Mazda startet bundesweit flächendeckendes Carsharing

Mazda startet Carsharing

Mazda startet bundesweit flächendeckendes Carsharing

Nach einem Pilotprojekt im Oktober 2017 f√ľhrt Mazda gemeinsam mit Choice sowie ‚ÄěFlinkster‚Äú der Deutschen Bahn ein fl√§chendeckendes Carsharing Angebot ein.

  • Deutschlandweites Angebot mit 850 Fahrzeugen der kompletten Modellpalette
  • Online Registrierung, Buchung und Bezahlung √ľber die Mazda Carsharing App
  • Kooperation mit der Deutschen Bahn (Flinkster) und Lidl

Mazda startet im Bereich Carsharing durch: Nach einem erfolgreich gestarteten Pilotprojekt im Oktober 2017 f√ľhrt der japanische Hersteller gemeinsam mit dem Mobilit√§tsdienstleister Choice sowie dem Carsharing Netzwerk ‚ÄěFlinkster‚Äú der Deutschen Bahn ein bundesweit fl√§chendeckendes Carsharing Angebot mit zun√§chst 850 Fahrzeugen, die bis Ende des Monats ausgeliefert werden, ein. 150 Fahrzeuge der Flotte werden ab September unter dem Motto ‚Äědein pers√∂nlicher Einkaufswagen‚Äú auf 50 ausgew√§hlten Lidl-Parkpl√§tzen in NRW zu finden sein. Zur Verf√ľgung stehen voll ausgestattete Modelle mit Navi der gesamten Mazda Modellpalette: Vom sportlichen Roadster Mazda MX-5 √ľber den City-Flitzer Mazda2 bis hin zum¬† Allround-SUV Mazda CX-5 mit gro√üem Kofferraum-Volumen.

Das stationsbasierte Angebot kann √ľber die ‚ÄěMazda Carsharing‚Äú App oder √ľber Flinkster gebucht werden. Bis 30. September 2018 ist die Registrierung in der Mazda Carsharing App kostenlos und durch das attraktive, modulare Tarifmodell sind 15 Minuten Mazda Fahrspa√ü schon ab einem Euro zu haben. Die Nutzung von Mazda Carsharing¬† ist einfach und unkompliziert: Nach erfolgreicher In-App Registrierung erfolgt die F√ľhrerscheinvalidierung vollkommen digital. Die Abrechnung geschieht automatisiert per Kreditkarte oder Lastschrift.

Mazda Carsharing ist ein komplett digitales Gesch√§ftsmodell. Moderne Zugangstechnologien erm√∂glichen dem Endkunden die schl√ľssellose Nutzung der Fahrzeuge √ľber die Mazda Carsharing App. Aktionen wie das Buchen, √Ėffnen und Schlie√üen der Fahrzeuge werden vollst√§ndig √ľber das Smartphone gesteuert. Auch Fahrtenabrechnungen erfolgen automatisiert √ľber das jeweils hinterlegte Zahlungsmittel. Dabei gew√§hrt die integrierte Best-Preis-Logik dem Kunden immer den f√ľr ihn g√ľnstigsten Tarif auf Grundlage von gefahrener Zeit und Kilometern. Weitere n√ľtzliche Informationen zum Angebot sind unter www.mazda-carsharing.de einsehbar.

‚ÄěMit den Erfahrungen aus dem Pilot-Projekt k√∂nnen wir in Sachen Carsharing nun richtig durchstarten ‚Äď und zwar bundesweit. Das Besondere an unserem Angebot ist, dass den Kunden die gesamte Modellpalette vom Mazda2 bis zum Mazda MX-5 an attraktiven Standorten zur Verf√ľgung steht. Man braucht nichts weiter als ein Smartphone. Damit entwickeln wir das Mobilit√§tsangebot von Mazda in gro√üen Schritten weiter‚Äú, erkl√§rt Stefan Kampa, Senior Manager Retail, Fleet & Mobility.
‚ÄěWir m√∂chten unseren Kunden innovative und nachhaltige Mobilit√§tskonzepte n√§her bringen, die jeder schnell und einfach nutzen kann‚Äú, erl√§utert Wolf Tiedemann, Gesch√§ftsleiter Zentrale Dienste bei Lidl Deutschland. ‚ÄěMit dem neuen Carsharing-Konzept sind wir nah an den Kunden und bieten ihnen damit eine unkomplizierte M√∂glichkeit, alternative Mobilit√§tsl√∂sungen in ihrem Alltag auszuprobieren.‚Äú

Sein H√§ndlernetz bezieht Mazda in das Projekt mit ein. So k√∂nnen H√§ndler in der N√§he eines Carsharing Standortes eine Service-Partnerschaft f√ľr die Fahrzeuge √ľbernehmen und Expertise in diesem Bereich gewinnen. Mit dem fl√§chendeckenden Carsharing Angebot erg√§nzt Mazda also nicht nur seine bisher angebotenen Mobilit√§tsdienstleistungen um ein entscheidendes Element, sondern legt auch den Grundstein f√ľr eine enge Zusammenarbeit zwischen Handel und Hersteller, wenn es um innovative Mobilit√§tskonzepte geht.

%d Bloggern gefällt das: