BMW Motorrad International GS Trophy Ozeanien 2020

BMW F 850 GS

Vorbereitung von 140 BMW F 850 GS fĂŒr den legendĂ€ren Abenteuerwettbewerb.

MĂŒnchen – Da der Transporttermin immer nĂ€her rĂŒckt, arbeitet BMW Motorrad mit Hochdruck an der Vorbereitungen von 140 BMW F 850 GS, die fĂŒr die Int. GS Trophy Ozeanien im Februar 2020 nach Neuseeland geschickt werden.

Um dem steigenden Interesse von Fahrern aus aller Welt gerecht zu werden, mĂŒssen fĂŒr das Event mittlerweile 140 MotorrĂ€der startbereit gemacht werden mĂŒssen – ein deutlicher Anstieg gegenĂŒber den 114 Maschinen, die fĂŒr die Ausgabe Zentralasien 2018 vorbereitet wurden.

Dabei handelt es sich selbstverstĂ€ndlich um keine gewöhnlichen BMW F 850 GS. FĂŒr die Ausgabe 2020 entwickelte BMW Motorrad eine maßgeschneiderte Edition, bei der technische Daten und Farben in einer nicht kĂ€uflich zu erwerbenden Weise kombiniert werden.

Die Entscheidung fĂŒr die F 850 GS bedeutet dabei die RĂŒckkehr zu den GS-Modellen der Mittelklasse, auf den Spuren der F 800 GS, die sich bei den drei Int. GS Trophies 2008, 2010 und 2012 als unverwĂŒstlich erwiesen hat.
 

Die BMW F 850 GS

Die bei der MailĂ€nder Motorradmesse EICMA fĂŒr das Modelljahr 2018 vorgestellte BMW F 850 GS ist eine vollkommen neue Konstruktion, die die ĂŒber viele Jahre produzierte und ĂŒberaus erfolgreiche
F 800 GS ablöst.
Sie kommt mit einem neuen Zweizylinder-Paralleltwin-Motor mit 90 Grad Hubzapfenversatz und 270/450 Grad ZĂŒndabstand, einem neuen StahlbrĂŒckenrahmen in Schalenbauweise, einem vollkommen neuen Fahrwerkdesign, bei dem der Kraftstofftank ĂŒber dem Motor liegt, sowie einer niedrigeren Sitzbankhöhe und einer Karosserie, die dem Fahrer mehr Schutz, aber auch ein Maximum an Bewegungsfreiheit bei Offroad-EinsĂ€tzen bietet.
Das 70 kW (95 PS) starke Motorrad ist aufgrund seiner 21-/17-Zoll-Radkombination, seines gelĂ€ndetauglichen Fahrwerks und seiner offroad-orientierten Ergonomie Bauweise ideal auf das Fahren abseits befestigter Straßen ausgelegt.

Die leistungsstarke, dynamische F 850 GS bietet die neuesten elektronischen Fahrerhilfen. Fahrmodus Enduro Pro, dynamische Traktionskontrolle DTC, Dynamic ESA, ABS Pro und der Schaltassistent Pro sorgen dafĂŒr, dass der Pilot das Motorrad noch souverĂ€ner und sicherer bedienen kann. Alle diese neuen Technologien sind ĂŒber ein 6,5-Zoll-TFT-Display einfach zugĂ€nglich und bedienbar. Mittels BMW Motorrad Connectivity kann der Fahrer auch wĂ€hrend der Fahrt Telefonate fĂŒhren, Musik hören oder navigieren.

Jetzt muss sich die BMW F 850 GS bei einer der hĂ€rtesten Herausforderungen bewĂ€hren, die es fĂŒr ein Motorrad gibt: Der Internationalen GS Trophy.

Die BMW F 850 GS Int. GS Trophy 2020

Das Sondermodell BMW F 850 GS Int. GS Trophy zeichnet sich durch eine eigenstÀndige Farbgestaltung und Kombination an Zubehör aus. AuffÀllig ist die unverwechselbare Schwarz-gelbe Farbgestaltung mit der Grafik der Int. GS Trophy. Dazu kontrastiert die Goldeloxierung auf den Upside-Down-Gabel und den schlauchlosen Kreuzspeichenfelgen.

Aus dem breiten Angebot an BMW Motorrad Sonderausstattung und Orginal BMW Motorrad Zubehör wurden fĂŒr die Int. GS Trophy folgende Features ausgewĂ€hlt:

BMW Motorrad Sonderausstattung

  • Dynamic ESA (Electronic Suspension Adjustment)
  • Dynamische Traktionskontrolle DTC
  • Schaltassistent Pro
  • Fahrmodi Pro (Dynamic/Enduro/Enduro Pro)
  • 6,5-Zoll-TFT-Display mit BMW Motorrad Connectivity
  • LED Tagfahrlicht
  • LED Blinker
  • Vorbereitung fĂŒr NavigationsgerĂ€t
  • Heizgriffe
  • GelĂ€ndebereifung
  • GepĂ€ckbrĂŒcke mit Kofferhaltern
  • HP SportschalldĂ€mpfer

Original BMW Motorrad Zubehör

Hoher Lenker.

Der hohe Lenker ist 14 mm höher als der Serienlenker. Dies ermöglicht nicht nur eine aufrechte und angenehme Sitzposition, sondern macht außerdem das Fahren im Stehen komfortabler. Ein sicheres Handling des Motorrads ist deutlich einfacher (insbesondere im Stand) – ein wesentlicher Vorteil fĂŒr Endurofahrer.

Enduro-Fußrasten und einstellbarer Fußbremshebel und Schalthebel.

FĂŒr mehr Kontrolle beim Fahren im Stehen und sicheren Halt der Motorradstiefel sorgt das Set bestehend aus Enduro-Fußrasten, einem höhenverstellbaren Fußbremshebel und einem einstellbaren Schalthebel. Dank der individuellen Anpassbarkeit lassen sich die Fußhebel so optimal bedienen und kontrollieren – unerlĂ€sslich fĂŒr den sportlichen GelĂ€ndeeinsatz.

Handschutz.

Der Handschutz aus schlagfestem und UV-bestĂ€ndigem Kunststoff schĂŒtzt bei Offroad-EinsĂ€tzen die Bedienelemente vor Ästen und SteinschlĂ€gen und ist aerodynamisch auf das Fahrzeug zugeschnitten. Beeindruckend ist auch der Wind- und Wetterschutz, den die Protektoren bieten: HĂ€nde und Finger bleiben selbst bei niedrigen Temperaturen lĂ€nger warm.

MotorschutzbĂŒgel.

Dieser BĂŒgel aus leichtem und langlebigem elektropoliertem Edelstahl schĂŒtzt den Motor, ohne die SchrĂ€glagenfreiheit zu beeintrĂ€chtigen.

Enduro-Unterfahrschutz.

Dieser robuste Enduro-Aluminium-Motorschutz wurde speziell fĂŒr den
Offroad-Einsatz konstruiert und schĂŒtzt den unteren Motorbereich optimal.

Sitzbank Rallye.

Abseits der Straße steht der Fahrer meist Ă€hnlich viel, wie er sitzt. Daher sind an die Sitzbank ganz andere Anforderungen zu stellen als an die eines Straßenmotorrads. Die Sitzbank Rallye ist schmaler und sorgt dadurch fĂŒr mehr Bewegungsfreiheit auf dem Motorrad. Da sie höher ist, fĂ€llt der Wechsel von der sitzenden zur stehenden Position leichter. Zudem bietet sie die fĂŒr den Komfort beim Fahren in rauem GelĂ€nde erforderliche Polsterung.

Tasche fĂŒr Soziussitz.

Diese, am Soziussitz angebrachte, wasserabweisende Tasche hat ein Volumen von 2,5 bis 8 Liter und eignet sich perfekt fĂŒr die Aufbewahrung kleiner, nĂŒtzlicher GegenstĂ€nde (wie Kamerabatterien, Sonnenbrille, Energieriegel etc.) fĂŒr den typischen Wettkampftag.

LED Zusatzscheinwerfer.

Die leistungsstarken LED Zusatzscheinwerfer in kompaktem AluminiumgehĂ€use sorgen selbst bei Nebel, Regen oder Schneefall fĂŒr bessere Sicht und Sichtbarkeit. Gleichzeitig stellt ihre weiße, tageslichtĂ€hnliche Lichtfarbe eine differenzierte Ausleuchtung der Straße sicher. Die LED-Technologie sorgt fĂŒr einen nahezu wartungsfreien Betrieb.

Scheinwerferschutz.

Da viele GS Fahrer gemeinsam fahren und dabei den ein oder anderen Stein aufwirbeln, ist ein Scheinwerferschutz bei Offroad-Touren ein Muss.

Windschild Touring mit Windschildverstellung.

Nordinsel, SĂŒdinsel?! Acht Tage lang Action ohne Pause – da werden die Fahrer den Schutz dieses Windschildes zu schĂ€tzen wissen. FĂŒr bessere Sicht beim Offroad-Fahren ist dieser selbstverstĂ€ndlich absenkbar.

Also – auf nach Neuseeland!

In den kommenden Tagen werden die 140 MotorrÀder in Holzkisten verpackt, in Containern untergebracht und auf die lange Seereise nach Neuseeland geschickt.

Mehr Informationen finden Sie unter www.gstrophy.com

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

%d Bloggern gefÀllt das: