Auf in die Motorrad-Saison

Auf in die Motorrad-Saison

Worauf Biker und Autofahrer jetzt achten sollten.

Saarbr√ľcken (ots)

  • Fr√ľhlingszeit, Bikerzeit: Mit den Temperaturen steigt die Lust auf die erste Motorradtour des Jahres.
  • Nach der Winterpause m√ľssen sich Autofahrer und Biker erst wieder aufeinander einstellen.
  • Zum “Tag der Verkehrssicherheit” am 16. Juni gibt Frank B√§rnhof, Versicherungsexperte bei CosmosDirekt, Tipps, wie beide Parteien sicher durch den Stra√üenverkehr steuern.

Sich aufs Bike schwingen und die Geschwindigkeit genie√üen – endlich ist es wieder soweit! Doch die gro√üe Freiheit birgt ein hohes Risiko: Die Verletzungsgefahr ist laut Unfallforschung der Versicherer (UDV) f√ľr Motorradfahrer etwa viermal so hoch wie f√ľr Autofahrer und kann sogar t√∂dlich enden. “Nach den Wintermonaten m√ľssen sich Motorrad- und Autofahrer erst wieder aufeinander einstellen”, so Frank B√§rnhof, Versicherungsexperte bei CosmosDirekt: “Gerade bei Brems- und Ausweichman√∂vern f√§llt es vielen Autofahrern schwer, sich in die Zweiradfahrer hineinzuversetzen.” Wie Biker sicher unterwegs sind und worauf Autofahrer in den n√§chsten Monaten achten sollten, erkl√§rt der CosmosDirekt-Experte.

Wie kann ich mich als Motorradfahrer sch√ľtzen?

Was Motorradfahren so riskant macht, ist die fehlende Knautschzone. “Anders als in einem Auto oder Lkw sind Biker nicht durch die Karosserie gesch√ľtzt. Die Gefahr, bei einem Unfall schwere Verletzungen zu erleiden, ist daher viel h√∂her”, sagt Frank B√§rnhof. Um m√∂gliche Unfallfolgen abzumildern, sollten sie daher neben dem Helm auch Schutzausr√ľstung wie Lederjacke, Motorradhose, Protektoren, Nierengurt und Handschuhe nutzen. Damit Motorradfahrer von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen werden, hilft das Tragen einer sogenannten Warnweste. Aus Sicht des Experten ist eine Unfallversicherung f√ľr jeden Zweiradfahrer sinnvoll. “Wenn ein Motorradfahrer verungl√ľckt, ist das Risiko einer schwerwiegenden Verletzung sehr hoch. Eine Unfallversicherung kann dann helfen, dass die Folgen zumindest nicht zur finanziellen Belastung werden”, so Frank B√§rnhof.

Woran sollte ich als Autofahrer denken, um Biker nicht zu gefährden?

Wer mit dem Pkw unterwegs ist, sollte beim Abbiegen und √úberholen immer auf entgegenkommende Biker achten. Denn aufgrund ihrer schmalen Silhouette laufen sie Gefahr, nicht rechtzeitig gesehen zu werden. Frank B√§rnhof: “Besonders wichtig ist es, vor dem √úberholen an den Schulterblick zu denken, damit Motorradfahrer nicht im toten Winkel √ľbersehen werden.” An Kreuzungen und Einm√ľndungen gilt: Biker im Blick haben und riskantes Einbiegen und √úberqueren vermeiden.

Touren ins Gr√ľne sind bei Motorradfahrern besonders beliebt. Was ist auf Landstra√üen wichtig?

Auf kurvigen Strecken sollten Autofahrer die Geschwindigkeit anpassen und nie die Kurven schneiden”, so Frank B√§rnhof. Ein absolutes Muss f√ľr beide Parteien: Auf Landstra√üen nur √ľberholen, wenn Gegenverkehr ausgeschlossen ist. Und egal ob man mit dem Auto oder Motorrad unterwegs ist: Vorausschauendes Fahren sowie das Einhalten des vorgeschriebenen Sicherheitsabstands und der Verkehrsregeln sind unverzichtbar, um sich und andere Verkehrsteilnehmer nicht zu gef√§hrden.

(1) Unfallforschung der Versicherer: https://udv.de/de/fahrzeug/motorisierte-zweiraeder/motorrad

Quelle: https://www.cosmosdirekt.de/versicherungstipp-motorradsaison

Original-Content von: CosmosDirekt, √ľbermittelt durch news aktuell

%d Bloggern gefällt das: