Ć KODA prĂ€sentierte ENYAQ COUPÉ RS iV auf der Fachmesse Power2Drive

SKODA ENYAQ COUPE RS iV

Auf dem Ausstellungsstand von ƠKODA B650 in Halle 6 trat das neue ENYAQ COUPÉ RS iV erstmals vor deutsches Publikum. Mit ihm erweitert ƠKODA seine RS-Familie um ein rein elektrisches Modell.

Weiterstadt (ots)

  • Sportliches Topmodell ENYAQ COUPÉ RS iV feiert deutsche Messepremiere
  • Informatives Power2Drive Forum mit Beitrag zu Alltagstauglichkeit und Nachhaltigkeit der ElektromobilitĂ€t bei Ć KODA

Ć KODA zeigt besondere PrĂ€senz auf der internationalen Fachmesse Power2Drive in MĂŒnchen: Das ENYAQ COUPÉ RS iV feierte seine Messepremiere in Deutschland. GĂ€ste hatten außerdem die Gelegenheit, den ENYAQ iV 80 bei einer Probefahrt vor Ort zu testen. Die Power2Drive fand vom 11. bis 13. Mai statt und informierte unter anderem ĂŒber ElektromobilitĂ€t und Ladeinfrastruktur.

Auf dem Ausstellungsstand von Ć KODA B650 in Halle 6 trat das neue ENYAQ COUPÉ RS iV erstmals vor deutsches Publikum. Mit ihm erweitert Ć KODA seine RS-Familie um ein rein elektrisches Modell. Zwei Elektromotoren erzielen zusammen eine Systemleistung von 220 kW(1) (299 PS) und ein maximales Drehmoment von 460 Nm. Das ENYAQ COUPÉ RS iV sprintet in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h – seine Höchstgeschwindigkeit betrĂ€gt 180 km/h. Auch das Sportfahrwerk trĂ€gt zum dynamischen Fahrerlebnis bei: Das CoupĂ© liegt vorne um 15 Millimeter und hinten um zehn Millimeter tiefer.

Als weiteres Highlight auf der Power2Drive zeigt Ć KODA den ENYAQ iV 80. Das vollelektrische SUV leistet 150 kW(2) (204 PS) und erreicht dank einer 82-kWh-Batterie eine Reichweite von bis zu 529 Kilometern(3). Typisch Ć KODA begeistert der ENYAQ iV mit viel Platz, bis zu 585 Liter Kofferraumvolumen und praktischen Simply Clever-Details. Im Innenraum ersetzen geschmackvoll abgestimmte Design Selections die klassischen Ausstattungslinien. Auf der Power2Drive können sich die MessegĂ€ste vor Ort vom großzĂŒgigen RaumgefĂŒhl und hohen Fahrkomfort ĂŒberzeugen: Zwei ENYAQ iV 80 stehen fĂŒr Probefahrten bereit.

Forumsbeitrag: Alltagstauglichkeit und Nachhaltigkeit der ElektromobilitÀt bei ƠKODA

Zu den Besonderheiten der Messe zĂ€hlt auch das Power2Drive Forum. WĂ€hrend des dreitĂ€gigen Programms informieren Experten unter anderem ĂŒber unterschiedliche Ladeinfrastrukturen, die Elektrifizierung von Flotten und den Fuhrpark der Zukunft. Auch Ć KODA beteiligt sich mit einem Beitrag: Stephan Denzer, Produktmanager ENYAQ iV und alternative Antriebskonzepte bei Ć KODA AUTO Deutschland, gewĂ€hrt Einblicke in die Themen Alltagstauglichkeit und Nachhaltigkeit der ElektromobilitĂ€t bei Ć KODA.

(1) Elektrische Maximalleistung 220/195 kW: GemĂ€ĂŸ UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung, welche fĂŒr maximal 30 Sekunden abgerufen werden kann. Die in der individuellen Fahrsituation zur VerfĂŒgung stehende Leistung ist abhĂ€ngig von variablen Faktoren wie zum Beispiel Außentemperatur, Temperatur-, Lade- und Konditionierungszustand oder physikalische Alterung der Hochvoltbatterie. Die VerfĂŒgbarkeit der Maximalleistung erfordert insbesondere eine Temperatur der Hochvoltbatterie zwischen 23 und 50° C und einen Batterieladezustand > 88 %. Abweichungen insbesondere von vorgenannten Parametern können zu einer Reduzierung der Leistung bis hin zur NichtverfĂŒgbarkeit der Maximalleistung fĂŒhren. Die Batterietemperatur ist in gewissem Umfang ĂŒber die Funktion Standklimatisierung mittelbar beeinflussbar und der Ladezustand unter anderem im Fahrzeug einstellbar. Die aktuell zur VerfĂŒgung stehende Leistung wird in der Fahrleistungsanzeige des Fahrzeugs angezeigt. Um die nutzbare KapazitĂ€t der Hochvoltbatterie bestmöglich zu erhalten, empfiehlt es sich, fĂŒr die tĂ€gliche Nutzung ein Ladeziel von 80 % fĂŒr die Batterie einzustellen (vor zum Beispiel Langstreckenfahrten auf 100 % umstellbar).

(2) Die VerfĂŒgbarkeit der maximalen elektrischen Leistung kann begrenzt sein. Die in einzelnen Fahrsituationen verfĂŒgbare Leistung hĂ€ngt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. der Umgebungstemperatur und dem Ladezustand sowie der Temperatur, dem Zustand oder dem physikalischen Alter der Hochvoltbatterie.

(3) Wert im WLTP-Messverfahren ermittelt. TatsĂ€chliche Reichweite abhĂ€ngig von Faktoren wie persönliche Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, WitterungsverhĂ€ltnisse, Nutzung von Heizung und Klimaanlage, Vortemperierung, Anzahl der Mitfahrer.

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, ĂŒbermittelt durch news aktuell

ĂŒbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: