Weltpremiere fĂŒr den Lexus LF-Z Electrified

Lexus LF-Z Electrified

Mit der heutigen Online-Weltpremiere des LF-Z Electrified Concept blickt Lexus in die Zukunft der Fahrzeugentwicklung und startet eine neue Ära.

Die japanische Premium-Automobilmarke hat sich mit dem weltweit umfangreichsten Portfolio an Premium-Hybridfahrzeugen sowie der Produktion des Supersportwagens LFA und anderer F Performance-Modelle eine einzigartige Marktposition erarbeitet. Seit der EinfĂŒhrung des RX 400h im Jahr 2005 hat das Unternehmen weltweit fast zwei Millionen Hybridfahrzeuge verkauft. Heute bietet Lexus in rund 90 LĂ€ndern neun hybridelektrische und batterieelektrische Modelle an. Die Position als Innovator und AnfĂŒhrer bei elektrifizierten Antrieben bildet die perfekte Plattform, um nun neue Herausforderungen anzugehen.

Die Automobilindustrie befindet sich in einer beispiellosen Transformation. Dabei hat sie es mit sich verĂ€ndernden Lebensweisen und Wertvorstellungen der Kunden zu tun und verfolgt zugleich die dringende gesellschaftliche Aufgabe, KlimaneutralitĂ€t zu erreichen und die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen umzusetzen. Lexus wird seine StĂ€rken in Forschung und Entwicklung bestmöglich einbringen, um diese Ziele zu erreichen, und dabei weiterhin Premiumfahrzeuge bauen, die mit herausragenden Fahreigenschaften und Handwerkskunst die Kundenerwartungen ĂŒbertreffen.

Das neue LF-Z Electrified Concept zeigt Performance-Eigenschaften, Styling und Technologien, die Lexus bis 2025 in die Serie bringen will. Das Unternehmen nutzt dabei die Expertise aus der Entwicklung von Performance-Fahrzeugen und die Möglichkeiten elektrifizierter Antriebe, um die Lexus Driving Signature – das charakteristische Lexus Fahrerlebnis – weiterzuentwickeln.

Der LF-Z Electrified erreicht dies mit Hilfe fortschrittlicher Technologien und einer speziellen Elektro-Plattform. Die ideale Platzierung von Elektromotor und Batterie, der DIRECT4 Allradantrieb und weitere Features sorgen fĂŒr herausragende dynamische Fahrleistungen, die sich von denen konventioneller Modelle unterscheiden. Ebenfalls an Bord sind moderne Infotainment-Funktionen, die auch schon bald fĂŒr Lexus Kunden verfĂŒgbar sein werden.

Bis 2025 fĂŒhrt Lexus 20 neue oder ĂŒberarbeitete Modelle ein, darunter mehr als zehn batterieelektrische Varianten, Plug-in-Hybride und selbstladende Hybride, um die BedĂŒrfnisse der verschiedenen LĂ€nder und Regionen zu erfĂŒllen. Lexus stĂ€rkt sein Angebot im Limousinen- und SUV-Segment und prĂŒft auch die EinfĂŒhrung neuer Fahrzeugtypen, darunter beispielsweise Sportmodelle, Chauffeur-Fahrzeuge sowie Modelle in völlig neuen Kategorien.

Lexus will bis 2025 von allen Modellen elektrifizierte Varianten anbieten; bis dahin sollen elektrifizierte Fahrzeuge mehr als die HĂ€lfte des globalen Absatzes der Marke ausmachen. Bis 2050 will das Unternehmen KlimaneutralitĂ€t ĂŒber den gesamten Lebenszyklus aller Fahrzeuge erreichen, darunter auch in der Produktion, in der Teile- und Fahrzeuglogistik sowie in Entsorgung und Recycling. ZusĂ€tzlich zur sorgfĂ€ltigen Materialauswahl werden auch die Umweltauswirkungen der Materialherstellung berĂŒcksichtigt.

Im MĂ€rz 2024 wird Lexus ein neues Business- und Technologiezentrum in Shimoyama in der PrĂ€fektur Aichi (Japan) eröffnen, um die Planung und Entwicklung neuer Produkte zu beschleunigen. Die Teams aus Planung, Design und Entwicklung fĂŒr die nĂ€chste Generation von Fahrzeugen werden an einem Ort zusammengebracht, zugleich wird eine offene und wertvolle Zusammenarbeit mit externen Partnern gefördert.

Koji Sato, PrÀsident und Chief Branding Officer, Lexus International

„Ich möchte den Menschen in der ganzen Welt, die trotz der vielen Schwierigkeiten so hart arbeiten, meinen Respekt bekunden. Wir arbeiten an der Umsetzung einer klimaneutralen Gesellschaft, aber wir bieten zugleich auch in Zukunft die Freude an, die mit Autos verbunden ist. Damit wollen wir zur Zufriedenheit unserer Kunden und aller, die mit Lexus zu tun haben, beitragen. Wir fĂŒhren in diesem Jahr zwei neue Modelle ein und werden auch weiterhin innovative Produkte entwickeln, die Farbe in den abwechslungsreichen Lebensstil unserer Kunden bringen. Lexus besitzt den starken Willen, zu einer mobilen Gesellschaft der Zukunft beizutragen.“

Lexus LF-Z Electrified – Wesentliche Merkmale

Der Lexus LF-Z Electrified blickt in die Zukunft von Lexus: Design und Technologien des Konzeptfahrzeugs werden Einzug in neue Modelle halten, die bis 2025 eingefĂŒhrt werden.

Der Lexus LF-Z Electrified basiert auf einer speziellen EV-Plattform. Lexus macht damit einen wichtigen Schritt zur Verwirklichung der Lexus Electrified Vision, wonach „Elektrifizierungstechnologien zur deutlichen Steigerung der grundlegenden Leistungseigenschaften beitragen sollen“.  Auch mit dem neuen DIRECT4 Allradsystem unterscheidet sich das Konzeptfahrzeug von konventionellen Fahrzeugen.

Durch die Kombination von Technologien zur Elektrifizierung und Bewegungssteuerung, die Lexus ĂŒber die Jahre entwickelt hat, arbeitet Lexus an einem Fahrverhalten – der Lexus Driving Signature – das eine bessere und direkte Verbindung mit dem Fahrer herstellt.

Das imposante Außendesign vermittelt eine emotionale Anziehungskraft, die typisch ist fĂŒr die Marke Lexus, wĂ€hrend die Platzierung des Hochleistungs-Elektromotors im Heck zur Dynamik und AgilitĂ€t beitrĂ€gt.

Das Interieur ist ein offener und minimalistischer Raum, mit einem Tazuna Cockpit-Design, das auf die spezifischen Eigenschaften eines Elektrofahrzeugs zugeschnitten ist.

Die kĂŒnstliche Intelligenz (KI) des Fahrzeugs lernt im Dialog mit dem Fahrer seine persönlichen Vorlieben und Verhaltensweisen kennen und kann auf dieser Basis hilfreiche VorschlĂ€ge etwa zu RoutenfĂŒhrung und Zielinformationen machen. Unterwegs kĂŒmmert sie sich zudem um Sicherheitsaspekte und trĂ€gt damit zum ruhigen Gewissen des Fahrers bei.

Mensch und Maschine in enger Verbindung

Die Lexus Driving Signature gibt dem Fahrer das GefĂŒhl, direkt mit dem Fahrzeug verbunden zu sein: Beschleunigung, Verzögerung und Lenkung reagieren unvermittelt und gleichmĂ€ĂŸig.

FĂŒr diese FahrqualitĂ€t sind Design und Technik des LF-Z Electrified verantwortlich: speziell die optimale Platzierung von Batterie und Motor, die fĂŒr ideale Dynamik sorgen. Elektrifizierung bedeutet, dass das Packaging des Fahrzeugs nicht durch Motor und Getriebe eingeschrĂ€nkt wird – eine Evolution der grundlegenden Fahrzeugeigenschaften, die zur Verwirklichung der Lexus Driving Signature beitrĂ€gt.

Die lĂ€ngs unter dem Fahrzeugboden platzierte Batterie erhöht die Steifigkeit der Fahrzeugstruktur, senkt den Schwerpunkt und trĂ€gt dazu bei, GerĂ€usche und Vibrationen der FahrbahnoberflĂ€che zu absorbieren. Laufruhe und Fahrkomfort – zwei traditionelle Markenzeichen von Lexus Fahrzeugen – erreichen damit ein neues Niveau, und auch Platzangebot und Komfort im Innenraum steigen.

Das neue DIRECT4 System erlaubt eine freie und unabhĂ€ngige Verteilung der AntriebskrĂ€fte des drehmomentstarken Motors an alle vier RĂ€der. Je nach Fahrsituation und Anforderung lĂ€sst sich so Vorderrad-, Hinterrad- oder Allradantrieb realisieren. In Reaktion auf Fahrpedal- und Lenkradbewegungen liefert das System kraftvolle Beschleunigung und dynamische Kurveneigenschaften – in perfektem Einklang mit den Absichten des Fahrers.

Die Übertragung der Lenkimpulse erfolgt „by wire“, ohne mechanische Verbindung zur Lenkachse. Dies sorgt fĂŒr eine direktere Verbindung zwischen der Lenkbewegung und der Antriebskraft, sodass das Fahrzeug mit weniger Lenkwinkel die Richtung Ă€ndern kann. Der Fahrer nimmt die Vorteile dieser Technologie als grĂ¶ĂŸere LenkprĂ€zision wahr. Das komplett elektronische System filtert zudem unerwĂŒnschte Vibrationen der FahrbahnoberflĂ€che heraus, vermittelt aber zugleich die fĂŒr ein aktives und begeisterndes Fahrerlebnis erforderliche LenkrĂŒckmeldung.

Eine neue Richtung und neues Logo beim Lexus Design

Der LF-Z Electrified ist eine Konzeptstudie, die einen Ausblick auf die weitere Entwicklung des Lexus Designs gibt. Sie verkörpert das Streben nach einer einfachen und packenden Form, die auf kraftvollen Proportionen und einem charakteristischen Erscheinungsbild beruht. Die Form umfasst eine elegante Kabine, eine flache Nase und eine zum Heck hin ansteigende LinienfĂŒhrung – ein Design, das charakteristisch ist fĂŒr Elektroautos. Die großen RĂ€der sind in den Ă€ußeren Ecken des Fahrzeugs platziert, was zur breiten Haltung beitrĂ€gt und den Schwerpunkt weiter senkt.

Die Designer haben sich der Herausforderung gestellt, den ikonischen Diabolo-KĂŒhlergrill weiterzuentwickeln und eine neue Form zu entwerfen, um damit die Architektur des Fahrzeugs zum Ausdruck zu bringen. Im Design spiegelt sich auch die Performance des DIRECT4 Systems wider: mit ĂŒbergangslosen dynamischen Wechseln in der OberflĂ€che der TĂŒren von der Front bis zum Heck und den auffĂ€lligen RadhĂ€usern.

Am Heck verbindet sich eine saubere und einfache horizontale Gestaltung mit einer Betonung der RĂ€der, was zur kraftvollen Optik beitrĂ€gt. Die schmalen horizontalen RĂŒckleuchten zeigen ein neues Lexus Logo: Symbol fĂŒr eine neue Generation des Lexus Designs.

Neues Tazuna Cockpit und offenes Interieur-Konzept

Das neue Tazuna Konzept fĂŒr das Cockpit hebt den am Menschen orientierten Ansatz von Lexus auf ein neues Niveau. Es ist von der Beziehung zwischen Pferd und Reiter inspiriert, bei der Kommandos mit Hilfe von ZĂŒgeln vermittelt werden. Dem entsprechen hier die enge Anordnung von Schaltern am Lenkrad und das Head-up-Display. Damit erhĂ€lt der Fahrer intuitiven Zugang zu Fahrzeugfunktionen und Informationen, ohne seinen Blick von der Straße abwenden zu mĂŒssen.

Das Cockpit ist das Herz des Fahrzeugs, wĂ€hrend Instrumententafel und andere Elemente vergleichsweise weit unten angeordnet sind. Dies schafft ein erfrischend offenes GefĂŒhl und die einladende Omotenashi-QualitĂ€t, bei dem jedes Detail sorgfĂ€ltig geprĂŒft wurde.

Eine nahtlose Verbindung von der Fronthaube bis zu den vorderen und hinteren TĂŒren verleiht dem Raum eine saubere und hochwertige Anmutung. Zum offenen RaumgefĂŒhl trĂ€gt darĂŒber hinaus auch das Panorama-Glasdach bei.

Die Quellen fĂŒr die Fahrerinformationen – das Head-up-Display mit Augmented Reality (AR), die Instrumente, der Multimedia-Touchscreen und weitere Elemente – sind in einem einzelnen Modul zusammengefasst, wĂ€hrend die Steuerelemente fĂŒr das Antriebssystem rund um das Lenkrad gruppiert sind. Dieses Layout weist die Richtung fĂŒr das Lexus Interieur-Design der nĂ€chsten Generation, mit einem erweiterten Blick nach vorn und einem natĂŒrlich nach vorn gerichteten Sichtfeld des Fahrers.

Fortschrittliche Features bereichern das Fahrerlebnis

Die kĂŒnstliche Intelligenz (KI) des LF-Z Electrified ĂŒbernimmt eine aktive Rolle, indem sie die Vorlieben und Verhaltensweisen des Fahrers erlernt. Kommunikation per Sprache trĂ€gt zum komfortablen Fahrerlebnis bei. Die Spracherkennung nutzt neueste KI, um Gewohnheiten und Vorlieben des Fahrers zu erkennen, zu erlernen und sich ihnen anzupassen. Der Dialog zwischen KI und Fahrer verbessert das Fahrerlebnis und liefert zusĂ€tzliche UnterstĂŒtzung zum Beispiel bei der Routenplanung.

Über einen digitalen SchlĂŒssel erhalten Familienmitglieder und Freunde Zugang zum Fahrzeug, ohne dass man einen physischen SchlĂŒssel teilen muss. Fahrzeugfunktionen wie das Ver- und Entriegeln der TĂŒren lassen sich aus der Ferne via Smartphone steuern. Über den digitalen SchlĂŒssel kann auch Service-Anbietern Zugang zum Fahrzeug gewĂ€hrt werden, fĂŒr Dienste wie die Paketlieferung ins Auto oder fĂŒr Car Sharing.

Die TĂŒren verfĂŒgen ĂŒber ein elektronisches Riegelsystem: Wenn Fahrer oder Mitfahrer sich mit einem SchlĂŒssel dem Fahrzeug nĂ€hern, fahren die versenkbaren TĂŒrgriffe automatisch heraus. Die TĂŒren lassen sich dann ganz einfach durch BerĂŒhren eines Sensors an der Innenseite des Griffs entriegeln und öffnen. Zum Aussteigen können die TĂŒren durch DrĂŒcken des entsprechenden Schalters geöffnet werden. Sensoren am Fahrzeug ĂŒberwachen die Umgebung und warnen, wenn sich ein Fahrzeug oder Radfahrer nĂ€hert. Damit wird die Gefahr eines Unfalls beim Aussteigen vermindert.

Das Panoramadach besteht aus intelligentem Glas, das bei Bedarf gedimmt werden kann und ĂŒber Sichtschutz- und Beleuchtungsfunktionen mit Nachthimmel-Reflexion verfĂŒgt. Passagiere vorn und hinten können ĂŒber ein Bedienfeld in der Dachmitte miteinander kommunizieren. Die hinteren Sitze verfĂŒgen ĂŒber Massagefunktion und Neigungsverstellung.

Das Mark Levinson Audiosystem der nĂ€chsten Generation bringt die KlangqualitĂ€t einer Konzerthalle in den Innenraum. Die prĂ€zise Lautsprechersteuerung sorgt dafĂŒr, dass sowohl Fahrer als auch Passagiere die Musik unter optimalen Bedingungen genießen können. Eine Sound-Management-Funktion mit GerĂ€uschunterdrĂŒckung filtert UmgebungsgerĂ€usche in der Kabine heraus und erleichtert so GesprĂ€che zwischen den Insassen.

LF-Z Electrified
Technische Spezifikationen

LĂ€nge (mm) 880
Breite (mm) 960
Höhe (mm) 600
Radstand (mm) 950
Leergewicht (kg) 100
Reichweite – WLTP (km) 600
Batterie Lithium-Ionen
BatteriekapazitÀt (kWh) 90
Ladeleistung (kW) 150
KĂŒhlung ĂŒber FlĂŒssigkeit
Beschleunigung 0-100 km/h (Sek.) 3,0
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 200
Leistung (kW) 400
Drehmoment (Nm) 700

Neues Lexus GeschÀfts- und Technikzentrum wird 2024 eröffnet

Im MĂ€rz 2024 eröffnet Lexus ein neues GeschĂ€fts- und Technologiezentrum in Shimoyama in der PrĂ€fektur Aichi (Japan). Dies bringt die Lexus Ingenieure und Designer mit ihren Kollegen aus der Produktplanung zusammen.Sowohl Fahrzeuge als auch Mitarbeiter werden hier weiterentwickelt: durch das Prinzip des „Fahrens und Verbesserns“ auf den Teststrecken, die die rauen Bedingungen aus aller Welt reproduzieren. Das große GelĂ€nde in Shimoyama und die natĂŒrliche wellenförmige Landschaft bieten dafĂŒr ideale Bedingungen.Errichtet werden auch ein neues Lexus GebĂ€ude und ein Konferenz- und Ausstellungszentrum, die „Messe“. In den Einrichtungen kann das Unternehmen mit externen GeschĂ€ftspartnern und Organisationen in offener und dynamischer Weise an gemeinsamen Projekten arbeiten und damit auch die Fahrzeugproduktion ĂŒber seine derzeitigen Grenzen hinaus bewegen.Eckpfeiler der neuen Fahrzeugentwicklung wird ein dreistöckiges Lexus GebĂ€ude. Im Erdgeschoss wird es einen Bereich geben, der einer Box am legendĂ€ren NĂŒrburgring nachempfunden ist. Hier können Mitarbeiter aus allen GeschĂ€ftsbereichen gemeinsam an Projekten arbeiten und dabei hochmoderne digitale Tools fĂŒr eine schnelle Fahrzeugentwicklung nutzen.Der Design-Bereich im zweiten Stock bietet nicht nur Raum fĂŒr prominent ausgestellte Tonmodelle, sondern auch die besten Voraussetzungen fĂŒr kreatives Arbeiten. Designer, Produktions-Ingenieure, Aerodynamik-Experten und andere Mitglieder der Entwicklungsabteilung arbeiten hier im Herz der Lexus Designentwicklung an neuen Ideen.Die BĂŒrorĂ€ume im dritten Stock sind offen gestaltet und fördern somit die Zusammenarbeit verschiedener Funktionen und die Ausschöpfung der individuellen KreativitĂ€t. Um die Fahrzeugentwicklung zu beschleunigen, wird ein flexibles Arbeitsmodell es den Mitarbeitern ermöglichen, sich frei zwischen den Etagen zu bewegen.Das MessegebĂ€ude ist auch dazu da, die KreativitĂ€t in der Zusammenarbeit mit externen GeschĂ€ftspartnern zu steigern. Es verfĂŒgt ĂŒber eine Mehrzweckhalle und einen Werkstattbereich, in dem sich Teams und GeschĂ€ftspartner treffen, austauschen und an Fahrzeugen arbeiten können.Die Entwicklung der Teststrecken hat bereits begonnen, und schon jetzt können Testfahrzeuge eine 5,3 km lange Landstraße mit 75 Metern Höhenunterschied und einer Reihe verschiedener Kurven befahren. Insgesamt wird es rund zehn verschiedene Teststrecken geben, darunter einen Hochgeschwindigkeitskurs und andere, die unterschiedliche StraßenoberflĂ€chen aus aller Welt reproduzieren.Die wichtige Frage der Koexistenz mit der örtlichen Umgebung und benachbarten Gemeinden wurde bei der Entwicklung des Shimoyama-Zentrums sorgfĂ€ltig berĂŒcksichtigt.Es werden große Anstrengungen unternommen, um die natĂŒrliche Umgebung zu erhalten. Auf etwa 70 Prozent des GelĂ€ndes sind bewahrte Umweltbestandteile sowie einheimische Pflanzen und Wildtiere vorhanden. Lexus unterstĂŒtzt zudem die Regeneration und Bewahrung nahegelegener WĂ€lder und Reisfelder, die vor Ort als „Satoyama“ bezeichnet werden: benachbarte Ökosysteme, die eng mit dem lokalen menschlichen Leben verbunden sind. Trockene und abgebaute Reisfelder werden in Feuchtgebieten wiederhergestellt. In den umliegenden Talfeldern werden ganzjĂ€hrige WasserkanĂ€le angelegt, um ein RĂŒckzugsgebiet fĂŒr Wasserlebewesen zu schaffen. DarĂŒber hinaus wurden Tunnel und BrĂŒcken gebaut, um die natĂŒrliche Topografie so weit wie möglich zu erhalten und LebensrĂ€ume und Wege fĂŒr Tiere und Pflanzen zu schaffen.

ĂŒbermittelt durch Lexus

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: