Audi RS Q e-tron begeistert Madrid: Carlos Sainz/Lucas Cruz im Rallyeauto in der Innenstadt

Audi RS Q e-tron

Die Tour begann in der alten Arena von Las Ventas. Aus den Katakomben fuhren Sainz und Cruz in den Arena-Innenraum.

Die Tour begann in der rund 90 Jahre alten Arena von Las Ventas. Aus den Katakomben fuhren Sainz und Cruz in den Arena-Innenraum, wo der RS Q e-tron bei Drifts die Kraft seines 263 kW (358 PS) starken Elektroantriebs spektakulĂ€r vorfĂŒhrte. Der Springbrunnen Fuente de Cibeles, umgeben vom Palacio de Buenavista, dem Palacio de Linares und dem Palacio de Cibeles, war als eines der markanten Wahrzeichen von Madrid der nĂ€chste Punkt der Tour. Am Fuente de Neptuno drehte der Audi RS Q e-tron anschließend Drifts im typischen Rallye-Stil. Von dort fuhren Sainz und Cruz die Gran Via hinab. Immer wieder drehten sich viele Passanten nach dem auffĂ€lligen Auto um, staunten, fotografierten und baten um Autogramme, die die beiden Profis nur zu gern gaben. Die Plaza de Oriente im historischen Stadtzentrum, eingegrenzt vom Palacio Real und dem Teatro Real, bildete schließlich die wĂŒrdige Fotokulisse am Ende der Tour. „Das war eine unvergessliche Fahrt in meiner Heimat“, freute sich Carlos Sainz. „Auch wenn wir einmal nicht im Rallye-Modus unterwegs waren: Wir haben viel Aufmerksamkeit erzeugt und gezeigt, dass ElektromobilitĂ€t und Spaß am Automobil ein großes Publikum erreichen.“

Audi ist seit 2012 einer der Pioniere der Elektrifizierung im Motorsport. Die Marke hat den RS Q e-tron mit elektrischem Antrieb und Energiewandler entwickelt, um im WĂŒsten-Motorsport mit einem Low-emission-Modell erfolgreich zu sein. Der Energiewandler besteht aus einem Verbrennungsmotor und einem Generator. Seit dieser Saison setzt Audi einen nachhaltigen Kraftstoff ein, der ĂŒber 60 Prozent der Kohlenstoffdioxidemissionen einspart. Im vergangenen Jahr gelang dem Team Audi Sport der Gesamtsieg bei der Abu Dhabi Desert Challenge. In bislang zwei Ausgaben der Rallye Dakar hat der RS Q e-tron zudem sechs Etappensiege und insgesamt 28 Podiumsergebnisse in den Tageswertungen erzielt. Carlos Sainz/Lucas Cruz haben dazu mit drei Etappensiegen und neun weiteren PodiumsplĂ€tzen beigetragen.

Weitere Inhalte #DakarCityTour 2023:

ĂŒbermittelt durch Audi

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: