Citroën 19_19 Concept: Reisen mit höchstem Komfort

Citroën 19_19 Concept

Mit seinem 19_19 Concept prÀsentiert Citroën auf der Technologiemesse VivaTech, die vom 16. bis 19. Mai 2019 in Paris stattfindet, eine Weltpremiere.

Das CitroĂ«n 19_19 Concept verkörpert die Vision der Marke CitroĂ«n von außerstĂ€dtischer MobilitĂ€t und verbindet diese mit außergewöhnlichem Komfort. Die rein elektrisch angetriebene MobilitĂ€tslösung mit einer Reichweite von 800 Kilometern ist perfekt auf Fahrten im außerstĂ€dtischen Bereich zugeschnitten und verfĂŒgt ĂŒber ein innovatives, unkonventionelles Design, das von der Luftfahrt inspiriert ist. Im Innenraum werden die Passagiere wie in einem Kokon umhĂŒllt; dank der Advanced Comfort Federung mit aktiver, intelligenter Steuerung „schwebt“ das CitroĂ«n 19_19 Concept ĂŒber Fahrbahnunebenheiten hinweg. Zu den Ausstattungshighlights zĂ€hlt eine aktive, intelligente Steuerung der Fahrfunktionen, die autonomes Fahren ermöglicht sowie ein proaktiver „persönlicher Assistent“, der mit den Insassen interagiert.

„Das CitroĂ«n 19_19 Concept ist unsere technologische, innovative Vision automobiler Zukunft. Die MobilitĂ€tslösung verfĂŒgt ĂŒber die Grundeigenschaften, die CitroĂ«n seit 100 Jahren verkörpert: Design, KreativitĂ€t, Komfort und Innovation. Dass diese Werte in den Genen der Marke verankert sind, veranschaulicht das CitroĂ«n 19_19 Concept aufs Beste.“Linda Jackson, CEO CitroĂ«n

Mit der Vorstellung des Citroën 19_19 Concept demonstriert die Marke 100 Jahre Innovation und Mut im Dienste der individuellen MobilitÀt. Das einzigartige Concept stellt herkömmliche Konventionen in Frage und ermöglicht neue Freiheiten. Die MobilitÀtslösung ist von der Luftfahrt und der Welt der Möbel inspiriert. An den langen und schlanken, flugzeugartigen, puristischen Formen, den technologischen Merkmalen und der einzigartigen Silhouette ist das Concept auf den ersten Blick erkennbar.

Das CitroĂ«n 19_19 Concept bringt das Programm CitroĂ«n Advanced ComfortÂź perfekt zur Geltung. In diesem „Wohnzimmer auf RĂ€dern“ genießen die Insassen höchsten Komfort. Die Advanced Comfort Federung mit aktiver Steuerung vermittelt das GefĂŒhl, ĂŒber die Fahrbahn zu „schweben“. Die individuell anpassbaren Sitze bieten höchsten Komfort.

Zudem ist das innovative, futuristische CitroĂ«n 19_19 Concept mit Technologien ausgestattet, die autonomes Fahren ermöglichen. Die kĂŒnstliche Intelligenz steht im Mittelpunkt. Im autonomen Fahrmodus ĂŒbernimmt ein „persönlicher Assistent“ die Kontrolle ĂŒber das Fahrzeug und informiert die Insassen.

Durch seinen rein elektrischen Antrieb bewegt sich das CitroĂ«n 19_19 Concept umweltschonend fort. Mit einer Reichweite von bis zu 800 Kilometern eignet sich das CitroĂ«n 19_19 Concept perfekt fĂŒr lĂ€ngere Fahrten. Das Aufladen erfolgt per Induktion – sei es im Stand oder wĂ€hrend der Fahrt, sofern die Infrastruktur dies ermöglicht.

Das CitroĂ«n 19_19 Concept erfindet die außerstĂ€dtische MobilitĂ€t neu; das Reisen wird fĂŒr die Passagiere zur Erholung. Dank des erstklassigen Komforts, modernem Design und innovativer Technologien können die Insassen sich wĂ€hrend der Reise erholen und „neu auftanken“.

Das Citroën 19_19 Concept ist die Antwort von Citroën auf das Reisen der Zukunft. Das Concept verkörpert MobilitÀt verbunden mit Erholung, Entspannung, Ruhe und Wohlbefinden.

Das Citroën 19_19 Concept wird als Weltpremiere am 16. Mai 2019 auf der Technologiemesse VivaTech in Paris vorgestellt.

1. EINZIGARTIGES DESIGN

Das CitroĂ«n 19_19 Concept ist von der Luftfahrt inspiriert − einer Welt, in der die Liebe zum Detail Ă€ußerst wichtig ist. Die MobilitĂ€tslösung ist auf den ersten Blick durch ihre einzigartige Silhouette erkennbar. Das neue, ausdrucksstarke Außendesign stellt herkömmliche Konventionen in Frage. Es besteht aus einer „schwebenden“, vollkommen verglasten Kabine, ĂŒberdimensionierten RĂ€dern und einem Fahrzeugboden, der den elektrischen Antrieb und die Federung in Szene setzt.

Außergewöhnliche Proportionen

  • Transparente, „schwebende“ Fahrgast-Kapsel

Aerodynamische, von der Luftfahrt inspirierte Fahrgast-Kapsel

Die einzigartige Silhouette des CitroĂ«n 19_19 Concept erinnert an einen Flugzeugrumpf und an die transparente Kabine eines Hubschraubers. Die auf vier „Super Tall & Narrow“-Reifen schwebende Kapsel wirkt wie ein „fliegender Teppich“, der ĂŒber den Fahrbahnunebenheiten schwebt. Das dynamische Concept steht ganz natĂŒrlich auf den RĂ€dern, die in den Ecken platziert sind. Der beeindruckende Radstand von 3,10 Metern beherbergt eine hocheffiziente Batterie. Die Kabine vermittelt das GefĂŒhl, ĂŒber den vier Reifen zu „schweben“. Als Schnittstelle zwischen Kabine und RĂ€dern dient die innovative Advanced Comfort Federung mit aktiver Steuerung. Dank der technologischen Innovation von CitroĂ«n kommt den Insassen der Komfort eines „fliegenden Teppichs“ zugute. Die Federung wird sichtbar in Szene gesetzt.

Ein Bildschirm außen an den TĂŒren

Der geschwungene Innenraum verfĂŒgt ĂŒber einzigartige Proportionen. FĂŒr hohen Komfort ist der Ellbogen- und Schulterbereich verbreitert. Die großzĂŒgige, verglaste Kabine ist von der Luftfahrt inspiriert und erinnert auf beiden Seiten an einen FlugzeugflĂŒgel. Das Design vermittelt das GefĂŒhl von Breite, Robustheit und Aerodynamik. Ein schwarzer Screen ist in die vorderen TĂŒren integriert. Wie ein persönlicher Assistent erkennt er den Fahrer, sobald er sich dem Fahrzeug nĂ€hert, und heißt ihn willkommen. Die Bildschirme können durch animierte Grafiken mit den Insassen interagieren − so zeigen sie beispielsweise das Entriegeln und Verriegeln der TĂŒren an.

Transparenz und kontrastierende Farben

Vorne sind die GlasflĂ€chen graugetönt, damit die vorderen Passagiere hinaussehen können und zugleich auf halber Höhe gesehen werden können. Hinten schĂŒtzt ein blaues, mikroperforiertes Dekorelement die PrivatsphĂ€re der Passagiere. Sie sehen hinaus, ohne gesehen zu werden. Eine unterschiedliche Farbauswahl unterstreicht die zwei unterschiedlichen Welten: schwarz in der ersten, blau in der zweiten Reihe. Die Karosserie in leuchtendem, tiefem, beinahe elektrisierendem Blau erinnert an die legendĂ€re CitroĂ«n Rosalie. HierfĂŒr wird eine technische, futuristische, eloxierte Farbe aufgetragen, die nicht lackiert ist.

  •  „Super Tall & Narrow”-Reifen von Goodyear

Optische Einheit von Felge und Reifen

Die Reifen wurden in Partnerschaft mit Goodyear entwickelt. Das Monogramm des Reifenherstellers ziert die Reifen; das Design der RĂ€der erinnert an die ZahnrĂ€der aus dem ursprĂŒnglichen Logo von CitroĂ«n. Die ĂŒberdimensionierten RĂ€der mit einem Durchmesser von 930 Millimetern in der GrĂ¶ĂŸe 255/30 R30 zeichnen sich nicht nur durch ein revolutionĂ€res, einzigartiges Design, sondern auch durch innovative Technologien aus. Ein Rad besteht normalerweise aus einer Felge und einem Reifen. Das CitroĂ«n 19_19 Concept hingegen fĂ€hrt mit Hybrid-RĂ€dern. Den Entwicklern von Goodyear ist es gelungen, eine optische KontinuitĂ€t zwischen Reifen und Felge zu kreieren. Somit stellt das Concept herkömmliche automobile Konventionen in Frage und vermittelt das GefĂŒhl, sich in einer anderen, futuristischen Welt fortzubewegen.

Bemerkenswerter Akustik- und Fahrkomfort

Der Reifen und die Felge bilden eine Einheit und tragen zum hohen Akustikkomfort bei. Die KotflĂŒgel ĂŒberragen die RĂ€der. Sie sind optisch sowohl von der Karosserie getrennt als auch in die RĂ€der integriert. Der Innenraum scheint auf vier RĂ€dern zu schweben, völlig getrennt von der Straße. Die RĂ€der, die in Partnerschaft mit Goodyear fĂŒr das CitroĂ«n 19_19 Concept entwickelt wurden, ĂŒberzeugen zudem durch hohen Fahrkomfort.

JubilÀumslogo mit fester Radnabe

Das JubilĂ€umslogo „CitroĂ«n Origins“ mit fester Radnabe bleibt auch dann in waagerechter Position, wenn sich die RĂ€der drehen − ein weiteres Augenzwinkern an die Geschichte der Marke, da es an den schwebenden Motor der CitroĂ«n Rosalie erinnert: Damals symbolisierte ein im CitroĂ«n Doppelwinkel schwebender Schwan die innovative Technologie.

Aerodynamisches Design und futuristische Technologien

Wie bei den legendÀren Citroën Modellen DS, CX und XM wurde besonderes Augenmerk auf die Aerodynamik gelegt. Die Suche nach aerodynamischer Perfektion hat die Designsprache des Citroën 19_19 Concept beeinflusst. Die Ingenieure haben die Luftströmungen an der Karosserie optimiert, um den stÀrksten Anpressdruck und den geringsten Luftwiderstand zu erzielen.

  • Die Frontpartie: technologisch, futuristisch

Transparenz und Technologie

Zur Verbesserung der Aerodynamik fĂŒhrt eine Leitung die Luft von der doppelten, transparenten Motorhaube an die Windschutzscheibe. Der obere, sehr kurze Teil der Motorhaube sieht aus wie eine Flosse und unterstreicht die elegante Lichtsignatur in Y-Form, die wiederum an die jĂŒngsten Concepts CXperience und Ami One erinnert. Beim CitroĂ«n 19_19 Concept ist der Doppelwinkel vollkommen in die Voll-LED-Scheinwerfer integriert. Die obere Lichtlinie lĂ€uft ĂŒber das gesamte Ă€ußerste Ende des oberen Teils der Motorhaube, wĂ€hrend die untere Lichtlinie das Ă€ußerste Ende des unteren Teils der Fronthaube ziert. Die neue Inszenierung des Doppelwinkels und der technologischen, schwebenden Lichtsignatur ersetzt die traditionelle Chromleiste.

Der verglaste Innenraum ist unter der doppelten Motorhaube sichtbar: Innen sehen die Passagiere, wie die Fahrbahn unter ihren FĂŒĂŸen vorbeizieht. Der obere Teil der Motorhaube ist an den hinteren Enden mit RĂŒckfahrkameras ausgestattet.

Technologische Elemente in Szene gesetzt

Das CitroĂ«n 19_19 Concept erfindet die automobilen Konventionen neu. Die Technik unter der Haube wird nicht hinter einer FrontschĂŒrze und einer Motorhaube versteckt; sie ist stattdessen sichtbar. Die GlasflĂ€chen verbinden den Außenbereich mit dem Innenraum. Sie bringen die Federung und die Sensoren zum autonomen Fahren zur Geltung. Die Federung, die RĂ€der und der innere Bereich der KotflĂŒgel sind mit Rillen verziert, die an den legendĂ€ren Doppelwinkel von CitroĂ«n erinnern. Das einzigartige Designmerkmal, das im CitroĂ«n Ami One Concept eingefĂŒhrt wurde, hebt den ausdrucksstarken Charakter der Frontpartie hervor.

  • Die Heckpartie: technologisch, in Harmonie mit der Frontpartie

Harmonischer Auftritt

Die Heckpartie ĂŒbernimmt die Designmerkmale der Frontpartie: Heckklappe, aerodynamischer Unterboden, Lichtsignatur in Y-Form. Als Augenzwinkern an die legendĂ€ren CitroĂ«n Ami und CitroĂ«n CX Modelle sowie die jĂŒngeren CitroĂ«n C5 und CitroĂ«n C6 verfĂŒgt das CitroĂ«n 19_19 Concept ĂŒber eine konkave Heckscheibe. Der Doppelwinkel ist in die LED-RĂŒckleuchten integriert. Das lĂ€sst das Fahrzeug optisch satt auf der Straße stehen und bildet einen aerodynamischen Spoiler.

Technologischer Dachhimmel

Zwei LIDAR-Sensoren sind am Dachhimmel ĂŒber den hinteren PlĂ€tzen angebracht. Sie sind wie ein Flugzeugleitwerk sichtbar und arbeiten wie in der Luftfahrt paarweise. Aus SicherheitsgrĂŒnden sind die LIDAR-Sensoren redundant ausgelegt.

Ein Unterboden, der den rein elektrischen Antrieb zur Geltung bringt

Aus der NĂ€he kommen die Designelemente und Technologien aus der Welt der Luftfahrt noch besser zum Vorschein. In herkömmlichen Fahrzeugen sind sie versteckt, im CitroĂ«n 19_19 Concept werden sie bewusst in Szene gesetzt. Jedes Element hat eine eigene Funktion. Die MobilitĂ€tslösung verfĂŒgt ĂŒber eine puristische, transparente Kabine mit bewusst sichtbaren technischen Elementen. Unter anderem weisen die Leuchtdioden darauf hin, dass der rein elektrische Antrieb oder die Funktionen zum autonomen Fahren in Betrieb sind.

Der Unterboden des CitroĂ«n 19_19 Concept erinnert an ein Skateboard. Die technische Plattform wird nicht versteckt. Sie beherbergt die Batterien und technischen Elemente. Der vollkommen gekapselte Unterboden verfĂŒgt ĂŒber aerodynamische Leitungen und Öffnungen, damit der Luftstrom besser abfließt, und ĂŒber Sensoren zum autonomen Fahren. Unter dem hinteren Bereich der Kabine verbessert der Unterboden die Aerodynamik. Wie das Seitenruder eines Flugzeugs trĂ€gt er dazu bei, den Luftstrom zu schließen.

Als Augenzwinkern an die französischen Wurzeln der Marke Citroën zieren drei leuchtende Linien in den Farben der französischen Flagge den Unterboden. SÀmtliche technischen Elemente sind in Matt-Schwarz oder GlÀnzend-Schwarz gehalten, um die jeweilige Funktion hervorzuheben.

„Mit dem CitroĂ«n 19_19 Concept stellen wir herkömmliche automobile Konventionen in Frage. Wir prĂ€sentieren eine MobilitĂ€tslösung mit ausdrucksstarkem Design, die von der Welt der Luftfahrt inspiriert ist. Das aerodynamische, technologische CitroĂ«n 19_19 Concept schwebt wie eine ‚Oase des Komforts‘ ĂŒber die Fahrbahn. Die Liebe zum Detail steht im Vordergrund, ebenso wie die Lichtsignatur der neuen Generation, die aerodynamischen Finessen und die RĂ€der in Partnerschaft mit Goodyear.“ Pierre Leclercq, Direktor Design CitroĂ«n

2. HÖCHSTER KOMFORT

Ein Innenraum wie ein Wohnzimmer

Das CitroĂ«n 19_19 Concept steht fĂŒr höchsten Komfort. Im Innenraum fĂŒhlen sich die Insassen wie in einem Wohnzimmer. Das Concept ist ein zweites Zuhause, ein RĂŒckzugsort, in dem sie in Ruhe entspannen können.

Ein gelungener Wohnraum ist eine Ansammlung schöner und unterschiedlichster GegenstÀnde, Materialien sowie Stilrichtungen. Wie ein Wohnzimmer mit einem Sofa, einer RecamiÚre, einem Hocker, Lesesesseln und Raumteilern, bietet der Innenraum des Citroën 19_19 Concept individuelle Aufteilungen, unterschiedliche Erfahrungen und verschiedene Sitzpositionen. Im Einklang mit dem Programm Citroën Advanced ComfortŸkann der Passagier selbst entscheiden, wie er seine Reise verbringen möchte.

Das CitroĂ«n 19_19 Concept bietet eine gute Übersicht auf die Straße. Dank des Verzichts auf eine B-SĂ€ule fĂ€llt der Ein- und Ausstieg durch die selbst schließenden, gegenlĂ€ufig öffnenden TĂŒren ausgesprochen leicht. Die gute Übersicht, der ausgeprĂ€gte Sitzkomfort und der leichte Einstieg tragen maßgeblich zum guten Komfort bei.

Der Innenraum des CitroĂ«n 19_19 Concept besteht aus puristischen, geometrischen Formen. Wie im CitroĂ«n Ami One Concept bringen warme Farben den Innenraum bestens zur Geltung. FĂŒr das CitroĂ«n 19_19 Concept wurde ein 3D-Strickmuster in den Farben Blau, Rot und Violett entworfen.

  • Individuelle Sitzwelten, Komfort Ă  la Carte

FĂŒr jeden Passagier ein individuelles Angebot

Jeder Sitzplatz sorgt fĂŒr eine einzigartige, individuelle Erfahrung. HierfĂŒr wĂ€hlt jeder Passagier seine eigenen Einstellungen. Reisen ist keine Verpflichtung, Reisen macht Freude. Der Passagier fĂŒhlt sich wie in seinem entspannten Zuhause. Er verliert keine Zeit, sondern nutzt sie sinnvoll. Ob Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen − die Passagiere können selbst entscheiden, ob sie sich austauschen oder lieber zurĂŒckziehen möchten. Sie können ein Buch lesen, in einer Zeitschrift blĂ€ttern, ein Videospiel spielen, Essen bestellen, Musik allein oder gemeinsam hören, einen Film schauen − sie können sogar fahren, falls der Fahrer es wĂŒnscht. Zudem wird auf allen PlĂ€tzen ein hoher, individueller Komfort sichergestellt. Eine völlig neue Art des Reisens.

Fahrerplatz: Hoher Komfort und guter Seitenhalt

Ergonomische Bedienelemente fördern eine intuitive Fahrweise. Zum hohen, entspannten Fahrkomfort ist das schĂŒtzende Sitzgestell mit einer sehr bequemen, angenehm weichen, umhĂŒllenden SitzflĂ€che bezogen. Sie ist wie ein breites, dickes Kissen perfekt in die Sitzstruktur integriert. FĂŒr einen modernen Auftritt sind die Sitzlehne und die ĂŒberdimensionierte Audio-KopfstĂŒtze ausgehöhlt. Das CitroĂ«n 19_19 Concept erleichtert das Leben des Fahrers. Das Head-up-Display mit „Augmented Reality“ zeigt auf der Windschutzscheibe alle notwendigen Fahrinformationen an.

RecamiĂšre: Der Lieblingsplatz fĂŒr den Beifahrer

Der Beifahrersitz lĂ€dt zum entspannten Reisen ein. Der halb liegende Beifahrer muss sich nicht auf das Fahren konzentrieren. Er entspannt wie ein Gast in der Business Class eines Langstreckenflugs und genießt dabei einen einzigartig hohen Sitzkomfort. Wie zu Hause kann er seine Beine ausstrecken. In Anlehnung an den CitroĂ«n C4 SpaceTourer verfĂŒgt der Beifahrersitz ĂŒber eine elektrische FußstĂŒtze. Die RecamiĂšre kommt aus der Welt der Designmöbel. CitroĂ«n stellt herkömmliche Konventionen in Frage und stattet sie mit einer zylindrischen Audio-KopfstĂŒtze und einer RĂŒckenverstĂ€rkung aus. Die RecamiĂšre ist mit demselben Material wie der gesamte Innenraum bezogen, aber in einer anderen Farbe: einer Mischung aus Weiß und Grau.

Hintere Sitzreihe: Ein Sofa wie ein Sonnendeck

Auch fĂŒr die hinteren Passagiere wird liebevoll gesorgt. Die sofaartigen Sitze strecken sich wie das Sonnendeck einer Riva-Yacht bis zum Kofferraum. SĂ€mtliche Elemente sind mit demselben Material bezogen. Das Ergebnis erinnert an einen Alkoven: SitzflĂ€chen und Lehnen, Dachhimmel und Kofferraum strahlen Komfort aus. Die Passagiere können ihren Kopf an eine Art HĂ€ngematte aus rotem, elastischem Drillichgewebe mit Doppelwinkelmuster anlehnen. Diese erleichtert auch den Zugang zum Kofferraum, um GegenstĂ€nde zu deponieren. Wie ein Kokon umhĂŒllt das Sofa die Passagiere und schirmt sie, wenn sie es wĂŒnschen, von den vorderen PlĂ€tzen ab. Der hintere Bereich ist mit einem mikroperforierten Muster bezogen, um das kokonartige GefĂŒhl abermals zu unterstreichen. Dank Leselampen genießen die hinteren Passagiere optimale LichtverhĂ€ltnisse. Die Leselampen sind in der VerlĂ€ngerung der LIDAR-Sensoren ĂŒber den hinteren Passagieren angebracht und heben den technologischen Charakter des CitroĂ«n 19_19 Concept hervor.

  • Ein Innenraum, der MaßstĂ€be setzt

Der Innenraum des CitroĂ«n 19_19 Concept ist wie ein Wohnraum auf RĂ€dern. Jedes automobile Element wurde ĂŒberarbeitet mit dem Ziel, höchsten Reisekomfort zu erzielen.

Das Armaturenbrett

Das puristische Armaturenbrett setzt das Lenkrad und den persönlichen Assistenten in Szene. Im unteren Bereich ist eine randlose GlasflĂ€che angebracht. Diese dient nicht nur als Leinwand, damit die Passagiere einen Film schauen können. Sie verbindet auch den Außenbereich mit dem Innenraum. Die Passagiere können sehen, wie die Federung arbeitet und wie die Straße vorbeizieht. Sie haben das GefĂŒhl, wie in einem Hubschrauber ĂŒber der Straße zu schweben. Dieser Eindruck wird dadurch verstĂ€rkt, dass ein einheitlicher Stoffbezug wie ein „fliegender Teppich“ den Innenraum ziert. Das grafische Doppelwinkelmuster verleiht den technischen Elementen Ausdruckskraft und harmoniert perfekt mit dem Außenbereich hinter der GlasflĂ€che.

Der „persönliche Assistent“

Das Armaturenbrett bringt den persönlichen Assistenten bestens zur Geltung. Das zylindrische, grafische, animierte Dekorelement kann hochkant ĂŒber oder unter dem Armaturenbrett verschoben werden, je nach Fahrmodus. Die interaktive Funktion steht in Verbindung mit dem Fahrer und den Passagieren. Es ist sozusagen der fĂŒnfte Passagier.

Das Lenkrad

Das Lenkrad bleibt vorhanden, damit der Fahrer jederzeit die Kontrolle ĂŒber das Fahrzeug ĂŒbernehmen kann. Sobald der autonome Modus aktiviert ist, verschwinden Lenkrad und Pedale. Der Fahrer hat mehr Platz zur VerfĂŒgung und kann seine Reise umso mehr genießen. Das schwebende Lenkrad interpretiert das Einspeichenlenkrad von CitroĂ«n neu. Die Speiche befindet sich im oberen Bereich, damit der Fahrer ohne Hindernisse die HĂ€nde im unteren Bereich bewegen kann. Das Lenkrad ist mit einem originellen, hochwertigen Material bezogen: Das Mineralharz mit Marmoreffekt fĂŒhlt sich warm an. In der Mitte zeigt ein Bildschirm die Generationen von CitroĂ«n Logos mit dem Doppelwinkel an und verbindet die Vergangenheit mit der Gegenwart. In Anlehnung an das Lenkrad mit fester Narbe von CitroĂ«n bleiben der Bildschirm und das waagerecht angezeigte Logo immer an derselben Stelle. Um den Fahrer nicht abzulenken, werden die Logos nicht mehr angezeigt, sobald das Fahrzeug in Bewegung ist.

TĂŒren und Ablagen

Die rechten wie die linken TĂŒren öffnen gegenlĂ€ufig. Der Verzicht auf eine B-SĂ€ule erleichtert den Einstieg. Das puristische, leichte Design der TĂŒren verleiht dem Innenraum ein luftiges Ambiente und unterstreicht das GefĂŒhl, von einem Kokon umhĂŒllt zu sein. Die TĂŒren haben denselben Innenraumbezug, um das kokonartige GefĂŒhl zu betonen. Die Ablagen in den TĂŒren und in der Mittelkonsole heben sich in Form und Materialen ab. Die ausdrucksstarke, grafische Mittelkonsole und die TĂŒrablagen sind aus demselben warmen, massiven Mineralharz gefertigt wie das Lenkrad. Sie beherbergen breite, rote Ablagen mit dem JubilĂ€umslogo „CitroĂ«n Origins“ zur Ausstellung schöner GegenstĂ€nde oder Zeitschriften, wie in einem Wohnraum.

Akustikkomfort

Im Innenraum steht der Komfort der Passagiere im Mittelpunkt. CitroĂ«n legt bewusst das Augenmerk auf den Akustikkomfort. Jeder Passagier kann sich in seinen Privatbereich, in seine personalisierte Klangblase zurĂŒckziehen. Durch die „Mapping-Funktion“ kann der Passagier Nachrichten erhalten, ohne die anderen zu stören. Durch die „Zoning-Funktion“ werden die Inhalte individualisiert. Jeder Passagier ist unabhĂ€ngig von den anderen.

Lichtdurchfluteter Innenraum

Die vollkommen verglaste Kabine schenkt wie ein lichtdurchfluteter Kokon allen Passagieren eine herausragende Übersicht in alle Richtungen. Sie fĂŒhlen sich mit der Landschaft verbunden, können in ihrem bequemen Sitz entspannen oder die Sterne bewundern. Die vorderen Insassen sehen nach unten, vorne und seitlich − sie sehen die Straße vorbeiziehen, wie in einem Hubschrauber.

Innovative Technologien im Dienste höchsten Komforts

Komfort ist Teil der CitroĂ«n DNA. Die neueste Innovation ist das Programm CitroĂ«n Advanced ComfortÂź. SĂ€mtliche Merkmale wie Fahrkomfort und Komfort fĂŒr Geist und Seele werden berĂŒcksichtigt, damit das Fahren noch entspannter wird.

  • Ein „schwebender“ Innenraum dank innovativer Federung und Goodyear-Reifen

Advanced Comfort Federung

Die Expertise von CitroĂ«n in der Fahrwerksabstimmung ist lĂ€ngst bewiesen. Die Federung trĂ€gt maßgeblich zum souverĂ€nen Fahrverhalten und hohen Fahrkomfort bei.

Das CitroĂ«n 19_19 Concept veranschaulicht 100 Jahre Federungskomfort. Es ist der wĂŒrdige Erbe des CitroĂ«n Xantia Activa, dessen Karosserie dank innovativer Federung frei von Wankbewegungen und Seitenneigung war. Das CitroĂ«n 19_19 Concept ist wie der CitroĂ«n C4 Cactus und der neue CitroĂ«n C5 Aircross SUV mit der Advanced Comfort Federung ausgestattet. DarĂŒber hinaus ist das Concept mit seiner intelligent gesteuerten Aktivfederung wie ein „fliegender Teppich“, der ĂŒber die Fahrbahn hinwegschwebt. Dank aktiver Wankstabilisierung genießen die Insassen höchsten Komfort − unabhĂ€ngig von ihrer Sitzposition oder der BeschĂ€ftigung, der sie wĂ€hrend der Reise nachgehen. Die Insassen sind vollkommen vor der Außenwelt geschĂŒtzt. Sie fĂŒhlen sich in einer „Oase des Komforts“ und können die neuen Vorteile des autonomen Fahrens genießen.

Reifen fĂŒr höchsten Komfort

Die RĂ€der und Reifen tragen ebenfalls maßgeblich zum Federungskomfort bei. Sie verbinden das Fahrzeug mit der Fahrbahn. Die pfiffigen, innovativen Reifen des CitroĂ«n 19_19 Concept wurden in Partnerschaft mit Goodyear entwickelt. Sie analysieren die Straßen- und Wetterbedingungen. HierfĂŒr werden die intelligenten Sensoren zum autonomen Fahren verwendet. Diese liefern Informationen ĂŒber die Auswirkungen auf die Geschwindigkeit, das Bremsen, das Fahrverhalten und die StabilitĂ€t, um den optimalen autonomen Modus zu bestimmen. In der Reifenentwicklung wurde das Augenmerk darauf gelegt, die Insassen vor AußengerĂ€uschen, insbesondere FahrbahngerĂ€uschen, zu schĂŒtzen. Wie ein Schwamm bĂŒgelt die poröse LaufflĂ€che die StĂ¶ĂŸe aus und dĂ€mpft den LĂ€rm. Sie wirkt wie ein mit Molton gefĂŒtterter Filter, eine LĂ€rmschutzwand zwischen der Fahrbahn und dem Innenraum.

  • Persönlicher Assistent: Intuitiv, proaktiv

Das CitroĂ«n 19_19 Concept ĂŒberzeugt nicht nur durch einen hohen Federungs-, Sitz- und Akustikkomfort. Dank kĂŒnstlicher Intelligenz trĂ€gt der intuitive, proaktive persönliche Assistent des Concepts zum entspannten, spielerischen Reisen bei. Der puristische Innenraum verzichtet auf Touchscreens und Push-Tasten. In bestimmten Bereichen werden Informationen ĂŒber die Geschichte von CitroĂ«n vorgefĂŒhrt. Hinzu kommen die Bildschirme außen an den TĂŒren. Der interaktive persönliche Assistent vereinfacht die Bedienung. Er kommt den BedĂŒrfnissen der Insassen zuvor, indem er ihnen VorschlĂ€ge unterbreitet, bevor sie den Wunsch ĂŒberhaupt Ă€ußern. Der persönliche Assistent reduziert die Interaktionen zwischen den Insassen und dem Fahrzeug auf ein Mindestmaß. Er ist das „Gehirn“, das Nervenzentrum des Fahrzeugs. Die proaktive, vorausschauende Technologie kann Alternativen zur ursprĂŒnglichen Strecke anbieten oder einen Umweg vorschlagen, um eine SehenswĂŒrdigkeit zu besuchen, die zuvor im Internet erkundet wurde. Er kann auch eine Pause an einem angenehmen, nahegelegenen Ort oder in einem renommierten Restaurant in der Gegend vorschlagen.

Der persönliche Assistent bietet zwei Einstellungen. FĂ€hrt der Fahrer selbst, befindet er sich im unteren Bereich des Armaturenbretts im Begleitmodus: er bleibt aktiv und proaktiv, aber das Fahrzeug fĂ€hrt nicht autonom. Aus SicherheitsgrĂŒnden hat der Fahrer keinen Blickkontakt mit dem VorfĂŒhrungsbereich, um nicht abgelenkt zu werden. Die Passagiere hingegen können wĂ€hrend der Fahrt einen Film schauen. Im autonomen Modus verschwinden das Lenkrad, die Pedale und die LenksĂ€ule. Der Fahrersitz fĂ€hrt nach hinten, um die Beinfreiheit zu vergrĂ¶ĂŸern. Der persönliche Assistent verschiebt sich in den oberen Bereich des Armaturenbretts. Er ĂŒbernimmt die Kontrolle ĂŒber das Fahrzeug und wird zum Supervisor. Der VorfĂŒhrungsbereich ist von nun an fĂŒr alle sichtbar. Der Fahrer ist zum Passagier geworden.

  • Sprachsteuerung mit SoundHound Inc.

Ein einfacher Satz genĂŒgt, um mit dem Fahrzeug interaktiv zu kommunizieren. Somit kann der Fahrer eine Playlist auswĂ€hlen, einen Film, ein Videospiel oder eine App starten, die Raumtemperatur und das Licht verĂ€ndern, telefonieren oder Nachrichten senden. Die Steuerung des persönlichen Assistenten mit natĂŒrlicher Sprache wurde in Partnerschaft mit dem Start-Up SoundHound Inc. aus dem Silicon Valley, das ein strategischer Partner der Groupe PSA ist, entwickelt. Die Funktion wird in den neuen Modellen der Groupe PSA eingefĂŒhrt. Sie basiert auf der Technologie „Deep Meaning Understanding“, die wie der Mensch als einzige in der Lage ist, verschiedene Fragen in ein und demselben Satz gleichzeitig zu beantworten. Diese einzigartige Technologie ĂŒberzeugt durch die schnellste Sprachsteuerung weltweit. Sie beherrscht die natĂŒrliche Sprache in etwa vierzig verschiedenen Sprachen.

Wird die Sprachsteuerung „Hello CitroĂ«n“ aktiviert, erscheint auf der farbigen Schnittstelle eine hochkant gestaltete Grafik in den Farben Blau, Weiß, Rot. Diese harmoniert perfekt mit dem Innenraum. Grafische Animationen beleben die Phasen, in denen der persönliche Assistent spricht oder „nachdenkt“. So entsteht ein visueller Kontakt mit den Passagieren.

  • Einzigartig einfache Bedienung

Das CitroĂ«n 19_19 Concept erleichtert das Leben des Fahrers, unabhĂ€ngig von den Straßenbedingungen. Dank hochentwickelter Technologien zum autonomen Fahren kann das Concept die Kontrolle ĂŒbernehmen und das Fahrzeug automatisch steuern. So kann der Fahrer sich anderen BeschĂ€ftigungen widmen. Übernimmt der Fahrer wieder die Kontrolle ĂŒber das Fahrzeug, weil die Straßeninfrastruktur es erfordert oder, weil er fahren möchte, erleichtert das CitroĂ«n 19_19 Concept sein Leben. Die Fahrten werden zum entspannten Erlebnis, auch wenn der Fahrer das Concept lenkt. Die zwei Fahrmodi bieten besten Komfort fĂŒr Geist und Seele. Fahrer und Passagiere können die Reise genießen und sich austauschen.

Head-up-Display und erweiterte RealitÀt

Das CitroĂ«n 19_19 Concept verzichtet auf ein Kombiinstrument. Stattdessen werden die Fahrinformationen ĂŒber ein Head-up-Display an die Windschutzscheibe in das Blickfeld des Fahrers projiziert. Die weiterentwickelte Technologie wird auch in Kampfflugzeugen verwendet und war bereits im CitroĂ«n C6 erhĂ€ltlich. Dank der erweiterten RealitĂ€t erhĂ€lt der Fahrer die passenden Informationen an der jeweils optimalen Stelle. Zum Beispiel weisen Pfeile auf der Fahrbahn den Weg, und es werden auch Hinweise auf Sackgassen oder Gefahren angezeigt.

Autonomes Fahren

Das zukunftsweisende CitroĂ«n 19_19 Concept ĂŒbernimmt manche Strecken selbsttĂ€tig, etwa Fahrten auf der Autobahn oder in Staus. Der Fahrer kann sich in aller Sicherheit fahren lassen. Er muss das Steuer nicht ĂŒbernehmen und auch nicht stĂ€ndig wachsam sein. Möchte er dennoch fahren, kann er das Steuer jederzeit ĂŒbernehmen. Das kann unter schwierigeren Verkehrsbedingungen notwendig sein, beispielsweise in staubelasteten InnenstĂ€dten.

Das CitroĂ«n 19_19 Concept kann also gefahren werden oder autonom fahren. Der Fahrer entscheidet, ob er das Fahren delegieren möchte, um die Reise zu genießen. Über die Sprachsteuerung des persönlichen Assistenten hat er weiterhin Zugang zu den Bedienfunktionen. Der Fahrer muss nicht mehr die Straße im Blick behalten. Er kann sich entspannt zurĂŒcklehnen und die Zeit anderweitig nutzen.

Elektrisch fahren fĂŒr grenzenlose MobilitĂ€t

Der rein elektrische Antrieb des futuristischen, zukunftsorientierten CitroĂ«n 19_19 Concept steht im Einklang mit der Elektro-Offensive von CitroĂ«n. Die leistungsstarke MobilitĂ€tslösung beschleunigt von 0 auf 100 km/h in fĂŒnf Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit betrĂ€gt 200 km/h. Der mit einer 100 kWh starken Batterie ausgestattete Antrieb entwickelt ein Drehmoment von 800 Nm und eine Leistung von 340 kW. Mit seiner emissionsfreien Reichweite von 800 Kilometern nach WLTP-Zyklus steht das CitroĂ«n 19_19 Concept fĂŒr entspannte MobilitĂ€t.

Das CitroĂ«n 19_19 Concept kann sehr schnell nachgeladen werden. FĂŒr 600 Kilometer Reichweite genĂŒgen 20 Minuten. Das Concept verfĂŒgt ĂŒber ein Nachladesystem per Induktion. Die Batterie kann sogar wĂ€hrend der Fahrt nachgeladen werden − vorausgesetzt, die notwendige Infrastruktur ist vorhanden. Das CitroĂ«n 19_19 Concept fĂŒhlt sich auf allen Strecken zu Hause. Es eignet sich perfekt fĂŒr AusflĂŒge ĂŒber Land, Fahrten in die Berge oder ans Meer. Das Concept leitet mit seiner großen Reichweite eine Trendwende ein. Den Menschen öffnen sich neue Möglichkeiten.

„Im JubilĂ€umsjahr macht CitroĂ«n zwei seiner wichtigsten Erfolgsgeheimnisse fit fĂŒr die Zukunft: das mutige Design und den Komfort mit dem Programm CitroĂ«n Advanced ComfortÂź. Dazu zĂ€hlen insbesondere vier SitzplĂ€tze mit eigenen Welten, ein rein elektrischer Antrieb, ein persönlicher Assistent und Technologien zum autonomen Fahren.“ Xavier Peugeot, Direktor Produkt CitroĂ«n

 

%d Bloggern gefÀllt das: