SKODA mit 620.900 ausgelieferten Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2019

SKODA ausgelieferte Fahrzeuge

Damit liegt der Automobilhersteller 4,9 Prozent unter Vorjahresniveau. Hauptgrund f√ľr diese Entwicklung ist die derzeitige schwierige Situation auf dem chinesischen Pkw-Gesamtmarkt.

Mlad√° Boleslav (ots)

  • SKODA steigert seine Auslieferungen im ersten Halbjahr in Russland (+9,6 %) sowie in Ost- (+8,3 %) und Westeuropa (+3,2 %)
  • Im Juni verzeichnet das Unternehmen trotz herausfordernder Marktbedingungen weltweit insgesamt 112.500 Auslieferungen an Kunden
  • Nachfrage nach Kompakt-SUV SKODA KAROQ steigt im ersten Halbjahr stark, SKODA SCALA startet erfolgreich in die M√§rkte

SKODA hat im ersten Halbjahr 2019 weltweit 620.900 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Damit liegt der Automobilhersteller 4,9 Prozent unter Vorjahresniveau (Januar bis Juni 2018: 652.700 Fahrzeuge), Hauptgrund f√ľr diese Entwicklung ist die derzeitige schwierige Situation auf dem chinesischen Pkw-Gesamtmarkt. Auf den anderen internationalen M√§rkten kommt SKODA in den ersten sechs Monaten des Jahres auf insgesamt 495.000 ausgelieferte Fahrzeuge und steigert die Auslieferungen an Kunden dort damit um 1,6 Prozent. Im Juni verzeichnet das Unternehmen 112.500 Auslieferungen und legt dabei insbesondere in Europa deutlich zu. Wachstumstreiber im ersten Halbjahr ist das Kompakt-SUV SKODA KAROQ, zuletzt ist der neue SKODA SCALA erfolgreich in die M√§rkte gestartet.

Alain Favey, SKODA AUTO Vorstand f√ľr Vertrieb und Marketing, betont: “Die Auslieferungen im ersten Halbjahr zeigen: Unsere Produktoffensive entfaltet weltweit ihre Kraft. Vor allem in Europa und Russland konnten wir noch einmal sp√ľrbar zulegen. Herausfordernd bleibt weiterhin die Lage auf dem stark r√ľckl√§ufigen chinesischen Markt. Trotz Unsicherheiten auf den Weltm√§rkten setzen wir unseren Wachstumskurs gerade in der zweiten Jahresh√§lfte planm√§√üig fort. Unsere neuen Kompaktmodelle SCALA und KAMIQ kommen bei den Kunden schon jetzt sehr gut an. Weitere Wachstumsimpulse liefern der gerade aufgewertete SUPERB und der neue SUPERB SCOUT.”

In Westeuropa liefert SKODA im ersten Halbjahr 275.700 Fahrzeuge an Kunden aus, das bedeutet ein Plus von 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Januar bis Juni 2018: 267.100 Fahrzeuge). Im Juni kann der Automobilhersteller mit 49.700 ausgelieferten Fahrzeugen leicht zulegen (Juni 2018: 49.400 Fahrzeuge; +0,5 %). Auf seinem zweitst√§rksten Einzelmarkt Deutschland kommt SKODA in den ersten sechs Monaten des Jahres insgesamt auf 99.000 ausgelieferte Fahrzeuge und √ľbertrifft das Vorjahresergebnis damit um 6,5 Prozent (erstes Halbjahr 2018: 93.000 Fahrzeuge). Im Juni legt der Automobilhersteller hier um 9,7 Prozent auf 19.300 Fahrzeuge zu (Juni 2018: 17.600 Fahrzeuge). Zweistellige Zuw√§chse erzielt SKODA in der ersten Jahresh√§lfte in √Ėsterreich (15.600 Fahrzeuge; +10,1 %), der Schweiz (11.800 Fahrzeuge; +28,9 %) und in D√§nemark (9.000 Fahrzeuge; +22,8 %).

In Zentraleuropa liefert der Automobilhersteller in den ersten sechs Monaten 110.400 Fahrzeuge aus (Januar bis Juni 2018: 115.000 Fahrzeuge; -4,0 %), im Juni kommt SKODA auf 19.300 Auslieferungen an Kunden (Juni 2018: 20.800 Fahrzeuge; -6,9 %). Auf dem Heimatmarkt Tschechien belaufen sich die Auslieferungen im ersten Halbjahr auf 48.000 Fahrzeuge (erstes Halbjahr 2018: 52.000 Fahrzeuge; -7,6 %), im Juni kommt SKODA dort auf 8.500 ausgelieferte Fahrzeuge (Juni 2018: 9.400 Fahrzeuge; -8,8 %). Deutlich zulegen kann SKODA in Slowenien: Mit 4.300 Fahrzeugauslieferungen an Kunden verzeichnet der Hersteller einen Zuwachs von 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (erstes Halbjahr 2018: 4.100 Fahrzeuge).

In Osteuropa ohne Russland steigert SKODA seine Auslieferungen im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8,3 Prozent auf 24.500 Fahrzeuge (Januar bis Juni 2018: 22.600 Fahrzeuge). Im Juni legen die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr um 8,3 Prozent auf 4.700 ausgelieferte Fahrzeuge zu (Juni 2018: 4.300 Auslieferungen). Zweistellig steigen die Auslieferungen im ersten Halbjahr in Serbien (4.000 Fahrzeuge; +13,2 %) und in Bulgarien (2.600 Fahrzeuge; +27,2 %), in Kasachstan kann SKODA seine Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppeln (500 Fahrzeuge; +133,5 %).

In Russland erzielt der Automobilhersteller mit 39.800 Auslieferungen in den ersten sechs Monaten des Jahres ein Plus von 9,6 Prozent (erstes Halbjahr 2018: 36.300 Fahrzeuge). Im Juni kommt SKODA dort auf 7.100 Auslieferungen (Juni 2018: 7.100 Fahrzeuge; -1,3 %).

Auf seinem weltweit gr√∂√üten Einzelmarkt China verzeichnet SKODA im ersten Halbjahr 125.900 Auslieferungen (Januar bis Juni 2018: 165.500 Auslieferungen; -23,9 %). 23.900 Auslieferungen im Juni bedeuten einen R√ľckgang von 13,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Juni 2018: 27.500 Fahrzeuge). Damit spiegeln die bisherigen Auslieferungen dieses Jahr auch bei SKODA die allgemeine aktuelle Entwicklung auf dem chinesischen Pkw-Gesamtmarkt wider.

In Indien bedeuten 7.200 Auslieferungen von Januar bis Juni einen R√ľckgang von 13,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (erstes Halbjahr 2018: 8.400 Fahrzeuge), im Juni liegt SKODA mit 1.200 Auslieferungen 15,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau (Juni 2018: 1.400 Fahrzeuge).

Auslieferungen der Marke SKODA an Kunden im ersten Halbjahr 2019 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegen√ľber Vorjahr):

SKODA OCTAVIA (185.700; -11,9 %) 
SKODA FABIA (97.400; -7,5 %) 
SKODA RAPID (77.700; -23,4 %) 
SKODA KODIAQ (77.800; -0,2 %) 
SKODA KAROQ (73.700; +47,2 %) 
SKODA SUPERB (56.800; -23,3 %) 
SKODA CITIGO (Verkauf nur in Europa: 23.000; +9,2 %) 
SKODA KAMIQ (Verkauf nur in China: 21.400; >500 %) 
SKODA SCALA (7.400; -)

Auslieferungen der Marke SKODA im Juni 2019 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/- in Prozent gegen√ľber Vorjahresmonat):

SKODA OCTAVIA (32.900; -11,4 %) 
SKODA FABIA (17.800; +1,9 %) 
SKODA RAPID (11.100; -34,5 %) 
SKODA KODIAQ (16.200; +21,3 %) 
SKODA KAROQ (13.600; +9,0 %) 
SKODA SUPERB (9.700; -22,4 %) 
SKODA CITIGO (Verkauf nur in Europa: 4.500; +9,7 %) 
SKODA KAMIQ (Verkauf nur in China: 3.400; >500 %) 
SKODA SCALA (3.200; -)

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel M√ľller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: Karel.Mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: