ADAC Test Motorradhelme: leicht und trotzdem sicher

ADAC Test Motorradhelme: leicht und trotzdem sicher

ADAC Test Motorradhelme: leicht und trotzdem sicher

Das Ergebnisbild des ADAC Motorradhelmtests ist bunt gemischt: von “gut” bis “mangelhaft” ist alles dabei. Neun Helme f√ľr Biker auf dem Pr√ľfstand.

M√ľnchen (ots) – Leicht soll er sein, und trotzdem sicher – das erwarten Motorradfahrer von ihrem Helm. Der ADAC hat neun Integralhelme auf den Pr√ľfstand gestellt und sie in den Kategorien Handhabung, Aerodynamik und aktive bzw. passive Sicherheit getestet. Das Ergebnis war gemischt: Shoei, X-Lite und HJC schneiden “gut” ab, drei Helme sind “befriedigend”, zwei “ausreichend”. Einzig das Modell X.G100 R Billy B von NEXX erh√§lt ein “mangelhaft”, weil der Helm in der wichtigsten Disziplin, dem Schlagtest, versagt hat.

Der ADAC beschr√§nkt sich dabei nicht nur auf die Schlagpunkte, die Hersteller im Rahmen der Normpr√ľfung testen m√ľssen: Er setzt jeden Helm zus√§tzlich eigens definierten ADAC Schlagpunkten gegen das Sch√§deldach aus. Hier konnten Nishua und Scorpio nicht √ľberzeugen, das “ausreichend” in dieser sicherheitsentscheidenden Kategorie schl√§gt somit auf das Gesamturteil durch. Bemerkenswert: Der Durchfaller NEXX versagte nicht nur bei den ADAC Pr√ľfpunkten, sondern auch mehrfach in der normierten Kinnschlagpr√ľfung. Das f√ľr die Zulassung zust√§ndige Kraftfahrtbundesamt wurde informiert.

Die getesteten Helme wiegen nur zwischen 1265 Gramm und 1527 Gramm, was vor allem am Carbon liegt. Wo es keinen Carbonhelm gab, griffen die Pr√ľfer auf die leichteste Modellvariante zur√ľck. Auch wenn die Herstellerangaben vom tats√§chlich ermittelten Gewicht teilweise um bis zu 150 Gramm abweichen (mit Punktabzug bei der Genauigkeit der Angaben), schonen diese Helme Hals- und Nackenmuskulatur der Fahrer. Positiv: F√ľnf Modelle besitzen bereits neuartige “Notfallwangenpolster”, die eine Helmabnahme nach einem Unfall erheblich erleichtern. Und Qualit√§t muss nicht teuer sein: Der mit Abstand g√ľnstigste Helm MTR S-10 Carbon f√ľr 160 Euro schrammt nur knapp an einem “gut” vorbei (zum Vergleich: Der Testsieger Shoei NXR ist erst ab 429 Euro zu haben).

Generell gilt f√ľr den Helmkauf: Vorher unbedingt anprobieren, am besten bei einer Probefahrt auf dem eigenen Motorrad. Erst dann lassen sich Passform, Fahrger√§usche und Gewicht beurteilen.

Original-Content von: ADAC, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: