmt-berĂŒchtigten “Dakar” ĂŒberhaupt ins Ziel zu kommen und so viel wie möglich zu lernen. Ford Performance arbeitet bei Fahrzeugentwicklung, Einsatz und Service sowie im Veranstaltungsmanagement mit den langjĂ€hrigen Partnern M-Sport und Neil Woolridge Motorsport (NWM) aus SĂŒdafrika zusammen.

“Wir wollten schon lange bei der Rallye Dakar antreten, einem der ultimativen Offroad-Events auf Erden”, bekrĂ€ftigt Mark Rushbrook, Global Director Ford Performance Motorsports. “Allerdings dĂŒrfen wir die GrĂ¶ĂŸe der Aufgabe, die vor uns liegt, keinesfalls unterschĂ€tzen. Vor allem mĂŒssen wir mit unserem Ranger T1+ zunĂ€chst ins Ziel kommen und viel lernen. Dabei wird uns die Expertise unserer Partner M-Sport und NWM sehr helfen. Gemeinsam können wir in den SanddĂŒnen der Arabischen Halbinsel viel erreichen.”

Rallye Dakar 2024 mit Ranger, der auf der soeben abgelösten Generation basiert

FĂŒr die Rallye Dakar 2024, die vom 5. bis 19 Januar 2024 in Saudi-Arabien stattfindet, entwickeln die Partner eine fĂŒr diese Rallye-Kategorie maßgeschneiderte Hochleistungsversion des Ford Ranger, die in der Klasse Rally Raid T1+ antreten wird. In diesem Jahr setzen Ford Performance, M-Sport und NWM mehrere Entwicklungsphasen sowie ein ausgiebiges Testprogramm fĂŒr den Ranger T1+ um. Das Raid-Fahrzeug basiert auf der soeben abgelösten Generation des Ranger mit dem 3,5 Liter großen EcoBoost-Benziner-Aggregat. Als TesteinsĂ€tze fĂŒr die “Dakar” sind Starts bei der spanischen Baja España AragĂłn im Juli und bei der marokkanischen Rally du Maroc im Oktober vorgesehen.

“Bei unserem ersten Dakar-Abenteuer im nĂ€chsten Jahr wollen wir vor allem verstehen, wie wir uns in der Zukunft aufstellen mĂŒssen”, betont Mark Rushbrook. “Und wie bei jedem unserer RenneinsĂ€tze geht es auch bei der “Dakar” nicht bloß um sportlichen Erfolg, sondern auch darum, noch bessere Produkte fĂŒr unsere Kunden herstellen zu können.”

Rallye Dakar 2025 mit neuem Ranger Raptor

FĂŒr die ĂŒbernĂ€chste “Dakar”-Ausgabe (Januar 2025) entwickeln Ford Performance und M-Sport bereits einen komplett neuen Ranger Raptor. Das ultimative Rallye-Derivat von Europas meistgekauften Pickup wird ebenfalls nach dem Reglement T1+ der Rallye Dakar aufgebaut.

“Die Rallye Dakar gehört ohne Zweifel zu den Höhepunkten aller Offroad-Wettbewerbe weltweit”, unterstreicht Malcom Wilson, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von M-Sport. “Wir haben mit Ford ĂŒber viele Jahre große Erfolge in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft erzielt. Jetzt können wir es kaum erwarten, mit derselben Energie, Konzentration und Motivation den ‘Dakar’-Einsatz des Ranger anzugehen.”

M-Sport genießt als Entwicklungs- und Einsatzteam des Ford Puma HybridRally1 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft sowie als Motorenbauer fĂŒr das Mustang GT3-Programm einen hervorragenden Ruf. NWM spielt seit den AnfĂ€ngen des Rallye-Raid-Projekts mit dem Ford Ranger eine zentrale Rolle darin. Das Team hat in seinem Werk in Pietermaritzburg (SĂŒdafrika) Fahrzeuge entwickelt und aufgebaut, die den Dakar T1+ Regeln entsprechen und in der sĂŒdafrikanischen Rallye-Raid-Meisterschaft (SARRC) und weltweit eingesetzt werden.

Über Ford Performance

Die Motorsport-AktivitĂ€ten von Ford werden von Ford Performance mit Sitz in Dearborn (Michigan/USA) gesteuert. Ford Performance ist fĂŒr die wichtigsten Rennveranstaltungen weltweit verantwortlich, darunter NASCAR (Cup Series, Xfinity Series, Craftsman Truck Series), IMSA Michelin Pilot Challenge, FIA World Rally Championship, Virgin Australia Supercars, Formula Drift, NHRA Funny Car, Off-Road-WĂŒstenrennen und Sportsman Drag Racing. DarĂŒber hinaus beaufsichtigt die Organisation auch die Entwicklung der Ford-Rennmotoren sowie die Kontaktprogramme mit allen Ford-Clubs und Ford-Enthusiasten. Weitere Informationen zu den AktivitĂ€ten von Ford Racing sind hier abrufbar: www.fordperformance.com

Über M-Sport

M-Sport ist ein Rennstall mit Sitz in Dovenby Hall (Cumbria, Vereinigtes Königreich). Das 1979 vom ehemaligen WRC-Fahrer Malcolm Wilson gegrĂŒndete Team, das ursprĂŒnglich als Malcolm Wilson Motorsport bekannt wurde, hat an mehreren Rallye-Meisterschaften teilgenommen. Seit 1996 baut M-Sport die offiziellen Ford World Rally Team-Fahrzeuge fĂŒr die Rallye-Weltmeisterschaft auf und setzt sie ein.

Über Neil Woolridge Motorsport (NWM)

NWM ist ein Anbieter von Rallye-Raid-Fahrzeugen mit Sitz in Pietermaritzburg (SĂŒdafrika). Das Unternehmen wurde 1991 von Neil Woolridge gegrĂŒndet und reprĂ€sentiert seit 23 Jahren die Rallye-Raid-AktivitĂ€ten von Ford Southern Africa. Die Fahrer gewannen mehrere nationale Meisterschaften auf der ganzen Welt, erreichten Top-5-EtappenplĂ€tze bei der Rallye Dakar und gewannen die Rally Do Sertoes, eine anspruchsvolle 7-tĂ€gige Rallye-Raid-Veranstaltung in Brasilien, von 2015 bis 2019 rekordverdĂ€chtige fĂŒnf Mal in Folge.

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, ĂŒbermittelt durch news aktuell

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: