German Startup Awards 2023: Audi Denkwerkstatt zeichnet Newcomer_innen des Jahres aus

German Startup Awards 2023

And the winner is 
 Gemeinsam mit Tennisspielerin Sabine Lisicki zeichnete Tim Miksche, Leiter der Audi Denkwerkstatt, auf der BĂŒhne der German Startup Awards die GrĂŒnder_innen aus.

And the winner is 
 Gemeinsam mit Tennisspielerin Sabine Lisicki zeichnete Tim Miksche, Leiter der Audi Denkwerkstatt, auf der BĂŒhne der German Startup Awards die GrĂŒnder_innen aus, die mit neuen Ideen in der deutschen Start-up-Landschaft fĂŒr Aufsehen sorgen. Nominiert waren jeweils drei Newcomerinnen und Newcomer. Den Award durften am Ende Mona Ghazi, Co-GrĂŒnderin Optimo GmbH aus Berlin, und Dr. Alexander GlĂ€tzle, CEO & Co-Founder planqc aus Garching bei MĂŒnchen, in den HĂ€nden halten. Mona Ghazi ĂŒberzeugte die Jury mit einer App fĂŒr Wissenstransfer und Weiterbildung. Alexander GlĂ€tzle arbeitet daran, den ersten deutschen Quantencomputer auf Basis neutraler Atome aufzubauen.

Die Audi Denkwerkstatt ist seit knapp sechs Jahren fester Bestandteil und Förderer der deutschen Start-up-Landschaft. „Die gesamte Wirtschaft profitiert davon, wenn Deutschland ein attraktiver Standort fĂŒr junge GrĂŒnder_innen und Start-ups ist“, sagt Tim Miksche. „Vor allem fĂŒr neue digitale GeschĂ€ftsmodelle sind Impulse von außen unerlĂ€sslich. Als Mitglied des Startup-Verbands ist es uns daher mehr als eine Herzensangelegenheit, innovative und mutige GrĂŒnder_innen auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstĂŒtzen. Diesem Anliegen gehen wir auch im Founder Innovation Lab der Audi Denkwerkstatt in Berlin mit viel Leidenschaft nach.“

German Startup Award: 300 Nominierte, 8 Gewinner_innen

Die German Startup Awards gelten als die wichtigste Auszeichnung der Start-up-Szene in Deutschland. Aus mehr als 300 Nominierten hat die Jury je eine Gewinnerin und einen Gewinner in den Kategorien Newcomer*in, GrĂŒnder*in, Investor*in sowie Impact Entrepreneur*in des Jahres 2023 ausgewĂ€hlt. Die PreistrĂ€ger_innen nahmen die Awards bei einer Gala im Tipi am Kanzleramt in Berlin entgegen, die von Bundeskanzler Olaf Scholz eröffnet wurde.

Audi Denkwerkstatt: BrĂŒcke zwischen Tradition und Innovation

Die Audi Denkwerkstatt bildet einen zentralen Baustein in der Entwicklung neuer GeschĂ€ftsfelder fĂŒr die AUDI AG. Die Innovationseinheit stellt die BrĂŒcke zwischen dem traditionsreichen Unternehmen und dem progressivem Start-up-Netzwerk dar. Die strategische Partnerschaft mit dem Deutschen Startup Verband und die Vernetzung mit Innovatoren im Start-up-Ökosystem ermöglicht dem Unternehmen, neue Perspektiven einzunehmen und öffnet die TĂŒr zu innovativen GeschĂ€ftsmodellen.

Die Audi Denkwerkstatt arbeitet strategisch nach dem Prinzip der Open Innovation. In Kooperation mit dem international renommierten Start-up-Accelerator „Techstars“ hat die Denkwerkstatt ein Programm fĂŒr zukĂŒnftige GrĂŒnder_innen und Early-Stage-Start-ups gestartet. Damit knĂŒpft die Innovationseinheit von Audi an eines der zentralen Handlungsfelder der Unternehmensstrategie „Vorsprung 2030“ an: den Aufbau eines kundenzentrierten digitalen Ökosystems rund um das Auto.

Ziel des Programms ist es, GrĂŒnderpersönlichkeiten und Start-ups zu fördern, aufzubauen und digitale GeschĂ€ftsmodelle mit Bezug zu MobilitĂ€t in einem stark umkĂ€mpften Wettbewerbsumfeld schneller zur Marktreife zu bringen. Im Fokus stehen GeschĂ€ftsideen, die das MobilitĂ€tserlebnis durch digitale Produkte, Services oder Technologien verbessern und User_innen einen spĂŒrbaren Mehrwert im Alltag bieten sollen. Dabei entwickelt die Denkwerkstatt auch Services außerhalb der klassischen MobilitĂ€tsdienstleistungen.

ĂŒbermittelt durch Audi

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: