Mitsubishi beendet das Jahr 2017 mit bestem Ergebnis seit 17 Jahren

  • Plus15,6 Prozent auf mehr als 45.000 Verkäufe
  • Private Verkäufe bei 80 Prozent
  • Rekordjahr für Plug-in Hybrid Outlander

Mitsubishi Motors in Deutschland blickt auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. 2017 erzielte das Unternehmen mit 45.197 verkauften Fahrzeugen* das beste Ergebnis seit dem Jahr 2000. Dies bedeutet ein Plus von 15,6 Prozent gegenüber dem Jahr 2016. Ohne das leichte Nutzfahrzeug L200, das in der KBA-Statistik nicht aufgeführt wird, kam die Marke mit den drei Diamanten auf 43.367 Neuzulassungen (plus 16,5 %) in Deutschland. Der Marktanteil kletterte von 1,1 auf 1,3 Prozent. Mitsubishi war damiteine der Top Marken mit dem größten Wachstum auf dem deutschen Markt.

Besonders die beiden Modellreihen Space Star und ASX mit rund 19.000 beziehungsweise 12.100 Fahrzeugen trugen maßgeblich zu dieser Erfolgsgeschichte bei. An dritter Stelle im Mitsubishi Zulassungsranking folgt der Familien-SUV Outlander mit 9.400 Zulassungen. Rund ein Viertel davon entfiel auf den besonders klimafreundlichen Plug-in Hybrid Outlander, der mit2.200 Fahrzeugen den höchsten Zuspruch erhielt, seit er 2014 erstmals in Deutschland angeboten wurde. Auch die Offroad-Legende Pajero erfreut sich nach wie vor hoher Beliebtheit: 1.800 Verkäufe sprechen für sich. Der Pick-up L200 ist mit mehr als 2.000 Neuzulassungen auf nach wie vor hohem Niveau.

„2017 war für unsere Unternehmen ein extrem erfolgreiches Jahr, das wir mit einem Marktanteil von 1,3 Prozent beenden konnten“, freut sich der Geschäftsführer Dr. Kolja Rebstock. „Wir haben einen sehr gesunden Modellmix, bestehend aus unserem Kleinwagen Space Star und unseren SUVs, die mit über 60 Prozent zu dem hervorragenden Ergebnis beigetragen haben. Der überproportional hohe Anteil von über 80 Prozent privaten Zulassungen zeugt von der hohen Akzeptanz, die unsere Modelle bei den Endverbrauchern genießen. Sieht man sich die Entwicklung an, die Mitsubishi in Deutschland seit 2013 genommen hat, zeigt sich, dass wir unser Zulassungsergebnis seit diesem Zeitpunkt mehr als verdoppeln konnten und welche Dynamik in unserer Marke steckt.“

Quelle: KBA/MMDA

*inkl. Pick-up L200

Die Mitsubishi Motors Corporation ist der älteste Automobil-Serienhersteller Japans. Bereits 1917 fertigte das Unternehmen das serienfähige Modell A in Kobe, es wurde von einem 2,8-Liter-Vierzylinder mit 35 PS angetrieben. 1921 begann die Produktion von Leichtlastwagen, 1934 entstand der erste Personenwagen mit Allradantrieb und Dieselmotor, der PX 33. Mit dem Geländewagen Pajero, dessen Wettbewerbsversion zwölf Mal die Rallye Paris Dakar gewann, hat Mitsubishi Geschichte geschrieben. Auch im On-Road-Rallyesport konnte die Marke punkten und gehört mit fünf Titeln als Rallye-Weltmeister zu den erfolgreichsten Autoherstellern dieses Wettbewerbs. Heute ist das Ziel nachhaltiger Mobilität in die Unternehmensstatuten eingebettet. Mit dem Elektrofahrzeug Mitsubishi Electric Vehicle gelang der Schritt in die E-Mobility, der Plug-in Hybrid Outlander ist das erste SUV Plug-in Hybrid mit Allradantrieb.

Die Deutschlandzentrale der MMD Automobile GmbH (MMDA), dem deutschen Importeur von Mitsubishi Fahrzeugen ist seit Dezember 2017 in Friedberg angesiedelt. Das europäische Entwicklungs- und Designzentrum von MMC ist sesshaft in Trebur.

Im Jahre 1977 begann in Rüsselsheim die Auslieferung der ersten Fahrzeuge mit den drei Diamanten im Kühlergrill. In der mittlerweile 40-jährigen Firmengeschichte von Mitsubishi Motors in Deutschland wurden insgesamt mehr als 1,7 Millionen Fahrzeuge verkauft. Heute sind rund 500.000 zugelassene Mitsubishi Modelle auf deutschen Straßen unterwegs. Die Mitsubishi Modelle werden in Deutschland von Händlern an mehr als 600 Vertriebs- und Servicestandorten vertrieben.

Seit Anfang 2014 gehört die MMD Automobile GmbH mehrheitlich zur Emil Frey Gruppe Deutschland.

übermittelt durch die MITSUBISHI MOTORS in Deutschland

Über den Autor: Mein-Mobile-Magazin

Betreiber und Redakteur von MeinMobileMagazin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: