L steht fĂŒr Langstrecke – Audi Q6L e-tron

Audi Q6L e-tron

Das vollelektrisch angetriebene Fahrzeug wird auf der FrĂŒhjahrsmesse in der chinesischen Hauptstadt als Exterieurmodell gezeigt.

Das vollelektrisch angetriebene Fahrzeug wird auf der FrĂŒhjahrsmesse in der chinesischen Hauptstadt als Exterieurmodell gezeigt. Die Serienversion soll dann im vierten Quartal 2024 der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Wie andere PPE-Modelle fĂŒr den chinesischen Markt wird auch der Audi Q6L e-tron in einer neuen Fabrik in Changchun produziert. Die ersten Auslieferungen an Kund_innen erfolgen 2025.

Der Audi Q6L e-tron zeichnet sich durch beeindruckende Fahr- und Ladeleistungen, exzellente Effizienz und eine noch grĂ¶ĂŸere Reichweite als das globale Modell aus. Der um 105 Millimeter verlĂ€ngerte Radstand ermöglicht auch den Einbau einer grĂ¶ĂŸeren Batterie. Damit werden CLTC-Reichweiten von mehr als 700 Kilometern möglich sein. Der Buchstabe “L” im Namen weist auf den langen Radstand hin, der zudem auch zum Markenzeichen fĂŒr herausragende Langstreckentauglichkeit wird.

Audi baut schon seit Jahrzehnten L-Modelle mit verlĂ€ngertem Radstand fĂŒr den chinesischen Markt. Der A6L und der A4L sind die bekanntesten Großserienversionen, daneben gibt es den Q5L, den A8L und den A8L Horch. Jetzt erweitert Audi die Q6 e-tron Familie um das L-Modell – mit noch mehr Platz, Komfort und Alltagstauglichkeit. Zusammen mit der neuen Designphilosophie im Innenraum schafft der Q6L e-tron ein sehr exklusives und großzĂŒgiges Raumangebot fĂŒr die Passagiere.

Der Audi Q6L e-tron verkörpert das markante SUV-Design von Audi mit einer konsequent weiterentwickelten e-tron spezifischen Designsprache. Schon auf den ersten Blick wird deutlich, dass sich der Audi Q6L e-tron deutlich von der globalen Version unterscheidet. Vor allem die neu gestaltete Frontpartie mit einer Evolution des Audi-Markengesichts setzt bei der China-spezifischen Version eigene Akzente.

Um das fortschrittliche und einzigartige Außendesign des Q6L e-tron zu betonen, werden fĂŒr die China-spezifische Version exklusive Farben erhĂ€ltlich sein. Lilac Grey, das auf der Automesse in Peking am Außenmodell gezeigt wird, ist eine davon.

Mit dem verlĂ€ngerten Radstand und einer entsprechend gestreckten, geschwungenen Dachlinie wirken die Seitenlinien besonders elegant und in perfekter Proportion. Wegweisende Technologien, nicht zuletzt beim Licht, machen „Vorsprung durch Technik“ sowie Premium-ElektromobilitĂ€t von Audi fĂŒr die chinesischen Kund_innen erlebbar.

Die gemeinsam mit Porsche entwickelte PPE und die Elektronikarchitektur E3 1.2 sind wichtige Meilensteine beim Ausbau des weltweiten Audi-Angebots an vollelektrisch angetriebenen Modellen. Die kommenden Audi Fahrzeuge markieren den Beginn einer umfassenden StĂ€rkung und VerjĂŒngung des Modellportfolios.

„Mit dem Q6L e-tron bringen wir die technologischen Vorteile unserer neuen Premium Platform Electric nach China. Das Modell unterstreicht unser Versprechen, bis 2027 Elektrofahrzeuge in allen Kernsegmenten anzubieten“, sagte Gernot Döllner, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG, bei der Weltpremiere auf der Automobilmesse in Peking.

Beeindruckende Reichweite und Ladeleistung

Leistungsstarke, kompakte und hocheffiziente Elektromotoren sowie eine neu entwickelte Lithium-Ionen-Batterie aus zwölf Modulen und 192 prismatischen Zellen mit einer BruttokapazitĂ€t von insgesamt 107 kWh (+7 kWh im Vergleich zu der Variante, die zum Marktstart im Q6 e-tron quattro verfĂŒgbar sein wird) sorgen fĂŒr eine Reichweite von mehr als 700 Kilometern nach CLTC.

Dank der 800-Volt-Technologie und einer maximalen DC-Ladeleistung von serienmĂ€ĂŸig 270 kW sind mit dem Audi Q6L e‑ tron kurze Ladestopps möglich. Bis zu 260 Kilometer Reichweite können in nur zehn Minuten an einer entsprechenden Ladestation (High Power Charging, HPC) aufgeladen werden. Der Ladezustand (State of Charge, SoC) erhöht sich innerhalb von 25 Minuten von 10 auf 80 Prozent. Ein intelligentes Thermomanagement trĂ€gt wesentlich zur hohen Ladeleistung und Langlebigkeit der Hochvoltbatterie im Q6L e-tron bei.

Der Q6L e-tron wird mit Heckantriebsversion und einer Systemleistung von 255 kW sowie mit quattro‑Allradantrieb und 345 kW angeboten. Die Version mit Heckantrieb bietet ein deutliches Plus an Effizienz und Reichweite, wĂ€hrend die quattro-Variante fĂŒr eine hervorragende Traktion und Fahrdynamik steht.

Eleganz und Evolution: das Äußere

Der Audi Q6L e-tron ist im Premium-Mittelklassesegment positioniert. Mit einer FahrzeuglĂ€nge von 4.884 Millimetern, einer Breite von 1.965 Millimetern und einer Höhe von 1.687 Millimetern bietet das SUV ein Höchstmaß an Platz, Komfort und Alltagstauglichkeit. Der Radstand von 2.995 Millimetern ermöglicht im Fond eine Beinfreiheit wie in der Business Class.

Dank der Premium Platform Electric verfĂŒgen alle Modelle der Audi Q6 e-tron Familie ĂŒber perfekte Proportionen. Die L-Version ĂŒbertrifft den Auftritt der anderen Varianten noch einmal: Die bemerkenswerte Eleganz seines langen Radstands und der gestreckten Dachlinie kombiniert mit dem markanten SUV-Look sorgt fĂŒr einen unvergleichlich dynamischen Auftritt. Organisch geformte FlĂ€chen werden durch die prĂ€zise LinienfĂŒhrung der Karosserie strukturiert und erzeugen auch im Stand ein charakteristisches Spiel von Licht und Schatten.

Das Greenhouse spannt sich niedrig und straff ĂŒber den kraftvollen Karosseriekörper. Es verjĂŒngt sich zum Heck hin, und die sanft abfallenden D-SĂ€ulen fließen elegant in die charakteristisch geformten Karosserieschultern. Der Übergang der D‑SĂ€ulen zum Dach hin verleiht dem Fahrzeug mehr Dynamik und lĂ€sst die Kabine gestreckter wirken. Eine markante Linie, die von den Heckleuchten bis in die TĂŒren des Fonds verlĂ€uft, betont den oberen Bereich der „quattro blisters“ – jene Konturen der Karosserie, auf denen die Kabine zu ruhen scheint.

Diese skulpturale Betonung des Rades ist ein Kernelement der Audi Design-DNA. Audi nennt dieses zentrale Gestaltungsprinzip „Technik sichtbar machen“. Das dynamische Heck erzeugt eine Mischung aus sportlicher Eleganz und Kraft. Mit seinem durchgehenden Leuchtenband verleiht diese Heckarchitektur dem Q6L e-tron die fĂŒr Audi typische Klarheit und SouverĂ€nitĂ€t.

Die 21-Zoll-RĂ€der sind aerodynamisch optimiert und kehren die klassische FlĂ€chenverteilung mit schlanken Speichen und flachen LufteinlĂ€ssen optisch um. Dabei unterbrechen die kompakten Öffnungen das flache Design der RĂ€der nur geringfĂŒgig, da die Scheibenbremsen nur selten zum Einsatz kommen und daher wenig KĂŒhlluft benötigen.

Neu und erstmalig bei Audi sind auch die fast bĂŒndig in die TĂŒrflĂ€chen integrierten Griffe. Ein NĂ€herungssensor an der Unterseite der Griffe entriegelt bei Bedarf das Schloss – die TĂŒr springt leicht und ohne Kraftaufwand auf und muss nur noch manuell geöffnet werden.

Die aufrechte Front ist eine evolutionĂ€re Weiterentwicklung des e-tron Markengesichts. Wie fĂŒr einen elektrisch angetriebenen Audi typisch, ist der zentrale Bereich des Q6L e-tron aerodynamisch optimal geschlossen und integriert. Erstmals hat die Marke fĂŒr den chinesischen Markt ein komplett neues Frontdesign entwickelt: Die Audi-Designer haben das zentrale Element in die breitere FrontschĂŒrze integriert, beide sind glĂ€nzend schwarz gefĂ€rbt. Dadurch wird die Front zu einer betont horizontalen Skulptur, die weit in die Seiten reicht und den SUV flacher und zur Straße hin orientiert erscheinen lĂ€sst. Große seitliche LufteinlĂ€sse unterstreichen den dynamischen Auftritt, wĂ€hrend die flachen Proportionen der geteilten Leuchteinheit dem Q6L e-tron einen entschlossenen Ausdruck verleihen.

Neu sind die erstmals beleuchteten Markenlogos mit den Vier Ringen an Front und Heck. Ein weiches Projektionslicht verbindet sie optisch mit den Scheinwerfern im KĂŒhlergrill. Auch im Nachtdesign ist der Q6L e-tron klar als Audi zu erkennen.

Innovative Lichttechnologie

Mit der Q6 e-tron Baureihe schlĂ€gt Audi ein neues Kapitel der ElektromobilitĂ€t und Lichttechnologie auf. Mit der Weltneuheit der aktiven digitalen Lichtsignatur begrĂŒndet die Audi Q6 e-tron Familie eine neue Ära, geprĂ€gt von einzigartigem Design und einer Ästhetik, die es so nur bei Audi gibt.

Ein Softwaremodul in einem der fĂŒnf DomĂ€nenrechner des Audi Q6L e-tron macht diese Form der Lichtsignatur möglich. Bei den digitalen OLED-Heckleuchten der zweiten Generation erzeugen die sechs OLED-Panels mit 360 Segmenten nach einem speziell entwickelten Algorithmus alle zehn Millisekunden ein neues Bild.

Dank der perfekten Synthese aus Lichtdesign und zukunftsweisender Technologie wirkt das Licht im neuen Audi Q6L e‑ tron lebendiger und intelligenter denn je. Die aktive digitale Lichtsignatur unterstreicht den Status von Audi als Branchenpionier in der Lichttechnik.

Auf der Vorderseite wird die aktive digitale Lichtsignatur durch den Algorithmus erzeugt, der mit zwölf Segmenten interagiert, die sich auf- und abdunkeln. Auf der RĂŒckseite werden alle digitalen OLED-Segmente fĂŒr diesen Zweck verwendet. Die einzelnen Lichtsegmente interagieren so, dass das Gesamtbild der Lichtsignatur konstant bleibt, insbesondere in Bezug auf die Helligkeit.

Die Technologie, die erstmals im Audi Q6L e-tron zum Einsatz kommt, setzt auch in puncto Individualisierung neue MaßstĂ€be: Mit acht digitalen Lichtsignaturen im neu gestalteten Tagfahrlicht der Matrix LED-Scheinwerfer und den optionalen digitalen OLED-Heckleuchten der zweiten Generation lĂ€sst sich der Q6L e-tron auf völlig neue Weise personalisieren. Der Wechsel zwischen den Signaturen erfolgt schnell und einfach ĂŒber das entsprechende FahrzeugmenĂŒ.

Mit der zweiten Generation der digitalen OLED-Heckleuchten hebt der Audi Q6L e-tron Lichtdesign, FunktionalitÀt und damit auch die Verkehrssicherheit auf ein neues Niveau. Erstmals können die digitalen OLED-Heckleuchten gezielt mit der unmittelbaren Umgebung kommunizieren.

Auch die Sicherheitsfunktionen hat Audi konsequent weiterentwickelt. Die AnnÀherungserkennung, die bereits in anderen Audi-Modellen vorhanden ist, wurde im neuen Q6L e-tron um das Kommunikationslicht erweitert. Es warnt andere Verkehrsteilnehmer vor UnfÀllen und Pannen. Dazu zeigt das Kommunikationslicht in kritischen Fahr- oder Verkehrssituationen eine spezifische statische Heckleuchtensignatur mit integrierten Warnsymbolen in der digitalen OLED-Heckleuchte an.

Ebenfalls ein klares Plus fĂŒr die Sicherheit: An der Unterseite des Heckspoilers befindet sich ein LED-Leuchtelement, das die zentrale Bremsleuchte beim Bremsen großflĂ€chig und gut sichtbar auf die Heckscheibe projiziert.

Mehr denn je auf China zugeschnitten: Innenraum, Infotainment und Fahrerassistenzsysteme

„Der Q6L e-tron wird sich stĂ€rker als je zuvor vom globalen Modell unterscheiden, sowohl was das Außendesign als auch das digitale Innenraumerlebnis betrifft. Der Innenraum des Audi Q6L e-tron ist konsequenter als je zuvor auf die BedĂŒrfnisse der chinesischen Kundinnen und Kunden ausgerichtet“, sagt CEO Gernot Döllner. Neben einem exklusiven Innenraumdesign haben die Audi-Ingenieure der Technischen Entwicklung in Peking und Deutschland zahlreiche Infotainment-Funktionen integriert, die auf die WĂŒnsche der Kund_innen und die Anforderungen des chinesischen Marktes abgestimmt sind. So wird der Fahrzeuginnenraum fĂŒr Fahrende und Passagiere in China zu einem individuellen digitalen Erlebnis.

Erstmals wurden zahlreiche Fahrerassistenzsysteme exklusiv fĂŒr die Erwartungen chinesischer Kund_innen entwickelt, darunter der adaptive Fahrassistent Pro und der Parkassistent Pro. Basierend auf einer umfassenden Sensorik (u.a. Lidar- und Radarsensoren, Kameras und Ultraschallsensoren) und V2X-Technologien werden diese Funktionen die Fahrer_in in weitaus umfassenderen Szenarien beim Fahren und Einparken unterstĂŒtzen als bei allen bisherigen Audi-Modellen. Zusammen mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie etwa dem RĂŒckfahrassistenten wird der Q6L e-tron den chinesischen Kund_innen völlig neue Dimensionen von Komfort und Sicherheit eröffnen.

Die Basis – sowohl fĂŒr Infotainment- als auch fĂŒr Fahrerassistenz-Funktionen – ist die neu entwickelte Elektronikarchitektur E3 1.2. Der Name E3 steht fĂŒr Ende-zu-Ende-Elektronikarchitektur. Übergeordnetes Ziel bei der Entwicklung war es, eine zukunftssichere, standardisierte Plattform zu schaffen. Die funktionsorientierte Architektur basiert auf einer neuen DomĂ€nenrechnerstruktur mit fĂŒnf Hochleistungsrechnern (High-Performance Computing Platform, HCP), die alle Fahrzeugfunktionen steuern – vom Infotainment ĂŒber Fahrfunktionen bis hin zum teilautomatisierten Fahren in spĂ€teren Evolutionsstufen. Die bisher rechenstĂ€rkste Elektronikarchitektur ist konsequent auf die KundenbedĂŒrfnisse ausgerichtet.

Ein Schwerpunkt der Entwicklung lag auf der leistungsfĂ€higen und sicheren Vernetzung von DomĂ€nenrechnern, SteuergerĂ€ten, Sensoren und Aktoren, um komplexere Systeme zu beherrschen und die ModularitĂ€t zu erhalten. DarĂŒber hinaus zeichnet sich die E3 1.2 durch eine nahtlose, leistungsfĂ€hige Backend-Anbindung fĂŒr Car-to-X-Schwarmdatenanwendungen und rechenintensive Offboard-Funktionen aus.

In China, fĂŒr China – Produktion in Changchun

Der Audi Q6L e-tron und weitere Modelle auf Basis der PPE fĂŒr den chinesischen Markt werden in einem neuen Werk in Changchun gebaut. Das Werk ist der Stammsitz der Audi FAW NEV Company. Es ist nicht nur das erste Audi-Werk in China, das ausschließlich vollelektrische Fahrzeuge produziert, sondern setzt auch neue MaßstĂ€be in Sachen Digitalisierung, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Mit dem globalen Umweltprogramm „Mission:Zero“ setzt sich Audi fĂŒr Dekarbonisierung, verantwortungsvollen Wasserverbrauch, Ressourceneffizienz und BiodiversitĂ€t ein – auch in diesem neuen Werk. Die Audi FAW NEV Company setzt in allen Produktionsbereichen energieeffiziente und nachhaltige Technologien ein. Zudem ĂŒberwacht das Unternehmen kontinuierlich die Effizienz aller Anlagen.

Die lokale Produktion des Q6L e-tron wird Ende 2024 beginnen, die Auslieferung an Kund_innen startet 2025. Weitere Volumenmodelle folgen ab 2025 mit der Baureihe Audi A6 e-tron.

Weitere Informationen zum Messeauftritt von Audi auf der Auto China gibt es im Audi MediaCenter.

ĂŒbermittelt durch Audi

 

Das könnte Sie auch interessieren: