Mercedes-Benz ĂŒbertrifft 1,5 Millionen-Marke beim Absatz bereits nach acht Monaten

Mercedes-Benz ĂŒbertrifft 1,5 Millionen-Marke beim Absatz bereits nach acht Monaten

Mercedes-Benz hat seit Jahresbeginn 1.512.268 Fahrzeuge an Kunden weltweit ausgeliefert und damit einen neuen Höchstwert erzielt.

  • Mercedes-Benz Absatz ist per August um 1,1% auf 1.512.268 Pkw gestiegen.
  • Im August wurden 155.918 Fahrzeuge weltweit verkauft (-8,5%).
  • E-Klasse Limousine und T-Modell erreichten mit 25.367 Einheiten neuen Verkaufsbestwert im August (+0,4%).
  • Weltweiter Absatz der Marke smart verzeichnete im August mit 8.470 verkauften Fahrzeugen ein Plus von 9,8%.
  • In Stockholm wurde der Weltöffentlichkeit mit dem EQC (Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, Angaben vorlĂ€ufig)* der erste vollelektrische SUV der Produkt- und Technologiemarke EQ vorgestellt.

Stuttgart – Mercedes-Benz hat seit Jahresbeginn 1.512.268 Fahrzeuge an Kunden weltweit ausgeliefert und damit einen neuen Höchstwert erzielt (+1,1%). Noch nie zuvor in der Unternehmensgeschichte wurde der Meilenstein von 1,5 Millionen verkauften Pkw innerhalb eines Jahres frĂŒher erreicht. Im vergangenen Monat setzte Mercedes-Benz weltweit 155.918 Fahrzeuge ab (-8,5%) und markierte aufgrund der weiterhin hohen Nachfrage nach Modellen mit dem Stern den 30. Monat in Folge mit einem weltweiten Absatz ĂŒber 150.000 Pkw. Wie erwartet wirkten sich im August jedoch Herausforderungen in der FahrzeugverfĂŒgbarkeit auf den Absatz aus, darunter Modellwechsel und Verzögerungen bei der Zertifizierung in einigen MĂ€rkten. Mercedes-Benz behauptete in den ersten acht Monaten des Jahres dennoch die Position als absatzstĂ€rkste Premiummarke weltweit.

„Ich freue mich, dass Mercedes-Benz die Marke von 1,5 Millionen ausgelieferten Pkw innerhalb eines Jahres so frĂŒh wie noch nie erreicht hat. Wir werden als starkes Team weiter daran arbeiten, die unverĂ€ndert hohe Nachfrage nach unseren Fahrzeugen auch in der Auslieferung wieder entsprechend zu bedienen“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich fĂŒr Mercedes-Benz Cars Vertrieb. „Mit dem EQC haben wir in Stockholm der Weltöffentlichkeit den ersten vollelektrischen SUV unserer Produkt- und Technologiemarke Marke EQ prĂ€sentiert. Wir werden mit dem EQC zusĂ€tzliche Akzente und Impulse auf dem Markt setzen“, so Seeger weiter.

Absatz Mercedes-Benz nach Regionen und MĂ€rkten

In Europa konnte Mercedes-Benz im letzten Monat 54.989 Fahrzeuge absetzen (-10,7%). In den ersten acht Monaten des Jahres lagen die Verkaufszahlen insgesamt bei 597.347 Einheiten (-3,9%). Auf dem Heimatmarkt Deutschland hat Mercedes-Benz im August 21.442 Fahrzeuge mit Stern ausgeliefert (-14,8%). Seit Anfang des Jahres wurden in Deutschland insgesamt 195.163 Pkw an Kunden ĂŒbergeben (-4,2%). In Frankreich, Spanien, Schweden, Polen und DĂ€nemark sind in den ersten acht Monaten des Jahres mehr Fahrzeuge mit Stern verkauft worden als jemals zuvor in diesem Zeitraum.

In der Region Asien-Pazifik fĂŒhrte die Nachfrage nach Modellen von Mercedes-Benz per August zu einem neuen Bestwert von 639.184 Einheiten (+9,8%). Die Marke mit dem Stern lieferte dort im vergangenen Monat 72.342 Fahrzeuge aus und blieb leicht unter dem starken Vorjahresniveau (-1,3%). Im grĂ¶ĂŸten Absatzmarkt China wurde mit 53.295 verkauften Pkw eine neue August-Bestmarke erreicht (+5,5%). Insgesamt wurden dort bereits 446.075 Fahrzeuge an Kunden ĂŒbergeben – so viele, wie noch nie in den ersten acht Monaten eines Jahres (+13,9%). Mercedes-Benz erreichte seit Jahresbeginn weitere Absatzrekorde in den MĂ€rkten Japan, Indien, Thailand und Malaysia.

In der NAFTA-Region wurden im vergangenen Monat insgesamt 24.538 Fahrzeuge mit Stern an Kunden ausgeliefert (-19,5%). Seit Jahresbeginn belĂ€uft sich der dortige Absatz auf 240.671 Mercedes-Benz Pkw (-5,5%). Per August lieferte Mercedes-Benz 199.215 Fahrzeuge in den USA aus (-6,6%); im August waren es 20.339 Einheiten (-19,8%). Die Marke mit dem Stern behauptete die MarktfĂŒhrerschaft in den USA im Premiumsegment per August. Dank weiterhin starker Wachstumsraten erzielte Mercedes-Benz in Mexiko im und per August erneut Verkaufsbestwerte.

Absatz Mercedes-Benz nach Modellen

Die E-Klasse Limousine und das T-Modell erzielten im vergangenen Monat einen neuen Bestwert mit einem Absatz von 25.367 Einheiten (+0,4%). Seit der MarkteinfĂŒhrung der aktuellen Modelle konnten sich bereits ĂŒber 700.000 Kunden weltweit ĂŒber die Auslieferung einer E-Klasse Limousine oder eines T-Modells freuen.

Mercedes-Benz steigerte die Verkaufszahlen der S-Klasse Limousine im August um 30,3% auf 5.254 Einheiten. Von Januar bis August konnten ĂŒber 53.000 Einheiten der S-Klasse Limousine verkauft werden (+26,6%). Die Mercedes-Maybach S-Klasse Limousine erzielte dank eines hohen zweistelligen Wachstums weltweit den bisher höchsten Absatz per August.

Bei den SUVs konnte in den ersten acht Monaten des Jahres ein neuer Bestwert erreicht werden: Weltweit wurden insgesamt 541.120 SUVs mit Stern ausgeliefert, ein Plus von 5,4%. Ein wichtiger Treiber hierfĂŒr war die weltweite Beliebtheit des GLC und GLC CoupĂ©s. Auf dem Absatz-Erfolg der Midsize SUVs von Mercedes-Benz setzt auch der EQC auf, der in Stockholm als erster vollelektrischer SUV der Produkt- und Technologiemarke EQ der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde.

smart

8.470 Kunden konnten sich weltweit im August ĂŒber die Auslieferung eines neuen zwei- oder viertĂŒrigen Stadtflitzers der Marke smart freuen (+9,8%); insgesamt wurden seit Jahresbeginn 85.534 Fahrzeuge verkauft (-2,6%). Der Umbau zur rein elektrischen Marke schreitet bei smart weiter erfolgreich voran: Nie zuvor wurden im und per August so viele Einheiten der elektrischen smart Modelle verkauft wie in 2018.

Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick

August 2018 VerÀnd. in % Per August 2018 VerÀnd. in %
Mercedes-Benz 155.918 -8,5 1.512.268 +1,1
smart 8.470 +9,8 85.534 -2,6
Mercedes-Benz Cars 164.388 -7,7 1.597.802 +0,9
         
Absatz Mercedes-Benz in den Regionen/MÀrkten    
Europa 54.989 -10,7 597.347 -3,9
– davon Deutschland 21.442 -14,8 195.163 -4,2
Asien/Pazifik 72.342 -1,3 639.184 +9,8
– davon China 53.295 +5,5 446.075 +13,9
NAFTA 24.538 -19,5 240.671 -5,5
– davon USA 20.339 -19,8 199.215 -6,6

 

ĂŒbermittelt durch die Daimler AG

%d Bloggern gefÀllt das: