Start frei fĂŒr neuen Toyota Prius Plug-in Hybrid

Toyota Prius Plug-in Hybrid

Mit einem fĂŒnften Sitz, neuen Farben und einem aufgewerteten Interieur rollt der zum Modelljahr 2019 ĂŒberarbeitete Steckdosen-Hybrid jetzt auf die Straße.

  • Effiziente Kombination aus Vollhybrid und Elektrofahrzeug
  • Erhöhte FunktionalitĂ€t sowie neue Farben fĂŒr Exterieur und Interieur
  • Drei hochwertige Ausstattungslinien, Preise ab 37.200 Euro

Köln – BĂŒhne frei fĂŒr den neuen Toyota Prius Plug-in Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert gewichtet 1,3 l/100 km + 9,9 kWh/100 km; CO2-Emissionen 29 g/km): Mit einem fĂŒnften Sitz, neuen Farben und einem aufgewerteten Interieur rollt der zum Modelljahr 2019 ĂŒberarbeitete Steckdosen-Hybrid jetzt auf die Straße. Die Preisliste startet in Deutschland bei 37.200 Euro.

Seit mittlerweile ĂŒber 20 Jahren nimmt der Toyota Prius (Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,7-3,3 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 84-75 g/km) eine Vorreiterrolle bei alternativen Antrieben ein. Die an Steckdose und LadesĂ€ulen aufladbare Plug-in-Variante kombiniert das Beste zweier Welten: hohe elektrische Reichweite und uneingeschrĂ€nkte Alltagstauglichkeit. So kann der Prius Plug-in Hybrid im EV-Modus bis zu 59 Kilometer (nach WLTP-Testverfahren im stĂ€dtischen Fahrzyklus) lokal emissionsfrei und nahezu lautlos zurĂŒcklegen. Die vollelektrische Höchstgeschwindigkeit betrĂ€gt 135 km/h. Bei einer Systemleistung von 90 kW/122 PS verbraucht der Hybrid im realitĂ€tsnahen WLTP-Normzyklus gerade einmal 1,3 Liter Kraftstoff und 9,9 kWh Strom je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 29 g/km entspricht. Dabei erfĂŒllt der Antrieb bereits die strenge Abgasnorm Euro 6d-Temp-EVAP-ISC.

Verantwortlich fĂŒr die hohe Effizienz sind moderne Technologien, die selbst in der Toyota Modellpalette ihresgleichen suchen. Der Prius Plug-in Hybrid fĂ€hrt beispielsweise mit einer WĂ€rmepumpe vor, die WĂ€rme aus der Außenluft zieht und so einen höheren Wirkungsgrad erzielt als herkömmliche Heizsysteme, die die WĂ€rme des Motors nutzen. Der Innenraum lĂ€sst sich damit vor Fahrtantritt auch vorheizen. Das BatterieerwĂ€rmungssystem bringt die Zellen beim Aufladen auf Betriebstemperatur: Dadurch kann KĂ€lte die Batterieleistung, den Wirkungsgrad und damit die vollelektrische Reichweite weniger stark beeintrĂ€chtigen. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal im gesamten Fahrzeugsegment ist das optionale Solarmodul. Je nach Witterung werden mithilfe der Sonnenkraft tĂ€glich bis zu fĂŒnf Kilometer elektrische Reichweite erzeugt, bei 200 Sonnentagen pro Jahr summiert sich diese Zahl auf rund 1.000 Zusatzkilometer.

Zum Modelljahr 2019 ĂŒberzeugt der Prius Plug-in Hybrid mit noch mehr FunktionalitĂ€t: Dank eines neuen Mittelsitzes im Fond finden nun fĂŒnf Insassen im Fahrzeug Platz, die auf allen Positionen ausreichend Bewegungsfreiheit genießen. Im Innenraum weisen unter anderem piano-schwarze Dekorelemente an Lenkrad und WĂ€hlhebel sowie hochwertige Sitzstoffe auf die umfassend ĂŒberarbeiteten Modelle hin. Äußerliche Erkennungszeichen sind die Lackierungen Karminrot-Metallic, das das bisherige Granatapfelrot-Metallic ersetzt, und das gĂ€nzlich neue tiefschwarze Mica-Metallic.

Der Prius Plug-in Hybrid wird in den drei Ausstattungslinien angeboten. Bereits die Einstiegsversion (ab 37.200 Euro) verfĂŒgt unter anderem ĂŒber das Multimedia- und Navigationssystem Toyota Touch&Go, Matrix-LED-Scheinwerfer, eine RĂŒckfahrkamera, ein schlĂŒsselloses Smart-Key-Zugangssystem sowie eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik mit Passagiererkennung. Das hohe Sicherheitsniveau unterstreicht das Toyota Safety Sense System, das unter anderem das Pre-Collision Notbremssystem mit FußgĂ€ngererkennung, einen Spurhalteassistenten mit aktiver LenkunterstĂŒtzung, einen Fernlichtassistenten, eine Verkehrszeichenerkennung und eine MĂŒdigkeitserkennung umfasst. Neben 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (Aufpreis 800 Euro) ist auf Wunsch auch das Solardach erhĂ€ltlich, das zusĂ€tzliche Energie liefert.

Ab dem Ausstattungsniveau Comfort (ab 38.150 Euro) sind zusĂ€tzlich ein Head-up-Display sowie ein Toter-Winkel- und ein RĂŒckfahrassistent an Bord. Das optional fĂŒr 950 Euro erhĂ€ltliche Einparksystem IPA&ICS (Intelligent Parking Assist & Intelligent Clearance Sonar) manövriert den Prius Plug-in selbststĂ€ndig in die ParklĂŒcke. Das Topmodell Prius Plug-in Hybrid Executive (ab 41.750 Euro) fĂ€hrt serienmĂ€ĂŸig mit dem Einparksystem sowie mit eleganter schwarzer Lederausstattung und JBL-Premium-Soundsystem mit zehn Lautsprechern vor.

ĂŒbermittelt durch Toyota

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: