Volvo und Epic Games bringen neue GrafikqualitÀt ins Auto

Volvo Studie

Volvo bringt fotorealistische Echtzeit-Visualisierungstechnik in die Elektroautos. Dies soll eine hochwertige Grafikdarstellung im Innenraum ermöglichen.

  • Fotorealistische Echtzeit-3D-Darstellung mit Hilfe der Unreal Engine von Epic Games
  • Hochauflösende Grafiken und Anzeigen fĂŒr nĂ€chste Elektroauto-Generation von Volvo
  • Einsatz der Technik auch in anderen Gebieten möglich

Volvo bringt fotorealistische Echtzeit-Visualisierungstechnik in die nÀchste Generation von Elektroautos. Gemeinsam mit dem Software-Unternehmen Epic Games arbeitet der schwedische Premium-Automobilhersteller an der Integration der Unreal Engine von Epic Games in die kommenden Volvo Fahrzeuge. Dies soll eine beispiellos hochwertige Grafikdarstellung im Innenraum ermöglichen und das Nutzererlebnis an Bord weiter verbessern.

Epic Games ist ein fĂŒhrendes Unternehmen fĂŒr interaktive Unterhaltung und Software und hat mit Fortnite eines der wohl weltweit bekanntesten Spiele entwickelt. Die ebenfalls von Epic Games entwickelte Unreal Engine gilt ĂŒber die Spielebranche hinaus als das fortschrittlichste Tool zur Erstellung von Echtzeit-3D-Grafiken. KĂŒnftig wird es von Volvo fĂŒr die Entwicklung digitaler Schnittstellen in den Fahrzeugen und fĂŒr das Rendering von Echtzeitgrafiken genutzt.

Volvo ist der erste europĂ€ische Automobilhersteller, der die Unreal Engine fĂŒr die Entwicklung der Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) einsetzt. ZunĂ€chst konzentriert sich die Entwicklung auf das Driver Information Module (DIM), eines der Displays, das den Fahrer mit relevanten Informationen und Infotainment-Funktionen versorgt.

Die nÀchste Generation von Volvo Fahrzeugen wird auf diesen Displays eindrucksvolle hochauflösende Grafiken darstellen können. Deutlich schÀrfere Renderings, sattere Farben und neue 3D-Animationen sind nur die ersten Schritte, mit denen die Volvo Entwickler die grafischen Möglichkeiten ausreizen.

„Wir wollen unseren Kunden das bestmögliche Benutzererlebnis bieten und sie bei einem sicheren Fahren unterstĂŒtzen. Dazu brauchen wir eine reichhaltige, einnehmende und reaktionsschnelle Visualisierung in unseren Fahrzeugen“, sagt Henrik Green, Chief Product Officer bei Volvo Cars. „Dies erreichen wir mit der Unreal Engine. Sie macht es noch angenehmer, Zeit in einem Volvo zu verbringen.“

Schnelleres und hochwertigeres Infotainment im Auto

Die nĂ€chste Volvo Fahrzeuggeneration nutzt die Unreal Engine in Verbindung mit der hohen Rechenleistung der SnapdragonÂź Cockpit-Plattformen der dritten Generation und wird dadurch neue Standards bei Grafik und Performance von Infotainmentsystemen setzen. So wird das kĂŒnftige Volvo Infotainmentsystem mehr als doppelt so schnell sein wie das aktuelle System, wĂ€hrend die Erzeugung und Verarbeitung von Grafiken bis zu zehnmal schneller erfolgt.

„Wenn man interaktive, hochauflösende Echtzeit-Grafiken ins Auto bringt, öffnet man die TĂŒr zu einer Vielzahl von neuen Möglichkeiten, die Insassen zu informieren und zu unterhalten“, sagte Heiko Wenczel, Director of Automotive and HMI fĂŒr die Unreal Engine bei Epic Games. „Die Design- und Entwicklungsteams von Volvo Cars haben die Gelegenheit genutzt, etwas Neues zu schaffen, das sich durch die Möglichkeiten der Unreal Engine stĂ€ndig weiterentwickeln wird.“

Erster Einsatz in neuer Elektroauto-Generation

Das erste Fahrzeug mit den neuen Grafiken ist das neue vollelektrische Volvo Flaggschiff, das noch in diesem Jahr vorgestellt werden soll. Es ist das erste einer neuen Generation von vollelektrischen Volvo Modellen. Ab 2030 will das Unternehmen nur noch reine Elektroautos verkaufen.

In Zukunft könnten mit Hilfe der Unreal Engine auch andere Technikbereiche in neuen Volvo Fahrzeugen vorangebracht werden: Die Volvo Entwickler erforschen kontinuierlich neue Anwendungen fĂŒr diese und andere softwaregesteuerte Technikplattformen und behalten dabei stets das Thema Sicherheit im Auge.

Volvo hat sich zum Ziel gesetzt, bis Mitte des Jahrzehnts die HĂ€lfte der Software in seinen Fahrzeugen selbst zu entwickeln. Zu diesem Zweck werden in großem Umfang neue Mitarbeitende fĂŒr die Softwareentwicklung eingestellt. Wer sich dem Unternehmen anschließt, hat zahlreiche Möglichkeiten, an spannenden und wegweisenden neuen Anwendungen und Plattformen zu arbeiten.

 

Hinweis:

  • Snapdragon ist eine Marke oder eingetragene Marke von Qualcomm Incorporated.
  • Snapdragon ist ein Produkt von Qualcomm Technologies, Inc. und/oder seinen Tochtergesellschaften.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: