Kompaktes Multitalent fĂŒr den Einstieg in die Mercedes-AMG Welt: Der neue Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC

Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC

Die Palette der kompakten 35er Einstiegsmodelle in die Welt von Mercedes-AMG ist nun komplett.

Die Palette der kompakten 35er Einstiegsmodelle in die Welt von Mercedes-AMG ist nun komplett. Die siebenköpfige Familie reicht von der A-Klasse als SchrĂ€g- und Stufenheck (fĂŒr China als Langversion) ĂŒber CLA CoupĂ© und Shooting Brake bis zum siebensitzigen GLB – und findet jetzt mit dem neuen GLA 35 4MATIC (Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,5-7,4 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 171-170 g/km) seinen Abschluss. Die technische Basis ist bereits bewĂ€hrt: Der durchzugsstarke und agile 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor leistet 225 kW (306 PS), die ĂŒber ein 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe und den Allradantrieb variabel auf alle vier RĂ€der verteilt werden. Die dynamischen Fahrleistungen (Beschleunigung 0‑100 km/h in 5,2 Sekunden) und das Performance-Fahrerlebnis sind auf sportliche und lifestyle-orientierte Zielgruppen ausgerichtet.

Das Design des GLA 35 basiert auf der AMG Line, setzt aber mit eigenstĂ€ndigen Elementen unverwechselbare Akzente. Die AMG spezifische KĂŒhlerverkleidung betont die Familienzugehörigkeit. Weitere Erkennungsmerkmale sind die Zierteile auf den Lamellen in den Ă€ußeren LufteinlĂ€ssen und der Frontsplitter in Silberchrom oder optional in Hochglanzschwarz. In der Seitenansicht fallen die tantalgrau lackierten und glanzgedrehten 19-Zoll-LeichtmetallrĂ€der im 5-Doppelspeichen-Design (optional weitere Designs in 19, 20 oder 21 Zoll) und die Door Panels mit Einlegern in Silberchrom oder in Hochglanzschwarz (optional) auf. Die RĂŒckansicht wird von der markanten HeckschĂŒrze mit Diffusoreinsatz, der AMG Abrisskante auf dem Dachspoiler und den beiden runden Endrohrblenden links und rechts dominiert. Die zweiteiligen schmalen Heckleuchten lassen das GLA Heck besonders breit wirken. Das optionale AMG Night-Paket bietet mit Design-Elementen in Hochglanzschwarz, dunkel getöntem Glas ab der B-SĂ€ule sowie schwarz verchromten Endrohrblenden einen noch individuelleren Auftritt.

Sportliches Interieur mit MBUX Infotainmentsystem

Im Innenraum ergĂ€nzen sich das Hightech-Ambiente und die volldigitalen Anzeigen. Charakteristisch sind die SitzbezĂŒge in Ledernachbildung ARTICO/Mikrofaser DINAMICA in schwarz mit roter Kontrastnaht und roten Gurten. Die Zierelemente in Carbonstruktur und die LĂŒftungsdĂŒsen mit rotem Ring setzen weitere Akzente. Alternativ steht serienmĂ€ĂŸig auch eine Ausstattung in Ledernachbildung ARTICO schwarz/nevaweiß zur VerfĂŒgung. Hinzu kommen optional vier Lederpolsterungen.

Die Verbindung von sportlichem Design und aufwendigen Details zeigt sich auch beim MBUX Infotainmentsystem mit seinem innovativen Bedien- und Anzeigekonzept. Emotionale Inszenierungen unterstreichen die VerstÀndlichkeit der Bedienstruktur und sind durch brillante 3D-Grafiken in höchster Auflösung gekennzeichnet. Optisch verschmelzen die beiden Displays unter einem gemeinsamen Deckglas zu einem Widescreen-Cockpit und betonen damit als zentrales Element die horizontale Ausrichtung des Interieur-Designs.

Ob mit Touchpad, Touch Control Buttons am Lenkrad, Touchscreen, per Spracheingabe oder Gestensteuerung: Das Bedienkonzept ist ebenso vielseitig wie flexibel. Dank der innovativen Sprachsteuerung – mit dem Zuruf „Hey Mercedes“ aktivierbar – erkennt und versteht die intelligente Software nahezu alle Kommandos aus den Infotainmentbereichen und der Fahrzeugbedienung – auch wenn sie indirekt geĂ€ußert werden.

Volldigitales Kombiinstrument mit AMG spezifischen Anzeigen

Beim Kombiinstrument kann der Kunde zwischen den drei AMG Anzeigestilen „Klassisch“, „Sport“ und „Supersport“ wechseln. Besonders markant ist der „Supersport“ Modus mit zentralem, runden Drehzahlmesser und balkenförmigen Zusatzinformationen, die sich links und rechts vom Drehzahlmesser befinden: Sie reichen perspektivisch dreidimensional bis in die Tiefe des Hintergrunds zu einem kĂŒnstlichen Horizont. Über das AMG MenĂŒ kann der Fahrer hier verschiedene Sonderanzeigen abrufen wie Warm-up, Set-up, G-Force und Motordaten. Auch das Touchscreen-Multimedia-Display betont mit individuellen AMG-Anzeigen wie der Visualisierung der Fahrprogramme oder Telemetriedaten die dynamische Ausrichtung.

Die Mittelkonsole in Klavierlackoptik mit serienmĂ€ĂŸigem Touchpad enthĂ€lt zusĂ€tzliche Tasten, mit denen sich die Funktionen 3-stufiges ESPÂź, manueller Getriebemodus und das optionale AMG RIDE CONTROL Fahrwerk mit adaptiver VerstelldĂ€mpfung steuern lassen.

AMG Lenkradgeneration mit optionalen Lenkradtasten

Das Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa bietet höchste Ergonomie und eine intuitive Bedienung. Der unten abgeflachte Lenkradkranz mit perforiertem Leder im Griffbereich und roten KontrastnĂ€hten ĂŒberzeugt optisch wie haptisch. Die galvanisierten Lenkradschaltpaddles ermöglichen mit manuellen SchaltvorgĂ€ngen noch sportlicheres Fahren.

Die optionalen AMG Performance LenkrĂ€der und die dazu passenden AMG Lenkradtasten sind sicht- und fĂŒhlbar auf Performance getrimmt. Das Material ist extrem griffig und zitiert genau wie die 12-Uhr-Markierung Motorsportanleihen. Die Lenkradtasten erlauben eine schnelle und zielsichere Bedienung spezifischer fahrdynamischer Funktionen – fĂŒr ein fokussiertes und konzentriertes Fahren.

Bei einem Blick nach unten vermittelt die Sportpedalanlage aus gebĂŒrstetem Edelstahl FunktionalitĂ€t und Optik aus dem Motorsport. Die Gumminoppen sorgen fĂŒr ein Plus an Griffigkeit. Die Fußmatten in Schwarz mit AMG Schriftzug und Einfassung in Nubukleder-Optik unterstreichen die Markenzugehörigkeit.

Datenlogger fĂŒr den Einsatz auf der Rennstrecke: AMG TRACK PACE

Der optionale persönliche Renningenieur AMG TRACK PACE ist in das MBUX Multimediasystem integriert, um das Fahrkönnen gezielt zu analysieren und zu verbessern. Dabei helfen das satellitengestĂŒtzte GPS-Positionierungssystem und Daten zu Quer- und LĂ€ngsbeschleunigung, Gas- und Bremspedalstellung oder Lenkwinkel.
Alle Werte werden ĂŒbersichtlich dargestellt und können direkt im Fahrzeug abgelesen werden. Die Anzeige der Daten erfolgt im Multimedia-Display, dem Kombiinstrument und dem optionalen Head-up-Display. Bekannte Rennstrecken wie zum Beispiel der NĂŒrburgring oder Spa-Francorchamps sind bereits hinterlegt. Außerdem ist es möglich, eigene Strecken aufzuzeichnen. Die Kartendarstellung lĂ€sst sich von 2D auf 3D umschalten und online aktualisieren.

Die Augmented Reality Funktion von MBUX ermöglicht außerdem, dass auf dem Multimedia-Display oder dem optionalen Head-up-Display die Ideallinie einer gespeicherten Rennstrecke eingeblendet wird, so dass der Fahrer wie mit einem virtuellen Instruktor seine Rundenzeiten verbessern kann.

VerstÀrkter Karosserie-Rohbau mit erhöhter Torsionssteifigkeit

Gezielte Versteifungsmaßnahmen am Vorderwagen des Karosserie-Rohbaus bilden die Basis fĂŒr das prĂ€zise Einlenkverhalten sowie die Spur- und SturzstabilitĂ€t der Fahrwerkskomponenten auch bei forciertem Einsatz. Ein so genanntes „Schubfeld“, eine verschraubte Aluminiumplatte unter dem Motor, erhöht auch beim GLA 35 die Torsionssteifigkeit des Vorderwagens. Zwei zusĂ€tzliche Diagonalstreben vorn am Unterboden minimieren ebenfalls die Verwindung und erhöhen somit die Steifigkeit.

Vierzylinder-Turbomotor mit 225 kW (306 PS) Leistung

Der 2,0-Liter-Turbomotor ĂŒberzeugt mit spontanem Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen, hoher Durchzugskraft (400 Nm max. Drehmoment ab 3.000/min), enormer Drehfreude und emotionalem Motorsound. Das KurbelgehĂ€use aus hochfestem und leichtem Aluminium-Druckguss senkt das Fahrzeuggewicht an fahrdynamisch entscheidender Stelle. FĂŒr die Aufladung kommt ein Twin-Scroll-Turbolader zum Einsatz. Er kombiniert optimales Ansprechverhalten bei niedrigen Drehzahlen mit hohem Leistungszuwachs bei höheren Drehzahlen.

Den hohen technologischen Anspruch des Vierzylinders unterstreichen auch zahlreiche Maßnahmen zur Effizienzsteigerung. Dazu gehören die variable Ventilsteuerung CAMTRONIC, das intelligente Thermomanagement fĂŒr KĂŒhlwasser und Öl, die hochprĂ€zise einspritzenden Piezo-Injektoren sowie die MehrfachfunkenzĂŒndung. In der Produktion reduziert die patentierte CONICSHAPEÂź Honung der Zylinder die innermotorische Reibung und erhöht damit ebenfalls die Effizienz.

Agil ĂŒbersetztes AMG SPEEDSHIFT DCT 8G Doppelkupplungsgetriebe

Zum agilen und dynamischen Charakter des neuen GLA 35 4MATIC trĂ€gt auch das AMG SPEEDSHIFT DCT 8G Doppelkupplungsgetriebe mit acht GĂ€ngen bei. Die Übersetzungen der Fahrstufen sind so gewĂ€hlt, dass der Fahrer in allen Geschwindigkeitsbereichen ein sehr spontanes Beschleunigungsverhalten erlebt, kombiniert mit schnellen Schaltzeiten und optimalen AnschlĂŒssen beim Gangwechsel.

Die serienmĂ€ĂŸige RACE-START-Funktion ermöglicht die maximale Beschleunigung aus dem Stand und ist ein hoch-emotionales Erlebnis. Der Kurzzeit M-Modus durch BetĂ€tigung der Lenkradschaltpaddles in allen Fahrprogrammen sowie der Modus „M“ fĂŒr manuelle Gangwechsel ĂŒber die Schaltpaddles runden die Funktionen des AMG SPEEDSHIFT DCT 8G Getriebes ab.

Variabler Allradantrieb AMG Performance 4MATIC

Dynamik, AgilitĂ€t und Performance – diese drei Begriffe prĂ€gen den serienmĂ€ĂŸigen Allradantrieb des neuen AMG GLA 35 4MATIC. Das variable AMG Performance 4MATIC-System verbindet bestmögliche Traktion mit viel Fahrspaß. Entsprechend der fahrdynamischen Anforderung ist die Momentenverteilung stufenlos variabel. Das Spektrum reicht vom reinen Frontantrieb bis zu einem VerhĂ€ltnis von 50 zu 50 Prozent auf Vorder- und Hinterachse. Die Aufteilung des Drehmoments zwischen Vorder- und Hinterachse ĂŒbernimmt eine Lamellenkupplung, die in das Hinterachsgetriebe integriert ist. Die Regelung erfolgt elektro-mechanisch. EinflussgrĂ¶ĂŸen fĂŒr die Momentenverteilung sind nicht nur die Fahrgeschwindigkeit, die Quer- und LĂ€ngsbeschleunigung und der Lenkwinkel, sondern auch die Drehzahldifferenz zwischen den einzelnen RĂ€dern, die Gangwahl und die Fahrpedalstellung.

Die elektro-mechanische Regelung bietet gegenĂŒber einem elektro-hydraulischen System vor allem Vorteile, um die Fahrdynamik zu verfeinern ‑ in erster Linie durch die deutlich reaktionsschnellere und drehzahlunabhĂ€ngige BetĂ€tigung der Lamellen ĂŒber den gesamten Stellbereich.

Solange das ESPÂź aktiviert ist, befindet sich das 4MATIC-System im „Comfort“-Modus. Sobald der Fahrer per Taster „ESPÂź SPORT Handling“ oder „ESPÂź OFF“ wĂ€hlt, schaltet das 4MATIC-System in den „Sport“-Modus ‑ fĂŒr noch agileres Handling und einen weiter nach oben verschobenen Grenzbereich.

Große Spreizung der Fahrzeugcharakteristik

Die fĂŒnf AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme „GlĂ€tte“, „Comfort“, „Sport“, „Sport +“ und „Individual“ ermöglichen eine große Spreizung der Fahrzeugcharakteristik von komfortabel bis dynamisch. Dabei werden relevante Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor und Getriebe verĂ€ndert.

  • Das Fahrprogramm „GlĂ€tte“ ist optimal auf rutschige und vereiste Fahrbahnbeschaffenheiten abgestimmt, mit reduziertem Leistungseinsatz und flacher Momentkurve. Sanfte Gangwechsel und frĂŒheres Hochschalten unterstĂŒtzen den stabilitĂ€tsorientierten Fahreindruck.
  • Das Programm „Comfort“ steht fĂŒr komfortables und verbrauchsoptimiertes Fahren, unter anderem durch sehr frĂŒhes Hochschalten. Fahrwerk und Lenkung sind komfortbetont abgestimmt.
  • „Sport“ und „Sport+“ sind geprĂ€gt durch AgilitĂ€t und Fahrspaß mit sportlicher Abstimmung von Motor und Getriebe.
  • Das „Individual“-Fahrprogramm bietet die Möglichkeit, die einzelnen Parameter nach den persönlichen Vorlieben auszuwĂ€hlen und abzuspeichern. Außerdem steht hier in den Antriebseinstellungen „Reduced“ und „Moderate“ auch die Segelfunktion zur VerfĂŒgung.

AMG DYNAMICS: mehr AgilitÀt bei hoher StabilitÀt

Als neues Feature im Rahmen der AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme verfĂŒgt der GLA 35 4MATIC ĂŒber AMG DYNAMICS. Diese integrierte Fahrdynamikregelung erweitert die stabilisierenden Funktionen des ESPÂź um agilisierende Eingriffe je nach Fahrerwunsch. Bei dynamischer Kurvenfahrt bewirkt zum Beispiel ein kurzer Bremseneingriff am kurveninneren Hinterrad ein definiertes Giermoment um die Hochachse. Der Effekt: Der GLA 35 4MATIC lenkt spontan und sehr prĂ€zise ein.

Die unterschiedlichen AusprĂ€gungen von AMG DYNAMICS sind mit den Begriffen „Basic“ und „Advanced“ gekennzeichnet. Auf dem Multimedia-Display wird bei der Auswahl der Fahrprogramme das neue AMG DYNAMICS Symbol mit dem entsprechenden Zusatz angezeigt.

  • „Basic“ ist den Fahrprogrammen „GlĂ€tte“ und „Comfort“ zugeordnet. Der GLA 35 4MATIC zeigt hier ein sehr stabiles Fahrverhalten mit hoher GierdĂ€mpfung.
  • „Advanced“ wird in den Programmen „Sport“ und „Sport+“ aktiviert. Der GLA 35 4MATIC bleibt neutral ausbalanciert. Die geringere GierdĂ€mpfung, weniger Lenkwinkelbedarf und die gesteigerte AgilitĂ€t unterstĂŒtzen dynamische Manöver wie beispielsweise Fahrten auf verwinkelten Landstraßen.

Im Fahrprogramm „Individual“ kann der Fahrer die AMG DYNAMICS Stufen individuell selbst festlegen. DarĂŒber hinaus kann die Einstellung der AMG DYNAMICS Stufen auch unabhĂ€ngig vom Fahrprogramm ĂŒber die AMG Lenkradtasten separat ausgewĂ€hlt werden.

AMG Fahrwerk mit spezifischen Bauteilen

Das AMG Fahrwerk ist auf hohe Kurvengeschwindigkeiten bei geringer Seitenneigung abgestimmt. So kann sich das dynamische Potenzial des GLA 35 4MATIC voll entfalten. Die hohen Reserven im Grenzbereich garantieren puren Fahrspaß – dabei bleibt das Fahrzeug jederzeit sicher und souverĂ€n beherrschbar. An der Vorderachse kommt eine McPherson-Federbeinkonstruktion zum Einsatz. Die RadfĂŒhrung ĂŒbernehmen je ein Querlenker unterhalb der Radmitte, ein Federbein und eine Spurstange. Die spezielle Achsgeometrie verringert die AntriebseinflĂŒsse auf die Lenkung ‑ fĂŒr hohen Komfort und agiles Handling. Der Querlenker aus Aluminium reduziert die ungefederten Massen und ermöglicht so ein noch sensibleres Ansprechen der Federung. Der AMG spezifische Vorderachsschenkel verfĂŒgt ĂŒber einen radial verschraubten Bremssattel ‑ eine Technologie aus dem Motorsport. Die 4-Lenker-Hinterachse ist ĂŒber einen Fahrschemel starr mit der Karosserie verbunden. Pro Hinterrad kommen drei Quer- und ein LĂ€ngslenker zum Einsatz, deren Kombination ein Höchstmaß an FahrstabilitĂ€t und AgilitĂ€t ermöglichen.

Mit der optionalen adaptiven VerstelldĂ€mpfung AMG RIDE CONTROL kann der Fahrer zwischen drei unterschiedlichen Fahrwerkregelungen wĂ€hlen. Das Spektrum reicht von komfortbetont bis sportlich orientiert. Das System arbeitet vollautomatisch und passt die DĂ€mpfkraft je nach Fahrsituation an jedem Rad dem Straßen- und Fahrzustand an. Dies geschieht in Millisekunden stufenlos in einem weit gespreizten DĂ€mpfungskennfeld. Die Folge: Abrollkomfort und AgilitĂ€t werden gleichermaßen erhöht.

Standfeste Hochleistungs-Bremsanlage

Die Hochleistungs-Bremsanlage sorgt fĂŒr standfeste Verzögerung und kurze Bremswege. An der Vorderachse kommen 4-Kolben-Monoblock-FestsĂ€ttel und 350 Millimeter große Bremsscheiben zum Einsatz, an der Hinterachse 1-Kolben-FaustsĂ€ttel und 330 Millimeter große Bremsscheiben. Die Scheiben sind innen belĂŒftet und gelocht, um die WĂ€rme besser abzuleiten und Bremsfading auch bei extremem Einsatz zu verhindern. Die silber lackierten BremssĂ€ttel tragen einen schwarzen AMG Schriftzug.

Lenkung mit spezieller Zahnstange und variabler Übersetzung

Die geschwindigkeitsabhĂ€ngige, elektro-mechanische Parameterlenkung unterstĂŒtzt mit ihrem direkten Einlenkverhalten eine sportliche Fahrweise. Sie verfĂŒgt ĂŒber eine spezielle Zahnstange mit variabler Übersetzung und zwei Kennlinien: Je nachdem, welches Fahrprogramm der Fahrer gewĂ€hlt hat, vermittelt sie ein sportlich-straffes oder mehr komfortables LenkgefĂŒhl. Bei hohen Geschwindigkeiten nimmt die LenkkraftunterstĂŒtzung ab, bei niedrigeren Geschwindigkeiten wird sie kontinuierlich gesteigert. Somit ist zum Lenken bei niedrigen Geschwindigkeiten ein vergleichsweise geringer Kraftaufwand nötig, wĂ€hrend bei hohen Geschwindigkeiten eine bestmögliche Kontrolle ĂŒber das Fahrzeug erhalten bleibt. Die starre Lagerung im IntegraltrĂ€ger bindet die Lenkung noch besser an die Karosserie an und erhöht so die LenkprĂ€zision.

AMG Abgasanlage mit Abgasklappe fĂŒr Soundmodulation

Die AMG Abgasanlage unterstĂŒtzt den sportlichen und zugleich alltagstauglichen Charakter des neuen Modells. AbhĂ€ngig von der Fahrprogrammwahl reicht die GerĂ€uschausprĂ€gung von emotional (Sport+) bis dezent (GlĂ€tte, Comfort, Sport). Die zugehörigen Kennfelder werden drehzahl- und lastabhĂ€ngig ĂŒber eine Abgasklappe gesteuert.

Technische Daten

Mercedes-AMG GLA 35 4MATIC

Motor
Zylinder Zahl/Anordnung 4/R
Hubraum cm3 1.991
Nennleistung kW/PS 225/306
bei Drehzahl 1/min 5.800
Nenndrehmoment) Nm 400
bei Drehzahl 1/min 3.000-4.000
VerdichtungsverhÀltnis 10,0:1
Gemischaufbereitung Mikroprozessorgesteuerte Benzin-Direkteinspritzung, Aufladung mit Twin-Scroll-Abgasturbolader
KraftĂŒbertragung
Antrieb Variabler Allradantrieb AMG Performance 4MATIC
Getriebe Doppelkupplungsgetriebe AMG SPEEDSHIFT DCT 8G
Übersetzungen
1./2./3./4./5./6./7./8. Gang 17,55/12,32/8,09/5,67/4,12/3,23/2,52/1,81
RĂŒckwĂ€rts 14,75
Fahrwerk
Vorderachse MacPherson-Achse mit BremsmomentabstĂŒtzung, Schraubenfedern, GasdruckstoßdĂ€mpfer, Rohrdrehstab-Stabilisator
Hinterachse 4-Lenker-Achse mit drei Querlenkern und einem LĂ€ngslenker, Schraubenfedern, GasdruckstoßdĂ€mpfer, Rohrdrehstab-Stabilisator
Bremsanlage 4-Kolben-Monoblock-FestsĂ€ttel und 350×34 mm Bremsscheiben vorn, innen belĂŒftet und gelocht, 1-Kolben-FaustsĂ€ttel und 330×22 mm Bremsscheiben hinten, innen belĂŒftet und gelocht, elektrische Feststellbremse auf die HinterrĂ€der automatisch und manuell, ABS, Brems-Assistent, 3-Stufen-ESPÂź
Lenkung Elektromechanische Sport-Parameter-Zahnstangenlenkung mit geschwindigkeitsabhĂ€ngiger ServounterstĂŒtzung, variabler LenkĂŒbersetzung (14,4:1 in Mittelstellung) und zwei Kennlinien
Felgen 8 J x 19
Reifen 235/50 ZR 19
Maße und Gewichte
Radstand mm 2.729
Spurweite vorne/hinten mm 1.617/1.596
LÀnge/Breite/Höhe mm 4.436/1.849/1.588
Wendekreis m 12,17
Kofferraumvolumen VDA Liter 435-1.430
Gewicht fahrfertig nach EG kg 1.657
Zuladung kg 533
ZulÀssiges Gesamtgewicht kg 2.190
Tankinhalt/davon Reserve Liter 51/5
Fahrleistungen, Verbrauch, Emissionen
Beschleunigung 0-100 km/h Sekunden 5,2
Höchstgeschwindigkeit km/h 250 (elektronisch abgeregelt)
Verbrauch kombiniert[1] l/100 km 7,5-7,4
CO2-Emissionen  kombiniert1 g/km 171-170
Emissionsklasse Euro 6d

[1] Die angegebenen Werte sind die ermittelten „NEFZ-CO2-Werte“ i.S.v. Art. 2 Nr. 1 DurchfĂŒhrungsverordnung (EU) 2017/1153. Die Kraftstoffverbrauchswerte wurden auf Basis dieser Werte errechnet. Als Bemessungsgrundlage fĂŒr die Kraftfahrzeugsteuer kann ein höherer Wert maßgeblich sein. WeiterfĂŒhrende Informationen zu den angebotenen Fahrzeugen, inklusive der WLTP-Werte, finden Sie lĂ€nderspezifisch auf www.mercedes-benz.com

ĂŒbermittelt durch die Daimler AG

%d Bloggern gefÀllt das: