Polizei-Einsatzfahrzeuge mit und ohne Akku im weltweiten Einsatz

Polizei-Einsatzfahrzeuge mit und ohne Akku im weltweiten Einsatz

EU-Länder und deutsche Bundesländer setzen auf unterschiedliche Einsatzfahrzeuge und Hersteller.

Mit der Alpine A110 gehen die fränzösischen Nachbarn auf Verbrecherjagd

(TRD/MID)¬†– Gegen diese schnellen Streifenwagen haben nicht viele andere Autos eine Chance: Die franz√∂sische Gendarmerie setzt jetzt f√ľr ihre schnellen Einsatzkr√§fte auf den Alpine A110. 26 Exemplare wurden bestellt, die Auslieferung startet Anfang 2022.

Reflektierende Folien, Blaulicht, ‚ÄěGendarmerie‚Äú-Schriftz√ľge rundum, eine Sondersignalanlage und nat√ľrlich das Funkger√§t geh√∂ren unter anderem zur Sonderausstattung der Tat√ľtata-Alpine. Sie stammt vom Umbauspezialisten Durisotti. ‚ÄěNeben den Fahrleistungen des 185kW/252 PS starken Mittelmotormodells waren auch die relativ moderaten Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte ausschlaggebend f√ľr die Wahl‚Äú, hei√üt es bei Renault-Tochter Alpine.

Die Gendarmerie Nationale setzt schon lange auf die schnellen franz√∂sischen Flitzer. Seit 1966 kr√∂nen sie den Fuhrpark der schnellen Einsatzbrigade. Auch Renault R 18 und R 21 Turbo und Megane R.S. wurden schon zur Verfolgung von Verkehrs- und sonstigen S√ľndern auf die Stra√üe geschickt.

√ľbermittelt durch den TRD Pressedienst

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: