Serienproduktion des MAZDA MX-30 E-SKYACTIV R-EV hat begonnen

MAZDA MX-30 E-SKYACTIV R-EV

Die Mazda Motor Corporation hat in Hiroshima mit der Serienproduktion des Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV fĂŒr den europĂ€ischen Markt begonnen.

  • In Hiroshima startete die Serienproduktion des Plug-in-Hybridfahrzeuges mit Kreiskolbenmotor fĂŒr den europĂ€ischen Markt (WLTP-Kraftstoffverbrauch 1,0 l/100km; WLTP-CO2-Emissionen 21 g/km; WLTP-Stromverbrauch 17,5 kWh/100 km)
  • Elektrische WLTP-Reichweite von 85 km fĂŒr den tĂ€glichen Bedarf; Gesamtreichweite bis zu 680 km1 fĂŒr lĂ€ngere Fahrten ohne Ladepausen
  • Nachhaltige BatteriegrĂ¶ĂŸe, natĂŒrliche und recycelte Materialien, ein effizienter Lackierungsprozess und Batterieladung mit Solarstrom reduzieren den ökologischen Fußabdruck des Fahrzeuges

Die Mazda Motor Corporation hat heute in ihrem Ujina-Werk Nr. 1 in Hiroshima mit der Serienproduktion des Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV fĂŒr den europĂ€ischen Markt begonnen (WLTP-Kraftstoffverbrauch 1,0 l/100km; WLTP-CO2-Emissionen 21 g/km; WLTP-Stromverbrauch 17,5 kWh/100 km). Der Vorverkauf und ein Online-Leasingvertragsabschluss laufen bereits, die Auslieferungen des Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV im deutschen Markt beginnen im vierten Quartal 2023.

Der Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV ist seit dem Produktionsende des Mazda RX-8 im Juni 2012 das erste Großserienfahrzeug von Mazda mit einem Kreiskolbenmotor seit elf Jahren. Mazda hat seit 1967 insgesamt fast zwei Millionen Fahrzeuge mit Kreiskolbenmotor produziert.

Mit dem Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV bietet der japanische Hersteller ein attraktives Modell fĂŒr Kunden, die im Alltag so oft wie möglich vollelektrisch unterwegs sein möchten, sich aber auf lĂ€ngeren Strecken keine Gedanken ĂŒber Reichweite oder Ladestopps machen wollen. Im Unterschied zu den meisten gĂ€ngigen Plug-in-Hybriden setzt das in Hiroshima beheimatete Unternehmen beim neuen Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV auf ein serielles System, bei dem die RĂ€der immer von einem 125 kW/170 PS-starken Elektromotor angetrieben werden. Als Plug-in-Hybridfahrzeug profitiert der Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV zudem von einer auf 0,5 Prozent verringerten Dienstwagenbesteuerung.

Die elektrische WLTP-Reichweite des MX-30 e-Skyactiv R-EV ist mit 85 Kilometern aus der 17,8 kWh-Batterie fĂŒr die meisten tĂ€glichen Fahrten vollkommen ausreichend. Die entladene Batterie kann ĂŒber den serienmĂ€ĂŸigen dreiphasigen AC-Lader an einer 11 kW Wallbox in lediglich einer Stunde und 30 Minuten wieder vollstĂ€ndig aufgeladen werden. DC-Schnellladen ist ebenfalls möglich. Der kompakte und leise Kreiskolbenmotor samt Generator in Kombination mit einem Tankvolumen von 50 Liter erweitert die Gesamtreichweite bei Bedarf auf bis zu 680 Kilometer1.

Der MX-30 e-Skyactiv R-EV ist somit das ideale Fahrzeug fĂŒr Kunden, die im Alltag kĂŒrzere Strecken elektrisch fahren und gelegentlich lĂ€ngere Strecken zurĂŒcklegen möchten, ohne sich mit Ladestoppplanung zu beschĂ€ftigen.

Das Modell ist ein Teil des Multi-Solution-Ansatzes von Mazda, der aus einer Kombination von batterieelektrischen Antrieben, Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieben sowie hocheffizienten, elektrifizierten Verbrennungsmotoren besteht.

Bei der Entwicklung des Mazda MX-30 wurden natĂŒrliche Produkte wie Kork und Stoffe aus recyceltem Material verwendet. Durch seine nachhaltige BatteriekapazitĂ€t von 17,8 kWh fĂ€llt der bei Elektrofahrzeugen im Vergleich zu Verbrennerfahrzeugen grĂ¶ĂŸere „CO2-Rucksack“ aus der Batterieproduktion beim Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV deutlich geringer aus.

DarĂŒber hinaus wird der Mehrfarbenlack des Mazda MX-30 mit einem hochprĂ€zisen SprĂŒhverfahren aufgetragen, das die einzelnen Farben prĂ€zise nur dort auf die OberflĂ€che verteilt, wo sie benötigt werden und so den Farbverlust erheblich reduziert. Außerdem hĂ€rten die neu entwickelten Farben bei einer ungewöhnlich niedrigen Temperatur von etwa 80 °C aus. Zusammengenommen reduzieren diese Schritte die CO2-Emissionen des Mehrfarbenlackierverfahrens um etwa 35 Prozent.

Eine 1,1 MW PV-Anlage, die im Juli 2021 im Mazda Werk in Hiroshima in Betrieb genommen wurde, liefert Strom, um die produzierten MX-30 e-Skyactiv R-EV-Fahrzeuge vor der Auslieferung aufzuladen.

Der neue Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV wird in fĂŒnf Ausstattungslinien angeboten. Die Preise beginnen wie beim vollelektrischen Mazda MX-30 e-Skyactiv EV (WLTP-Stromverbrauch 17,9 kWh/100 km; WLTP-CO2-Emissionen 0 g/km; NEFZ-Stromverbrauch 17,3 kWh/100 km; NEFZ-CO2-Emissionen 0 g/km) bei 35.990 Euro in der Ausstattung PRIME-LINE.

Ausschließlich fĂŒr den Mazda MX-30 e-Skyactiv R-EV ist die EDITION R erhĂ€ltlich, die sich mit einer umfangreichen Ausstattung und einer exklusiven Multi-Tone Lackierung in Jet Black-Maroon Rouge differenziert. FĂŒr diese Ausstattungsvariante kann man bereits jetzt unter Mazda MX-30 R-EV online einen Leasingvertrag abschließen.

1 AbhÀngig von der Fahrweise und den Fahrbedingungen sind abweichende Gesamtreichweiten möglich.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: