Best Cars 2020: Suzuki Jimny fÀhrt auf Platz zwei

Suzuki Jimny

Suzuki GelĂ€nde-Allrounder erfolgreich in der Kategorie kompakte SUV/GelĂ€ndewagen – Import bei der Leserwahl der Zeitschrift „auto motor und sport“

Bensheim – Die Neukonzeption der Offroad-Legende von Suzuki kommt beim Verbraucher weiter bestens an: Der Jimny, der im Herbst 2018 in zweiter Generation in Europa auf den Markt gekommen war, fuhr bei den „Best Cars 2020“ in der Import-Kategorie kompakte SUV/GelĂ€ndewagen auf den zweiten Platz.

Mehr als 100.000 Leserinnen und Leser hatten bei der Wahl „Best Cars 2020“ des Magazins „auto motor und sport“, die bereits zum 44. Mal durchgefĂŒhrt wurde, ihre Stimmen abgegeben. Insgesamt standen 387 Modelle in elf Fahrzeugkategorien zur Auswahl. Die feierliche Preisverleihung fand nun in Stuttgart statt.

Seiichi Maruyama, Managing Director bei Suzuki Deutschland: „Unser Dankeschön gilt allen Leserinnen und Lesern fĂŒr dieses herausragende Votum. Es bestĂ€tigt, dass der Jimny absoluten Kultstatus genießt und weiterhin einen besonderen Platz im Modellangebot von Suzuki in Deutschland einnimmt.“

Kompakte Maße und Potenzial zum Kultstatus

Mit nur 1.165 Kilogramm Leergewicht (inklusive Fahrer) und seinen kompakten Maßen gehört der Suzuki Jimny zu den Offroad-Leichtgewichten. Mit seinem zuschaltbaren ALLGRIP PRO Allradantrieb inklusive GelĂ€ndeuntersetzung ist der 3,65 Meter lange Allradantrieb-Allrounder auf jedem Untergrund zuhause. Dabei nimmt der Jimny in der Suzuki Markenhistorie bereits seit Jahrzehnten einen wichtigen Stellenwert ein und unterstreicht die langjĂ€hrige Allradkompetenz des japanischen Herstellers. Bereits 1979 begann mit der PrĂ€sentation des Suzuki LJ80 auf der IAA 1979 die Erfolgsgeschichte des Modells.

Best Cars 2020: Suzuki Jimny fÀhrt auf Platz zwei.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Jimny 1.5 ALLGRIP: innerorts 7,7 l/100 km, außerorts 6,2 l/100 km, kombinierter Testzyklus 6,8 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 154 g/km (VO EG 715/2007)

Kraftstoffverbrauch Suzuki Jimny 1.5 ALLGRIP AT: innerorts 8,4 l/100 km, außerorts 6,9 l/100 km, kombinierter Testzyklus 7,5 l/100 km; CO2-Ausstoß kombinierter Testzyklus 170 g/km (VO EG 715/2007)

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden ĂŒber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei derDeutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhĂ€ltlich ist.

Seit dem 01. September 2017 werden Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten PrĂŒfverfahren fĂŒr Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren PrĂŒfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs- und der CO2-Emmissionen, typgenehmigt. Seit dem 01. September 2018 ersetzt WLTP das bisherige PrĂŒfverfahren den Neuen EuropĂ€ischen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren PrĂŒfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emmissionswerte in vielen FĂ€llen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind in der Werbung noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren und wurden zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurĂŒckgerechnet. Die Berechnung der Kfz-Steuer bemisst sich weiterhin nach Antriebsart, Hubraum und dem offiziellen CO2-Wert des Fahrzeugs. Seit dem 01. September 2018 werden dann aber die WLTP-Werte herangezogen, um die Kfz-Steuer festzulegen.

%d Bloggern gefÀllt das: