MINI auf der Los Angeles Auto Show 2017

Britische Premium-Marke zeigt mit der US-Premiere fĂŒr das MINI Electric Concept und mit dem schon heute verfĂŒgbaren MINI Cooper S E Countryman ALL4 den Weg zum rein elektrischen Fahrspaß auf – Auf der Internationalen Fachmesse in Kalifornien ist außerdem das vielfĂ€ltige Modellprogramm einschließlich der neuen Ice Blue Edition zu sehen.

 

Los Angeles. Die große Vielfalt des Modellprogramms von heute und ein Ausblick auf den markentypischen Fahrspaß von morgen kennzeichnen den Auftritt von MINI auf der Los Angeles Auto Show 2017. Zum Highlight wird dabei die US-Premiere fĂŒr das MINI Electric Concept. Das Konzeptfahrzeug der britischen Premium-Marke ist der Vorbote fĂŒr lokal emissionsfreie MobilitĂ€t im Stil von MINI. Sein rein elektrischer Antrieb ermöglicht eine neue AusprĂ€gung des markentypischen Gokart Feelings. DarĂŒber hinaus prĂ€sentiert MINI den Besuchern der internationalen Fachmesse vom 1. bis zum 10. Dezember 2017 die gesamte Bandbreite des aktuellen Modellangebots, darunter auch den neuen, in einer limitierten Auflage fĂŒr den US-amerikanischen Automobilmarkt produzierten Ice Blue Edition.

Seit 15 Jahren begeistert der MINI auch in den USA eine stetig wachsende Fangemeinde mit effizientem Fahrspaß, ausdrucksstarkem Design und individuellem Stil. In dieser Zeit gelang es der Marke nicht nur, ihr Modellangebot immer wieder zu verstĂ€rken, sondern auch neue Zielgruppen zu erobern – eine Entwicklung, die sich auch in der PrĂ€sentation auf dem Ausstellungsstand von MINI im Los Angeles Convention Center widerspiegelt. Den Status des Originals im Premium-Segment der Kleinwagen reprĂ€sentieren dort der MINI 3-TĂŒrer, der MINI 5-TĂŒrer und das MINI Cabrio. Mit dem MINI Clubman und dem MINI Countryman hat sich die Marke zudem im Premium-Kompaktsegment etabliert.

MINI Electric Concept: Urbaner Fahrspaß ohne Emissionen.

Mit der US-Premiere fĂŒr das MINI Electric Concept wird die Los Angeles Auto Show einmal mehr zur BĂŒhne fĂŒr zukunftweisende MobilitĂ€t im Stil von MINI. Im November 2008 war die internationale Fachmesse in Kalifornien Schauplatz fĂŒr die Weltpremiere des MINI E. Erstmals prĂ€sentierte der britische Premium-Automobilhersteller einen rein elektrisch angetriebenen Kleinwagen auf der Basis des VorgĂ€ngers des aktuellen MINI 3-TĂŒrer. Der MINI E wurde in einer Kleinserie von rund 600 Exemplaren produziert und in einem umfangreichen Feldversuch unter realen Alltagsbedingungen erprobt. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse ĂŒber die praktische Nutzung der ElektromobilitĂ€t wurden von der BMW Group unter anderem bei der Entwicklung des BMW i3 berĂŒcksichtigt.

ElektromobilitĂ€t im Stil von MINI – schon bald auch auf der Straße erlebbar.

Design und Fahrzeugkonzept des MINI Electric Concept zeigen auf, wie sich ElektromobilitĂ€t im urbanen Umfeld um die unverwechselbare Ausstrahlung, die IndividualitĂ€t und den Fahrspaß eines MINI bereichern lĂ€sst. Der kraftvolle E-Motor des MINI Electric Concept begeistert mit spontanen Reaktionen auf jede Bewegung des Fahrpedals. Seine Energie bezieht er aus einer kapazitĂ€tsstarken Lithium-Ionen-Batterie. Damit ist beim lokal emissionsfreien Fahren sowohl fĂŒr MINI typische AgilitĂ€t als auch fĂŒr maximale Reichweite gesorgt.

Das MINI Electric Concept steht damit fĂŒr eine charakteristische AusprĂ€gung der ElektromobilitĂ€t, die schon bald im Alltagsverkehr erlebbar sein wird. Die BMW Group hat die Entwicklung eines rein elektrisch angetriebenen Serienmodells der Marke angekĂŒndigt. Der erste in einer Großserie produzierte MINI mit batterieelektrischem Antrieb wird 2019 – und damit exakt 60 Jahre nach dem Verkaufsstart des classic Mini – auf die Straße kommen. Dieses Modell macht ElektromobilitĂ€t zu einer MINI typischen, emotionsstarken Erfahrung von Fahrspaß, Stil und IndividualitĂ€t. Das auf der Basis des MINI 3-TĂŒrer konzipierte Elektrofahrzeug wird im MINI Werk Oxford vom Band laufen. Sein Antriebsstrang entsteht an den Standorten Dingolfing und Landshut, den Kompetenzzentren fĂŒr E-MobilitĂ€t innerhalb des Produktionsnetzwerks der BMW Group.

 

Wegbereiter fĂŒr elektrischen Fahrspaß: Der MINI Cooper S E Countryman ALL4.

Das MINI Electric Concept wird auf der Los Angeles Auto Show 2017 Seite an Seite mit dem MINI Cooper S E Countryman ALL4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,3 – 2,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 – 13,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen aus Kraftstoff kombiniert: 52 – 49 g/km) prĂ€sentiert. Das erste Plug-in-Hybrid-Modell der britischen Marke ebnet bereits heute den Weg zum rein elektrischen Fahrspaß. Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 ist ein Allrounder der besonderen Art. Mit fĂŒnf SitzplĂ€tzen, einem großzĂŒgigen GepĂ€ckraum und viel Komfort sorgt er auch jenseits der Stadtgrenzen fĂŒr markentypischen Fahrspaß. Zum Antrieb tragen ein Verbrennungs- und ein Elektromotor bei, die gemeinsam eine Systemleistung von 221 hp erzeugen. Im rein elektrischen Modus erreicht der MINI Cooper S E Countryman ALL4 eine Höchstgeschwindigkeit von 78 mph. Ein Großteil des Alltagsverkehrs lĂ€sst sich damit lokal emissionsfrei absolvieren.

Bei höherer Leistungsanforderung wird auch der Verbrennungsmotor aktiv. Das prĂ€zise gesteuerte Zusammenspiel beim Antrieb der VorderrĂ€der durch den Verbrennungs- und der HinterrĂ€der durch den Elektromotor sorgt dann fĂŒr einen intelligenten Allradantrieb, der bei allen Witterungsbedingungen und FahrbahnoberflĂ€chen souverĂ€nen Fahrspaß garantiert.

MINI Countryman und MINI Clubman: Zwei individuelle Charaktere im Premium-Kompaktsegment.

Der Plug-in-Hybrid-Antrieb macht den neuen MINI Countryman zum Pionier auf dem Gebiet der nachhaltigen MobilitĂ€t. DarĂŒber hinaus stehen fĂŒr das grĂ¶ĂŸte und vielseitigste Modell der Marke auf dem US-amerikanischen Automobilmarkt zwei weitere Motorvarianten zur Auswahl. Der MINI Cooper Countryman wird von einem 134 hp starken Dreizylinder-Motor angetrieben. Der Vierzylinder-Antrieb des MINI Cooper S Countryman mobilisiert eine Höchstleistung von 189 hp. Beide Modelle sind serienmĂ€ĂŸig mit einem 6-Gang Schaltgetriebe und optional mit einem 6-Gang beziehungsweise 8-Gang Steptronic Getriebe (MINI Cooper S Countryman) erhĂ€ltlich. Außerdem können sie mit der neuen AusfĂŒhrung des Allradsystems ALL4 kombiniert werden.

Mit einem identischen Antriebsportfolio sorgt auch der neue MINI Clubman fĂŒr unverwechselbaren Fahrspaß im Premium-Kompaktsegment. DarĂŒber hinaus sticht er in dieser Fahrzeugklasse mit seinem einzigartigen Karosseriekonzept heraus. Vier seitliche TĂŒren und die beiden Split Doors am Heck machen ihn zur modernen Interpretation eines klassischen Shooting Brake. Seine Alltagstauglichkeit wird durch fĂŒnf vollwertige SitzplĂ€tze, ein großes GepĂ€ckabteil und flexible Möglichkeiten bei der Raumaufteilung unterstrichen.

MINI 3-TĂŒrer, MINI 5-TĂŒrer und MINI Cabrio: Drei Originale im Premium-Segment der Kleinwagen.

Die Grundlagen fĂŒr den seit 15 Jahren anhaltenden Erfolg der Marke MINI auf dem US-amerikanischen Automobilmarkt wurden mit den Premium-Modellen fĂŒr das Kleinwagen-Segment gelegt. Auch in der aktuellen Generation zeichnet sich das Original in dieser Fahrzeugklasse durch besonders hochwertige Antriebs- und Fahrwerkstechnik, Premium-QualitĂ€t und IndividualitĂ€t aus. Das klassische Karosseriekonzept wird dabei nach wie vor vom MINI 3-TĂŒrer vertreten. Er ist auf dem US-amerikanischen Automobilmarkt als MINI Cooper mit 134 hp und als MINI Cooper S mit 189 hp erhĂ€ltlich.

Auf der Los Angeles Auto Show 2017 lenkt vor allem das jĂŒngste Editionsmodell die Aufmerksamkeit des Publikums auf den MINI 3-TĂŒrer. Gezeigt wird dort die in einer limitierten Auflage fĂŒr die USA produzierte Ice Blue Edition . Seine Karosserielackierung in der klassischen Farbvariante Ice Blue wird beim MINI Cooper 3-TĂŒrer mit einem weißen Dach und weißen Spiegelkappen, beim MINI Cooper S 3-TĂŒrer sowie mit Seitenstreifen, Außenspiegelkappen und Radnabenkappen in Bright Orange kombiniert. Zur AttraktivitĂ€t des Editionsmodells trĂ€gt außerdem seine besonders umfangreiche Serienausstattung bei.

Mit dem MINI 5-TĂŒrer wurde das schon seit dem classic Mini bekannte Prinzip der cleveren Raumnutzung konsequent weiterentwickelt. Neben den beiden zusĂ€tzlichen TĂŒren sorgen die um 161 Millimeter erweiterte KarosserielĂ€nge und die drei SitzplĂ€tze im Fond fĂŒr ein Plus an FunktionalitĂ€t. Analog zum MINI 3-TĂŒrer stehen in den USA auch fĂŒr den MINI 5-TĂŒrer zwei Motoren zur Auswahl. Komplettiert wird das Trio der Kleinwagen-Originale vom MINI Cabrio. Es kombiniert markentypischen Fahrspaß mit exklusivem Open-Air-VergnĂŒgen und ist auch in der aktuellen Generation das einzige Premium-Cabrio in seiner Fahrzeugklasse. Der offene Viersitzer ist ebenfalls in zwei Motorvarianten – als MINI Cooper Cabrio und als MINI Cooper S Cabrio – erhĂ€ltlich.

Die John Cooper Works Modelle: Vier Top-Athleten fĂŒr begeisterndes Race Feeling.

UnverfĂ€lschtes Rennstrecken-Feeling auf der Straße vermitteln die John Cooper Works Modelle der jĂŒngsten Generation. Das aktuelle Angebot umfasst vier Top-Athleten, die eines gemeinsam haben: ein mit fundierter Motorsport-Erfahrung entwickeltes und auf der Rennstrecke abgestimmtes Gesamtpaket aus Antrieb, Fahrwerk, Exterieur- und Interieurgestaltung. FĂŒr maximale Performance in einem Premium-Kleinwagen steht der MINI John Cooper Works. Extremen Fahrspaß unter freiem Himmel vermittelt das MINI John Cooper Works Cabrio.

Auch im Premium-Kompaktsegment wecken zwei Ausnahmeathleten die Leidenschaft fĂŒr den Motorsport. Der MINI John Cooper Works Clubman und der MINI John Cooper Works Countryman verbinden ihre vielseitigen QualitĂ€ten mit einem besonders sportlichen Auftritt, temperamentvollen Fahreigenschaften und imposantem Sound. SerienmĂ€ĂŸig bringen beide Modelle die Kraft ihrer Turbomotoren ĂŒber den Allradantrieb ALL4 auf die Fahrbahn.

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert