So war das Porsche-JubilÀumsjahr 2018

Am 8. Juni 1948 erhielt das erste Automobil mit dem Namen Porsche seine Zulassung: der 356 „Nr.1“ Roadster.

Januar

Am 8. Juni 1948 erhielt das erste Automobil mit dem Namen Porsche seine Zulassung: der 356 „Nr.1“ Roadster. Dieser Tag gilt als die Geburtsstunde der Marke Porsche. Mit dem Typ 356 verwirklichte sich Ferry Porsche seinen Traum vom sportlichen Fahren. Im Beisein von Vertretern des Landes Baden-WĂŒrttemberg und der Stadt Stuttgart sowie aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wurde das JubilĂ€umsjahr unter dem Motto „70 Jahre Porsche Sportwagen“ eröffnet.

Februar

Ganz nah am Rennsport: Porsche verkĂŒndet im Februar den neuen 911 GT3 RS. Der Hochleistungssportwagen wurde auf Basis des 911 GT3 entwickelt und nochmals geschĂ€rft. So entstand passend zum leistungsgesteigerten Triebwerk eine Fahrwerkabstimmung, die mit ihrer neu kalibrierten Hinterachslenkung auf höchste Dynamik und PrĂ€zision ausgelegt ist.

911 GT3 RS, 2018, Porsche AG

MĂ€rz

Mit dem Mission E Cross Turismo hat Porsche auf dem Genfer Automobil Salon neben dem 911 GT3 RS die Konzeptstudie eines elektrisch angetriebenen Cross Utility Vehicle (CUV) vorgestellt. Der viertĂŒrige Cross Turismo zeichnet sich besonders durch das emotionale Design mit prĂ€gnanten Offroad-Elementen sowie das neuartige Anzeige- und Bedienkonzept mit Touch-Screen und Blicksteuerung aus.

 

Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, Mission E Cross Turismo, Genfer Automobil Salon, 2018, Porsche AG

April

Einen FĂŒhrerschein hat Karolina Pliskova noch nicht – ihr Traumauto schon: Als Gewinnerin des Porsche Tennis Grand Prix erhielt die 26-jĂ€hrige Tschechin neben Preisgeld und Weltranglistenpunkten als Hauptpreis einen Porsche 718 Boxster GTS. Im hochklassigen und spannenden Finale des Stuttgarter Traditionsturniers in der mit 4.500 Zuschauern erneut ausverkauften Porsche-Arena gewann Karolina Pliskova 7:6(2), 6:4 gegen die starke Amerikanerin Coco Vandeweghe.

Karolina Pliskova, Porsche Tennis Grand Prix 2018, Finale, Stuttgart, 2018, Porsche AG

Mai

Dr. Wolfgang Porsche ist das Gesicht der Marke und ihr wichtigster Botschafter. Am 10. Mai 2018 feierte er seinen 75. Geburtstag. Der in Stuttgart geborene jĂŒngste Sohn von Dorothea und Ferry Porsche gehört bereits seit 1978 – also seit 40 Jahren – dem Aufsichtsrat des Sportwagenherstellers an.

Dr. Wolfgang Porsche, Aufsichtsratsvorsitzender, 356 B, Porsche Villa, Stuttgart, 2016, Porsche AG

Juni

Die Zukunft rĂŒckt nĂ€her: Der erste rein elektrisch betriebene Porsche geht nĂ€chstes Jahr in Serie. Jetzt hat er seinen Namen bekommen: Aus der Konzeptstudie „Mission E“ – dieser Titel steht inzwischen fĂŒr die gesamte Elektro-Offensive von Porsche – wird Taycan.

Auch auf der Rennstrecke sorgt der Sportwagenhersteller im Juni fĂŒr Schlagzeilen: Porsche hat in Le Mans beim hĂ€rtesten Langstreckenrennen der Welt beide GTE-Klassen gewonnen. In der Pro-Kategorie, in der sechs Hersteller gegeneinander antreten, beendete der Porsche 911 RSR mit der Startnummer 92 nach 344 Runden als Erster die 86. Auflage der 24 Stunden von Le Mans.

Porsche GT Team (92), Michael Christensen (DK), Laurens Vanthoor (B), Kevin Estre (F) (l-r), Le Mans, 2018, Porsche AG

Und nochmal Motorsport: In 5:19,55 Minuten hat Timo Bernhard die 20,832 Kilometer lange Nordschleife des NĂŒrburgrings umrundet. Das bedeutet eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 233,8 km/h auf der anerkannt schwierigsten Rennstrecke der Welt. Am Steuer des Porsche 919 Hybrid Evo unterbot Bernhard damit den bisherigen Streckenrekord von Stefan Bellof um 51,58 Sekunden.

Juli

Porsche hat in Shanghai den neuen Macan vorgestellt. Das seit 2014 sehr erfolgreiche Kompakt-SUV wurde in puncto Design, Komfort, KonnektivitĂ€t und Fahrdynamik umfassend aufgewertet. Damit bleibt der Macan das sportliche AushĂ€ngeschild im Segment. Seit 2014 hat Porsche mehr als 350.000 Einheiten ausgeliefert. Besonders auf dem absatzstĂ€rksten Markt China, wo Porsche erstmals das modellgepflegte Kompakt-SUV vorgestellt hat, erfreut es sich mit ĂŒber 100.000 Auslieferungen großer Beliebtheit.

Macan, Weltpremiere, Shanghai, 2018, Porsche AG

August

Hochattraktives SammlerstĂŒck: Porsche Classic hat den letzten 911 Turbo mit luftgekĂŒhltem Motor gebaut – 20 Jahre nach Ende der Serienproduktion. Der einzigartige 911 Turbo des Typs 993 entstand auf Basis einer Original-Rohkarosserie. So außergewöhnlich wie seine Entstehungsgeschichte ist auch sein Auftritt: Optisch orientiert sich der in goldgelbmetallic lackierte Klassiker am Design der 911 Turbo S Exclusive Series des Typs 991.

993 Turbo, die EnthĂŒllung, Classic Project Gold, 2018, Porsche AG

September

Rennsport Reunion – zwei Worte stehen fĂŒr das weltweit grĂ¶ĂŸte Treffen historischer Porsche-Rennfahrzeuge am Raceway Laguna Seca in Kalifornien. Ende September war es wieder so weit. An insgesamt vier Tagen trafen in Kalifornien leidenschaftliche Rennsport-Enthusiasten auf legendĂ€re Fahrzeuge und unvergessene Werksfahrer aus den vergangenen fĂŒnf Dekaden.

Rennsport Reunion VI, WeatherTech Raceway Laguna Seca, Kalifornien, 2018, Porsche AG

Oktober

Der zweite Elektrosportler aus Zuffenhausen: In seiner Sitzung vom 18. Oktober hat sich der Aufsichtsrat der Porsche AG fĂŒr die Serienfertigung der Konzeptstudie Mission E Cross Turismo entschieden. FĂŒr die Produktion des Fahrzeugs, das auf dem Genfer Autosalon 2018 vorgestellt wurde, baut der Sportwagenhersteller 300 zusĂ€tzliche ArbeitsplĂ€tze am Stammsitz in Zuffenhausen auf.

Mission E Cross Turismo, Kalifornien, 2018, Porsche AG

November

Paukenschlag in Los Angeles: Der Porsche 911 startet in die achte Generation. Am Vorabend der L.A. Autoshow feierte der neue Elfer seine Weltpremiere. Intelligente Bedien- und Fahrwerkelemente sowie innovative Assistenzsysteme verbinden die ĂŒberlegen kompromisslose Dynamik des klassischen Heckmotor-Sportwagens mit den AnsprĂŒchen der digitalen Welt.

Michael Mauer, Andreas Haffner, Lutz Meschke, Albrecht Reimold, Detlev von Platen, Oliver Blume, Michael Steiner, Uwe-Karsten StÀdter, August Achleitner, l-r, 911 (992), L.A. Auto Show, 2018, Porsche AG

Die Premiere lĂ€utete auch den FĂŒhrungswechsel an der Spitze der Sportwagen-Baureihe ein: Nach fast zwei Jahrzehnten als Leiter Baureihe 911, seit 2016 zusĂ€tzlich fĂŒr die 718-Modelle verantwortlich, ĂŒbergibt August Achleitner im ersten Quartal 2019 die Verantwortung an Frank-Steffen Walliser.

Dezember

Porsche stellt Weichen fĂŒr den Einstieg in die ABB FIA Formel-E-Meisterschaft: Neel Jani wurde als erster Fahrer verpflichtet. Mit dem erfahrenen Schweizer nimmt das neue Werksteam Anfang des Jahres den Testbetrieb auf, um sich auf die im Dezember 2019 beginnende Saison 6 der weltweit ausgetragenen Formel-Rennserie mit Elektroantrieb vorzubereiten.

Neel Jani, 2018, Porsche AG

Verbrauchsangaben

718 Boxster GTS: Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,5 l/100 km; CO2-Emission 195 g/km

911 Carrera S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 205 g/km

911 Carrera 4S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 206 g/km

911 GT3: Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,9 – 12,7 l/100 km; CO2-Emission 290 – 288 g/km

911 GT3 RS: Kraftstoffverbrauch kombiniert 12,8 l/100 km; CO2-Emission 291 g/km

911 Turbo S Exclusive Series: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,1 l/100 km; CO2-Emission 212 g/km

ĂŒbermittelt durch Porsche

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: