Audi RS Q e-tron spart bei der Rallye Dakar 2023 mehr als 60 Prozent Kohlenstoffdioxid ein

Audi RS Q e-tron Rallye Dakar 2023

Der Tankinhalt des RS Q e-tron besteht zu 80 Prozent aus nachhaltigen Komponenten, darunter ETG und e-Methanol.

Der Tankinhalt des RS Q e-tron besteht zu 80 Prozent aus nachhaltigen Komponenten, darunter ETG und e-Methanol. Diesen Kraftstoff ben√∂tigt der Energiewandler, dessen verbrennungsmotorischer Part mit hoher Verdichtung und damit sehr effizient arbeitet, um Strom f√ľr den elektrischen Antrieb zu liefern. W√§hrend also das Antriebskonzept grunds√§tzlich gegen√ľber konventionellen Systemen bereits weniger Kraftstoff ben√∂tigt, ergibt sich nun eine weitere Optimierung. ‚ÄěMit dieser Kraftstoffmischung spart der Audi RS Q e-tron mehr als 60 Prozent Kohlenstoffdioxidemissionen ein‚Äú, sagt Dr. Fabian Titus, Entwicklung Applikation und Thermodynamik.

Diese von Audi vorangetriebene Entwicklung entspricht den strengen chemischen Ma√ügaben des Kraftstoff-Reglements von FIA und ASO. Sie √§hneln den Vorschriften f√ľr handels√ľbliche Kraftstoffsorten mit 102 Oktan. Ein so hoher Wert garantiert die Klopffestigkeit des Kraftstoff-Luft-Gemischs beim Verbrennungsvorgang. Mit diesem innovativen Kraftstoff erzielt der Verbrennungsmotor sogar einen geringf√ľgig h√∂heren Wirkungsgrad als mit fossilbasiertem Benzin. Der Sauerstoffgehalt im reFuel reduziert allerdings die Energiedichte des Kraftstoffes, weshalb der volumetrische Heizwert sinkt. Deshalb ben√∂tigt der RS Q e-tron ein gr√∂√üeres Tankvolumen. Einen Reglement-Vorteil erh√§lt das Fahrzeug dadurch nat√ľrlich nicht, denn Fuel Flow Meter (Kraftstoffdurchflussmesser) ermitteln den Energieverbrauch im Sinne der Chancengleichheit unter den Teilnehmern mit h√∂chster Pr√§zision.

Bereits im Premierenjahr hat die erste Baustufe des RS Q e-tron im Januar und M√§rz 2022 die Rallye-Tagesetappen dank des elektrischen Antriebs mit Energiewandler √ľberaus energieeffizient absolviert. Eine deutlich verbesserte CO2-Bilanz ergibt sich zus√§tzlich durch den direkten Einsatz erneuerbarer Kraftstoffe in HEV-Modellen (Hybrid Electric Vehicles) wie dem¬†RS Q e-tron und allgemein in hocheffizienten Hybridfahrzeugen f√ľr den Stra√üenverkehr.

Die Vision von Audi ist es, mit 100 Prozent erneuerbarem Kraftstoff die anspruchsvollsten Rennen der Welt zu fahren. Nachdem die Vier Ringe seit mehr als vier Jahrzehnten f√ľr einen Technologietransfer zwischen Motorsport und Serie stehen, er√∂ffnet der Einsatz von reFuels eine zus√§tzliche Dimension: Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor und Hybridantrieb k√∂nnen auch in Zukunft mit reFuels einen wirksamen Beitrag zur Verringerung von Treibhausgasen leisten.

√ľbermittelt durch Audi

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: