Mazda voll auf Kurs

Mazda voll auf Kurs

Bilanz nach erstem Halbjahr: Mazda voll auf Kurs

Mit knapp 34.000 (33.972) Neuzulassungen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 erreicht Mazda nahezu das hohe Vorjahresniveau von mehr als 34.200 (34.264) Zulassungen.

  • Mit 33.972 Zulassungen im ersten Halbjahr erreicht Mazda erneut hohes Vorjahresniveau
  • 5.911 Neuzulassungen und 1,7 Prozent Marktanteil im Juni
  • Erfolgreiche Umstellung aller Fahrzeuglinien auf Euro 6d-TEMP rund ein Jahr vor Inkrafttreten

Mit knapp 34.000 (33.972) Neuzulassungen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 erreicht Mazda nahezu das hohe Vorjahresniveau von mehr als 34.200 (34.264) Zulassungen. Der Gesamtmarkt legt mit 1.839.031 Einheiten gegenĂŒber dem Vorjahreszeitraum leicht um 2,9 Prozent zu. Im Juni konnte der japanische Hersteller auf einem um 4,2  Prozent auf 341.308 Einheiten gestiegenen Gesamtmarkt mit 5.911 zugelassenen Fahrzeugen einen Marktanteil von 1,7 Prozent erzielen.

„Im Jahresverlauf liegen wir zwar leicht hinter dem Vorjahr, wir sind aber dennoch voll im Plan, denn wir erwarten ein starkes zweites Halbjahr“, erlĂ€utert Bernhard Kaplan, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Mazda Motors Deutschland GmbH. Die positive Stimmung resultiert vor allem aus der frĂŒhen Zertifizierung aller Fahrzeuglinien (mit Ausnahme des Mazda3, dessen Nachfolger im kommenden Jahr erwartet wird) nach der neuen Abgasnorm Euro 6d-TEMP inklusive des anspruchsvollen RDE-Tests. „Einmal mehr können wir beweisen, dass unsere SKYACTIV-Motoren besonders sauber verbrennen, so dass wir problemlos alle Fahrzeuglinien schon ein Jahr vor Inkrafttreten auf die neue Abgasnorm umstellen konnten“, so Kaplan weiter. Die Auslieferung der ersten Neufahrzeuge mit Euro 6d-TEMP-Typzulassung erfolgt ab Juli dieses Jahres.

Die beiden SUV-Modelle Mazda CX-5 und Mazda CX-3 bleiben mit je rund 1.500 Neuzulassungen die Zugpferde der Mazda Modellrangliste. Das Treppchen komplettiert der Mazda3 mit ĂŒber 1.350 Zulassungen. Dahinter folgen der Mazda2 mit mehr als 650 Zulassungen, der Mazda MX-5 mit knapp 550 Zulassungen und der Mazda6 mit ĂŒber 300 Zulassungen.

„Traditionell sind wir in den letzten Jahren stark im EndkundengeschĂ€ft, was wir nicht zuletzt auch in diesem Jahr wieder an unserem Privatkundenanteil von ĂŒber 50 Prozent sehen. Unsere Entscheidung die SKYACTIV-WechselprĂ€mie weiterhin anzubieten wird diese Position noch verstĂ€rken und Besitzern alter Dieselfahrzeuge weiterhin einen zusĂ€tzlichen starken Anreiz geben, sich fĂŒr ein Mazda Fahrzeug mit innovativer SKYACTIV-Technologie zu entschieden“ verweist Rene Bock, Direktor Vertrieb, auf die Ende Juni bekanntgegebene VerlĂ€ngerung der SKYACTIV-WechselprĂ€mie.

Zahlen basieren auf KBA-Zahlen und internen Quellen (Juni 2018)

%d Bloggern gefÀllt das: