Mercedes-Benz Vito erobert die US-amerikanische Vanlife-Szene

Mercedes-Benz Vito

Die Marke mit Stern geht mit dem Midsize-Van Vito im US-amerikanischen Markt neue Wege und positioniert ihn dort erstmals als Basisfahrzeug fĂŒr Reisemobilumbauten.

Der Vito trĂ€gt in den USA den Namen Metris und ist an die lokalen Markt- und Kundenanforderungen angepasst. So fĂ€hrt er beispielsweise ausschließlich als Benziner vor. Als einer der ersten US-amerikanischen Hersteller im Reisemobilsegment setzt Driverge Vehicle Innovations auf dem Vito auf und bringt in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz den Metris Getaway heraus. Der Campervan ist ab sofort im Handel.

„Vanlife erfreut sich weltweit großer Beliebtheit – auch in seinem Ursprungsland, den USA. Der Trend geht dabei zunehmend zurĂŒck zu Campervans, die ebenso reise- wie alltagstauglich sind“, sagte Klaus Rehkugler, Leiter Mercedes-Benz Vans Vertrieb & Marketing. „Wir möchten diese Nachfrage in den USA, neben unserem Large-Van Sprinter, ab sofort auch verstĂ€rkt mit unserem kompakten Midsize-Van Vito bedienen. Daher arbeiten wir mit Reisemobilherstellern wie Driverge zusammen und bieten ihnen den Vito als Basisfahrzeug fĂŒr ihre Auf- und Ausbauten an. In Europa schon lĂ€nger praktiziert, stellt diese Positionierung in den USA fĂŒr uns ein Novum dar.“

Über den Mercedes-Benz Vito

Der Vito ist in den USA und Kanada seit 2015 auf dem Markt und wird dort unter dem Namen Metris vertrieben. Mit seinen kompakten Außenmaßen, seiner LeistungsfĂ€higkeit, ZuverlĂ€ssigkeit und seinen durchdachten Sicherheits- und Assistenzsystemen ist er die ideale Basis fĂŒr Campervans.

Neben seinem effizienten Vierzylinder-Benzinmotor ĂŒberzeugt die US-Variante des Vito mit Wartungsintervallen von bis zu 24.000 km und einer zulĂ€ssigen Zuglast von rund 2.250 kg. Hinzu kommen eine Vielzahl an Sicherheits- und Assistenzsystemen, darunter der ATTENTION ASSISTÂź und die ECO-Start-Stopp-Funktion. Der Seitenwind-Assistent stabilisiert das Fahrzeug und sorgt bei starken Windböen fĂŒr Sicherheit. Zugleich greift die lastadaptive dynamische Traktionskontrolle ESP aktiv in die KraftĂŒbertragung des Motors ein und bremst einzelne RĂ€der ab bzw. reduziert das ĂŒbertragene Drehmoment, um bei durchdrehenden RĂ€dern das Fahrzeug zu stabilisieren.

Über den Metris Getaway

Der Metris Getaway auf Basis des Mercedes-Benz Vito wurde von Driverge serienmĂ€ĂŸig mit u.a. folgenden Camping-UmfĂ€ngen ausgestattet:

  • Zusatzbatterie
  • Aufstelldach mit Schlafbereich
  • Multifunktionale RĂŒcksitzbank, die zu einem Bett aufgeklappt werden kann
  • Diese Sitzbank kann in zusammengeklapptem Zustand entlang einer Schiene verschoben werden, was je nach Bedarf Stauraum zur VerfĂŒgung stellt
  • Drehbare Vordersitze verwandeln den Campervan im Handumdrehen in eine Lounge

Wer noch mehr „Camping-Flair“ möchte kann den Metris Getaway optional mit Markise, Fliegengitter fĂŒr die SchiebetĂŒren sowie die Heckklappe und einem Heckzelt ausstatten. Um Surfboards oder andere SportgerĂ€te zu transportieren, können zusĂ€tzlich DachgepĂ€cktrĂ€ger montiert werden. Das Highlight ist eine KĂŒchenlösung – fĂŒrs Heck des Campervans kann auf Wunsch eine ausziehbare KĂŒche bestellt werden – und Solarpanels fĂŒr möglichst viel Autarkie. Dazu kommen rund 200 wĂ€hlbare Folierungen in unterschiedlichen Farben.

ĂŒbermittelt durch die Daimler AG

Das könnte Sie auch interessieren: