SKODA VISION IN: Designskizzen vermitteln erste EindrĂŒcke

SKODA VISION IN

Massiv, markant, muskulös: Zwei Designskizzen geben einen ersten Eindruck vom extrovertiert gestalteten Exterieur der neuen SKODA VISION IN.

MladĂĄ Boleslav/Neu-Delhi (ots)

  • Kompaktes SUV mit breiter Fronthaube, massivem SKODA Grill und markanter Heckansicht
  • Premiere der VISION IN auf der Auto Expo 2020 vom 5. bis 12. Februar 2020 in Neu-Delhi – SKODA AUTO mit federfĂŒhrender Verantwortung fĂŒr die AktivitĂ€ten der Volkswagen Konzernmarken in Indien

Massiv, markant, muskulös: Zwei Designskizzen geben einen ersten Eindruck vom extrovertiert gestalteten Exterieur der neuen SKODA VISION IN. Die rund 4,26 Meter lange Konzeptstudie ist Vorbote eines kompakten SUV speziell fĂŒr den indischen Markt, dessen Produktion noch im Laufe des Jahres 2020 anlaufen wird. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hat die VISION IN auf der Auto Expo 2020 in Neu-Delhi (5. bis 12. Februar).

Die erste Designskizze zeigt die dynamische Front der optisch kraftvoll wirkenden SUV-Konzeptstudie. Neben einer breiten Haube prĂ€gt ein großer SKODA Grill mit massiven Rippen den optischen Eindruck. Die oberen, sehr flachen Einheiten der zweigeteilten Frontscheinwerfer reichen direkt an den Grill heran. Darunter befindet sich eine robust gestaltete FrontschĂŒrze mit großen seitlichen LufteinlĂ€ssen und einem massiven Frontspoiler aus Aluminium.

Auf der zweiten Skizze ist ein klar strukturiertes, markantes Heck mit scharf gezeichneten, dreidimensionalen Heckleuchten zu erkennen, die RĂŒckstrahler verbindet ein zusĂ€tzliches horizontales Leuchtband. Prominent mittig am Heck positioniert: der illuminierte SKODA Schriftzug. In die darunterliegende HeckschĂŒrze ist ein Diffusor aus Aluminium integriert.

Im Rahmen des Projekts INDIA 2.0 leitet SKODA AUTO die AktivitĂ€ten der Volkswagen Konzernmarken auf dem indischen Subkontinent. Auf Basis der Variante MQB A0 IN des Modularen Querbaukastens, die der tschechische Automobilhersteller mit Fokus auf Indien und die indischen Kunden entwickelt, werden markenĂŒbergreifend mehrere SKODA und Volkswagen Modelle entstehen. Die neue lokalisierte Sub-Kompakt-Plattform kommt bei der SKODA VISION IN erstmals zum Einsatz.

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: