Ć KODA SCALA mit neuem Innenraumkonzept

Das Kompaktmodell verfĂŒgt als erster Ć KODA ĂŒber die neueste Infotainmentgeneration mit einem freistehenden Bildschirm im Blickfeld des Fahrers.

  • Neues Kompaktmodell ĂŒbertrĂ€gt emotionale Interieur-Designsprache der Studie VISION RS
  • Ergonomie und modernes Design treffen auf viel Platz und grĂ¶ĂŸten Kofferraum der Klasse
  • GrĂ¶ĂŸte Displays der Klasse bei Virtual Cockpit und Infotainmentsystemen
  • OberflĂ€chen mit spezifischer Narbung und edle Mikrofaser-SitzbezĂŒge Suedia
  • Ć KODA SCALA feiert am 6. Dezember 2018 Weltpremiere in Tel Aviv

MladĂĄ Boleslav – Eine Designskizze vermittelt einen ersten Eindruck vom Innenraum des neuen Ć KODA SCALA. Das neue Kompaktmodell verfĂŒgt als erster Ć KODA ĂŒber die neueste Infotainmentgeneration mit einem freistehenden und hoch positionierten Bildschirm im Blickfeld des Fahrers. Das optionale Virtual Cockpit bietet das grĂ¶ĂŸte Display seiner Klasse. Neben neuen Dekoren und edlen Materialien zeichnen den Ć KODA SCALA auch großzĂŒgige PlatzverhĂ€ltnisse und der mit 467 Litern grĂ¶ĂŸte Kofferraum des Segments aus.

Das neue Innenraumkonzept von Ć KODA folgt der Gestaltungsrichtung der Studie Ć KODA VISION RS. Der neue Ć KODA SCALA ĂŒberfĂŒhrt deren emotionales Design erstmals in ein Serienfahrzeug der Marke. Die komplett neu gestaltete Instrumententafel setzt die emotionale Formensprache des Exterieurs nahtlos fort. Eine Charakterlinie um den hoch positionierten freistehenden Bildschirm zitiert die LinienfĂŒhrung der Motorhaube und bietet unterhalb des Displays zudem eine ergonomische Ablage fĂŒr die Hand, die den Touchscreen bedient. Die weich geschĂ€umte OberflĂ€che der Instrumententafel mit großflĂ€chigen Dekors sowie der TĂŒrverkleidungen trĂ€gt eine neue spezifische Narbung. Sie ist kristallinen Strukturen nachempfunden und wird kĂŒnftig den Stil der Marke Ć KODA prĂ€gen.

FĂŒr ein angenehmes RaumgefĂŒhl sorgen im Ć KODA SCALA die Ambientebeleuchtung mit wahlweise weißem oder rotem Licht sowie warme Farbtöne und farbige KontrastnĂ€hte an den SitzbezĂŒgen. Die Polster der Sitze bestehen optional aus der edlen Mikrofaser Suedia. Die Ć KODA typischen großzĂŒgigen PlatzverhĂ€ltnisse im SCALA lassen keine WĂŒnsche offen. Möglich macht dies der lange Radstand von 2.649 Millimetern, der auf den RĂŒcksitzen eine ĂŒppige Kniefreiheit von 73 Millimetern wie im Ć KODA OCTAVIA ermöglicht. Die Kopffreiheit im Fond ist mit 982 Millimetern die grĂ¶ĂŸte in dieser Klasse. Mit 467 Litern Volumen verfĂŒgt der Ć KODA SCALA zudem ĂŒber den grĂ¶ĂŸten Kofferraum seines Segments. Bei umgeklappter RĂŒckbank erhöht sich das Volumen auf 1.410 Liter.

Bestwerte in der Kompaktklasse setzt der Ć KODA SCALA auch bei der GrĂ¶ĂŸe seiner Displays. So misst das flexibel konfigurierbare optionale Virtual Cockpit 10,25 Zoll und bietet dem Fahrer fĂŒnf verschiedene Ansichten. Bei den verfĂŒgbaren Infotainmentsystemen aus der neuesten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens ist die Diagonale des Touchscreens bis zu 9,2 Zoll groß und hoch auf dem ArmaturentrĂ€ger im Blickfeld des Fahrers positioniert.

Dank der neuen Generation mobiler Online-Dienste von Ć KODA Connect können die Passagiere ihr Fahrzeug ĂŒber das Mobiltelefon ver- und entriegeln und die Software des Infotainmentsystems oder die Navigationskarte ,ĂŒber die Luft‘ aktualisieren. Als erstes Ć KODA Modell werden alle ausgelieferten Ć KODA SCALA immer online sein.

Im Zusammenspiel mit verschiedenen passiven Sicherheitssystemen heben die zahlreichen Fahrassistenzsysteme den Ć KODA SCALA auf ein sehr hohes Sicherheitslevel.

Seine Weltpremiere feiert das neue SchrÀgheckmodell am 6. Dezember 2018 in Tel Aviv.

%d Bloggern gefÀllt das: