Foto- und Fahrradkulturwettbewerb 2020 mit starken BeitrÀgen

Foto- und Fahrradkulturwettbewerb

“Unterwegs” – unter diesem Motto suchte der Deutsche Fahrradpreis die besten Fotos, Videos, Lieder und Texte. Nun stehen die Gewinner fest.

Berlin/Krefeld (ots) – “Unterwegs” – unter diesem Motto suchte der Deutsche Fahrradpreis die besten Fotos, Videos, Lieder und Texte. Nun stehen die Gewinner des Foto- und des erstmals vergebenen Fahrradkulturwettbewerbs 2020 fest. Der bayrische Profifotograf Wolfgang Kronwitter ĂŒberzeugte mit einem Mountainbike-Outdoorbild unter dem Titel “Unterwegs mit best Buddys”. Einig war sich die Jury auch bei dem Lied “Von Hamburg bis zum Meer” von Nico Suave, TonbandgerĂ€t, Chefboss und CĂ€the, das fĂŒr die Radkampagne “Fahr ein schöneres Hamburg” geschrieben wurde. Kronwitter kann sich ĂŒber ein E-Bike von Corratec freuen und die Stadt Hamburg wird als Sieger beim Fahrradkulturwettbewerb ausgezeichnet. Beide nehmen am Donnerstag, den 27. Februar 2020 den Preis auf der Abendveranstaltung des Deutschen Fahrradpreises in Essen entgegen.

Fotowettbewerb

Der zweite Platz geht an den tandemfahrenden Globetrotter Niko Kroeger, der mit der Kamera die Morgenstimmung in der omanischen WĂŒste einfing. Er gewinnt ein Trekkingrad von Rabeneick. Den dritten Platz sichert sich Alexander Dacos mit einer Schwarz-Weiß-Fotografie von einem Radfahrer im Schneegestöber. Dacos kann sich ĂŒber ein hochwertiges Packtaschenset von BĂŒchel freuen.

Fahrradkulturwettbewerb

Die Kategorie Fahrradkulturwettbewerb wurde in diesem Jahr erstmals ausgelobt. Mit dem Lied “I ride my bike” von der Rockband Cliff Barnes und the Fear of Winning belegt ein weiterer musikalischer Fahrradkulturbeitrag den zweiten Platz. Die Bandmitglieder können sich ĂŒber eine Radreise durch das radrevier.ruhr freuen. Lyrisch wird es beim Drittplatzierten, Herrn Rudolf Peter Busert, der eine Kurzgeschichte unter dem Titel “Über Erich” einsendete. Mit einem neuen Fahrradschloss der Marke Abus ist sein Fahrrad erstmal sicher abgesperrt.

Eine Jury, bestehend aus den Initiatoren und Partnern des Wettbewerbes, hat aus insgesamt 270 Fotos und 20 FahrradkulturbeitrĂ€gen ausgewĂ€hlt. Der bundesweite Wettbewerb ist eine Initiative des Bundesministeriums fĂŒr Verkehr und digitale Infrastruktur und der Arbeitsgemeinschaft fußgĂ€nger- und fahrradfreundlicher StĂ€dte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. Die Preise fĂŒr den Fotowettbewerb werden vom Zweirad-Industrie-Verband und die Preise fĂŒr den Fahrradkulturwettbewerb vom Verbund Service und Fahrrad e.V. gesponsert. Alle BeitrĂ€ge finden Sie online unter www.der-deutsche-fahrradpreis.de.

Original-Content von: DER DEUTSCHE FAHRRADPREIS, ĂŒbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefÀllt das: