Die neue BMW R 1250 RS

BMW R 1250 RS

FĂŒr ein Höchstmaß an sportlich-dynamischem Touring-Erlebnis prĂ€sentiert sich die R 1250 RS jetzt noch innovativer und ausgefeilter.

FĂŒr ein Höchstmaß an sportlich-dynamischem Touring-Erlebnis prĂ€sentiert sich die R 1250 RS jetzt noch innovativer und ausgefeilter.

In Verbindung mit dem Boxermotor steht das legendĂ€re BMW Motorrad KĂŒrzel „RS“ in der Welt des Sporttouring schlechthin als Synonym fĂŒr sportlich-dynamischen Fahrspaß auf Landstraßen und zugleich souverĂ€nen Komfort auf ausgedehnten Touren. Sportliche Gangart mit tiefen SchrĂ€glagen oder Langstreckenetappen par force zu zweit und mit UrlaubsgepĂ€ck – eine BMW RS beherrschte schon immer beides. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, hat BMW Motorrad der neuen R 1250 RS einige neue SerienumfĂ€nge und Sonderausstattungen angedeihen lassen – fĂŒr noch mehr dynamische Fahrfreude und entspannten Sporttouring-Genuss auf höchstem Niveau.

FĂŒr antrittsstarken Vortrieb sorgt dabei wie bisher der legendĂ€re Zweizylinder-Boxermotor. Nach wie vor verfĂŒgt er ĂŒber einen Hubraum von 1 254 cm3 und leistet auch in der aktuellen EU5-Zulassung 100 kW (136 PS). Dank BMW ShiftCam Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite bietet er urwĂŒchsige Kraft ĂŒber das gesamte Drehzahlband, hohe Laufruhe und Laufkultur sowie hervorragende Verbrauchs- und Emissionswerte.

Dynamic Traction Control (DTC) und neuer Fahrmodus „ECO“ serienmĂ€ĂŸig. Fahrmodi Pro mit Fahrmodi-Vorauswahl und Motorschleppmomentregelung (MSR) als Sonderausstattung.

FĂŒr hohe Fahrsicherheit durch bestmögliche Traktion sorgt serien-mĂ€ĂŸig die Dynamische Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control). Mit dem neuen, nun ebenfalls serienmĂ€ĂŸigen Fahrmodus „ECO“ wird der Fahrer animiert und unterstĂŒtzt, möglichst verbrauchsgĂŒnstig zu fahren.

Mit dem ECO-Fahrmodus wird es möglich, die innovative BMW Motorrad ShiftCam Motortechnologie primĂ€r so zu nutzen, dass sich die maximale Reichweite erzielen lĂ€sst. Im ECO-Modus wird der Fahrer mit weicher Gaskennlinie und moderater Motordrehmomentbegrenzung dazu animiert, möglichst verbrauchsgĂŒnstig zu fahren. Das TFT-Farb-Display unterstĂŒtzt dabei im ECO-Modus mit einer Effizienzanzeige in der oberen Statuszeile. Wenn der Wunsch nach maximaler Performance – zum Beispiel fĂŒr einen Überholvorgang mit hoher Beladung oder bergauf – besteht, so kann ĂŒber den Fahrmodustaster schnell und einfach auf einen anderen Fahrmodus umgeschaltet werden.

Als Sonderausstattung ab Werk kann die neue R 1250 RS mit der Option Fahrmodi Pro ausgerĂŒstet werden. Sie stellt unter anderem weitere, individuell konfigurierbare Fahrmodi bereit. Mit der Fahrmodi-Vorauswahl kann sich der Fahrer eine individuelle Auswahl an Fahrmodi auf den Fahrmodustaster legen. Ebenfalls Bestandteil von Fahrmodi Pro ist die Motorschleppmomentregelung (MSR). Mit ihr lassen sich instabile FahrzustĂ€nde, die im Schubbetrieb oder beim Herunterschalten durch zu hohen Bremsschlupf am Hinterrad entstehen können, sicher vermeiden.

BMW Integral ABS Pro (teilintegral) und Dynamischer Bremsassistent Dynamic Brake Control (DBC) serienmĂ€ĂŸig.

Als beliebter Sporttourer prĂ€sentiert sich die R 1250 RS in ihrer neuesten Auflage mit dem serienmĂ€ĂŸigen BMW Integral ABS Pro. Dabei handelt es sich um eine Bremsanlage, die noch mehr Sicherheit beim Bremsen – selbst in SchrĂ€glage – bietet und sozusagen noch weiter voraus denkt. Mit dem weiteren Ausbau des Fahrmodi-Konzeptes kommen auch weitere neue Funktionen hinzu. Beispielsweise die erweiterte Anpassung der ABS-Regelcharakteristik an den jeweiligen Fahrmodus. Zudem unterstĂŒtzt der dynamische Bremsassistent DBC (Dynamic Brake Control) den Fahrer zusĂ€tzlich bei Notbremsmanövern. Er bietet noch mehr Sicherheit beim Bremsen auch in schwierigen Situationen durch Vermeidung einer unbeabsichtigten GasbetĂ€tigung. Durch einen Eingriff in die Motorsteuerung wird das Antriebsmoment wĂ€hrend des Bremsens reduziert und die Bremsleistung am Hinterrad wird voll ausgeschöpft. Dadurch bleibt das Motorrad stabil und der Bremsweg wird verkĂŒrzt.

TFT-Farb-Display mit Core Screen „Sport“, neu gestaltete LED-Blinkleuchten sowie ikonisches Tagfahrlicht serienmĂ€ĂŸig.

Wie bisher ist die neue R 1250 RS mit einem TFT-Farb-Display mit integrierter Pfeilnavigation und umfangreicher Connectivity ausgerĂŒstet. Ausgezeichnete Ablesbarkeit, ĂŒbersichtliche MenĂŒfĂŒhrung und ein hoch integriertes Bedienkonzept markieren dabei die Spitzenstellung unter den SerienmotorrĂ€dern. Es bietet maßgeschneiderte Bildschirmdarstellungen fĂŒr verschiedene Einsatzzwecke. Darunter die Bildschirmdarstellung Core Screen „Sport“, die in Echtzeit unter anderem ĂŒber die gefahrene sowie die maximale SchrĂ€glage und auch Regeleingriffe – etwa von ABS Pro oder DTC – informiert. Neu gestaltete LED-Blinkleuchten (auch fĂŒr USA) sowie das ikonische Tagfahrlicht (nicht in allen LĂ€ndern zulĂ€ssig; ohne Tagfahrlichtfunktion wird die Lichtikone als Positionslicht ausgefĂŒhrt) runden die neuen SerienumfĂ€nge im Bereich der Elektrik und Elektronik ab.

USB-Steckdose sowie Intelligenter Notruf serienmĂ€ĂŸig. Sitzheizung fĂŒr Fahrer und Sozius fĂŒr geschĂ€rfte Tourentauglichkeit sowie Rohrlenker als Sonderausstattungen.

Die neue BMW R 1250 RS bietet jetzt bereits serienmĂ€ĂŸig zwei unterschiedliche Steckdosen. Die bisherige 12-Volt-Bordspannungs-Steckdose sowie zusĂ€tzlich eine USB-A-Steckdose mit 5 Volt Spannungsversorgung. Dieser am weitesten verbreitete USB-Steckdosentyp mit neu entwickelter Ladeelektronik ermöglicht ĂŒber den Anschluss eines Kabeladapters das Laden eines Smartphones wĂ€hrend der Fahrt. Es stehen bis zu 2 400 mA Ladestrom zur VerfĂŒgung, was je nach Smartphone-Typ ein Schnelladen ermöglicht. Ebenfalls serienmĂ€ĂŸig an Bord ist der Intelligente Notruf (eCall; nicht in allen LĂ€ndern verfĂŒgbar) fĂŒr schnelle Hilfe in NotfĂ€llen.

Eine Sitzheizung fĂŒr Fahrer und Sozius als neue Sonderausstattung ab Werk bietet zudem eine deutliche Komfortsteigerung bei niedrigen Außentemperaturen. Die Sitzheizung ist in Kombination mit zwei einzelnen Sitzen verfĂŒgbar und wird ausschließlich in Kombination mit Griffheizung angeboten. FĂŒr die Fahrersitzheizung mit fĂŒnf Heizstufen wurde ein neues, komfortables Bedienkonzept entwickelt. Dabei werden ĂŒber ein MenĂŒ gleichzeitig die Einstellungen der Griffheizung – in Kombination mit der Sitzheizung mit fĂŒnf anstatt zwei Heizstufen – bedient. Die Soziussitzheizung verfĂŒgt ĂŒber zwei Heizstufen und wird ĂŒber einen Kippschalter unten links am Heckrahmen bedient.

Als neue Sonderausstattung ab Werk sowie auch als Original BMW Motorrad Zubehör steht nun ein Rohrlenker zur VerfĂŒgung. Der Rohrlenker ist etwas breiter und höher als die serienmĂ€ĂŸigen Lenkerstummel und zudem weniger stark gepfeilt. Damit kann neben den als Sonderausstattung beziehungsweise Original BMW Motorrad Zubehör erhĂ€ltlichen unterschiedlichen Fahrersitzen nun auch die Lenkerergonomie der R 1250 RS individuell, hin zu einer noch entspannteren und aufrechteren Sitzposition angepasst werden.

Sporttouring in Style: Die neue R 1250 RS in einer attraktiven Basisfarbe sowie in den beiden Modellvarianten Triple Black und Sport. Neue Sonderausstattung Soloheck.

In der Basisvariante signalisiert die neue BMW R 1250 RS ihre geschĂ€rften Sporttouring-QualitĂ€ten und ihre Allround-Talente in der Farbe Lightwhite uni in Verbindung mit einem schwarzen Rahmen. Mit den als Sonderausstattungen ab Werk verfĂŒgbaren Modellvarianten Triple Black und Sport stehen zudem zwei besonders ausdrucksstarke Farbkonzepte zur VerfĂŒgung.

Modellvariante Sport:

‱ Karosseriefarbe Lightwhite uni/Racingblue metallic/Racingred, Rahmen Lightwhite uni, BremssĂ€ttel v./h. gold, Bugspoiler blau, Windschild getönt (nicht fĂŒr USA), Soloheck (alternativ Soziuspaket).

Modellvariante Triple Black:

‱ Karosseriefarbe Blackstorm metallic, Rahmen achatgrau, BremssĂ€ttel v./h. gold, Motorspoiler Edelstahl, Tankblende Pure, Soloheck (alternativ Soziuspaket).

Die neue Sonderausstattung Soloheck unterstreicht die sportlichen Ambitionen der neuen R 1250 RS und lĂ€sst sie in diesem Bereich besonders leicht und dynamisch wirken. Dabei werden der Soziussitz durch eine lackierte Kunststoffabdeckung ersetzt sowie die Soziusfußrasten und die Soziushaltegriffe entfernt.

Soll die volle Soziustauglichkeit der R 1250 RS erhalten bleiben, steht innerhalb der Modellvarianten als alternativer Paketinhalt das Soziuspaket zur VerfĂŒgung. Es enthĂ€lt alle Bauteile, die durch das Soloheck entfallen.

Highlights der neuen BMW R 1250 RS:

‱ UrwĂŒchsiger Boxermotor mit BMW ShiftCam Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite.

‱ Kraftvoller Antritt ĂŒber das gesamte Drehzahlband, vorbildliche Verbrauch- und Emissionswerte sowie Laufruhe und Laufkultur.

‱ Leistung und Drehmoment: 100 kW (136 PS) bei 7 750 min–1 und 143 Nm bei 6 250 min–1.

‱ Dynamische Traktionskontrolle (DTC) serienmĂ€ĂŸig.

‱ BMW Integral ABS Pro (teilintegral) serienmĂ€ĂŸig.

‱ Dynamic Brake Control (DBC) serienmĂ€ĂŸig.

‱ Drei Fahrmodi serienmĂ€ĂŸig.

‱ Fahrmodus „ECO“ fĂŒr besonders ökonomisches Fahren serienmĂ€ĂŸig.

‱ Fahrmodi Pro mit zusĂ€tzlichen Fahrmodi und neuer Fahrmodi-Vorauswahl sowie Motorschleppmomentregelung (MSR) als Sonderausstattung ab Werk.

‱ Core Screen „Sport“ serienmĂ€ĂŸig.

‱ Neue LED-Blinkleuchten und Tagfahrlicht serienmĂ€ĂŸig.

‱ Bordspannungs- und USB-Steckdose serienmĂ€ĂŸig.

‱ Sitzheizung fĂŒr Fahrer und Sozius fĂŒr geschĂ€rfte Reise- und Tourentauglichkeit als Sonderausstattung ab Werk.

‱ Rohrlenker als Sonderausstattung ab Werk.

‱ Neue Sonderausstattung Soloheck.

‱ Intelligenter Notruf serienmĂ€ĂŸig.

‱ Eine attraktive Basisfarbe sowie als Sonderausstattungen ab Werk die beiden Modellvarianten Triple Black und Sport.

‱ Erweitertes Programm an Sonderausstattungen und Original BMW Motorrad Zubehör.

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: