Mercedes-Benz √ľbertrifft 1,5 Millionen-Marke beim Absatz bereits nach acht Monaten

Mercedes-Benz √ľbertrifft 1,5 Millionen-Marke beim Absatz bereits nach acht Monaten

Mercedes-Benz hat seit Jahresbeginn 1.512.268 Fahrzeuge an Kunden weltweit ausgeliefert und damit einen neuen Höchstwert erzielt.

  • Mercedes-Benz Absatz ist per August um 1,1% auf 1.512.268 Pkw gestiegen.
  • Im August wurden 155.918 Fahrzeuge weltweit verkauft (-8,5%).
  • E-Klasse Limousine und T-Modell erreichten mit 25.367 Einheiten neuen Verkaufsbestwert im August (+0,4%).
  • Weltweiter Absatz der Marke smart verzeichnete im August mit 8.470 verkauften Fahrzeugen ein Plus von 9,8%.
  • In Stockholm wurde der Welt√∂ffentlichkeit mit dem EQC (Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, Angaben vorl√§ufig)* der erste vollelektrische SUV der Produkt- und Technologiemarke EQ vorgestellt.

Stuttgart ‚Äď Mercedes-Benz hat seit Jahresbeginn 1.512.268 Fahrzeuge an Kunden weltweit ausgeliefert und damit einen neuen H√∂chstwert erzielt (+1,1%). Noch nie zuvor in der Unternehmensgeschichte wurde der Meilenstein von 1,5 Millionen verkauften Pkw innerhalb eines Jahres fr√ľher erreicht. Im vergangenen Monat setzte Mercedes-Benz weltweit 155.918 Fahrzeuge ab (-8,5%) und markierte aufgrund der weiterhin hohen Nachfrage nach Modellen mit dem Stern den 30. Monat in Folge mit einem weltweiten Absatz √ľber 150.000 Pkw. Wie erwartet wirkten sich im August jedoch Herausforderungen in der Fahrzeugverf√ľgbarkeit auf den Absatz aus, darunter Modellwechsel und Verz√∂gerungen bei der Zertifizierung in einigen M√§rkten. Mercedes-Benz behauptete in den ersten acht Monaten des Jahres dennoch die Position als absatzst√§rkste Premiummarke weltweit.

‚ÄěIch freue mich, dass Mercedes-Benz die Marke von 1,5 Millionen ausgelieferten Pkw innerhalb eines Jahres so fr√ľh wie noch nie erreicht hat. Wir werden als starkes Team weiter daran arbeiten, die unver√§ndert hohe Nachfrage nach unseren Fahrzeugen auch in der Auslieferung wieder entsprechend zu bedienen‚Äú, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich f√ľr Mercedes-Benz Cars Vertrieb. ‚ÄěMit dem EQC haben wir in Stockholm der Welt√∂ffentlichkeit den ersten vollelektrischen SUV unserer Produkt- und Technologiemarke Marke EQ pr√§sentiert. Wir werden mit dem EQC zus√§tzliche Akzente und Impulse auf dem Markt setzen‚Äú, so Seeger weiter.

Absatz Mercedes-Benz nach Regionen und Märkten

In Europa konnte Mercedes-Benz im letzten Monat 54.989 Fahrzeuge absetzen (-10,7%). In den ersten acht Monaten des Jahres lagen die Verkaufszahlen insgesamt bei 597.347 Einheiten (-3,9%). Auf dem Heimatmarkt Deutschland hat Mercedes-Benz im August 21.442 Fahrzeuge mit Stern ausgeliefert (-14,8%). Seit Anfang des Jahres wurden in Deutschland insgesamt 195.163 Pkw an Kunden √ľbergeben (-4,2%). In Frankreich, Spanien, Schweden, Polen und D√§nemark sind in den ersten acht Monaten des Jahres mehr Fahrzeuge mit Stern verkauft worden als jemals zuvor in diesem Zeitraum.

In der Region Asien-Pazifik f√ľhrte die Nachfrage nach Modellen von Mercedes-Benz per August zu einem neuen Bestwert von 639.184 Einheiten (+9,8%). Die Marke mit dem Stern lieferte dort im vergangenen Monat 72.342 Fahrzeuge aus und blieb leicht unter dem starken Vorjahresniveau (-1,3%). Im gr√∂√üten Absatzmarkt China wurde mit 53.295 verkauften Pkw eine neue August-Bestmarke erreicht (+5,5%). Insgesamt wurden dort bereits 446.075 Fahrzeuge an Kunden √ľbergeben ‚Äď so viele, wie noch nie in den ersten acht Monaten eines Jahres (+13,9%). Mercedes-Benz erreichte seit Jahresbeginn weitere Absatzrekorde in den M√§rkten Japan, Indien, Thailand und Malaysia.

In der NAFTA-Region wurden im vergangenen Monat insgesamt 24.538 Fahrzeuge mit Stern an Kunden ausgeliefert (-19,5%). Seit Jahresbeginn bel√§uft sich der dortige Absatz auf 240.671 Mercedes-Benz Pkw (-5,5%). Per August lieferte Mercedes-Benz 199.215 Fahrzeuge in den USA aus (-6,6%); im August waren es 20.339 Einheiten (-19,8%). Die Marke mit dem Stern behauptete die Marktf√ľhrerschaft in den USA im Premiumsegment per August. Dank weiterhin starker Wachstumsraten erzielte Mercedes-Benz in Mexiko im und per August erneut Verkaufsbestwerte.

Absatz Mercedes-Benz nach Modellen

Die E-Klasse Limousine und das T-Modell erzielten im vergangenen Monat einen neuen Bestwert mit einem Absatz von 25.367 Einheiten (+0,4%). Seit der Markteinf√ľhrung der aktuellen Modelle konnten sich bereits √ľber 700.000 Kunden weltweit √ľber die Auslieferung einer E-Klasse Limousine oder eines T-Modells freuen.

Mercedes-Benz steigerte die Verkaufszahlen der S-Klasse Limousine im August um 30,3% auf 5.254 Einheiten. Von Januar bis August konnten √ľber 53.000 Einheiten der S-Klasse Limousine verkauft werden (+26,6%). Die Mercedes-Maybach S-Klasse Limousine erzielte dank eines hohen zweistelligen Wachstums weltweit den bisher h√∂chsten Absatz per August.

Bei den SUVs konnte in den ersten acht Monaten des Jahres ein neuer Bestwert erreicht werden: Weltweit wurden insgesamt 541.120 SUVs mit Stern ausgeliefert, ein Plus von 5,4%. Ein wichtiger Treiber hierf√ľr war die weltweite Beliebtheit des GLC und GLC Coup√©s. Auf dem Absatz-Erfolg der Midsize SUVs von Mercedes-Benz setzt auch der EQC auf, der in Stockholm als erster vollelektrischer SUV der Produkt- und Technologiemarke EQ der Welt√∂ffentlichkeit vorgestellt wurde.

smart

8.470 Kunden konnten sich weltweit im August √ľber die Auslieferung eines neuen zwei- oder viert√ľrigen Stadtflitzers der Marke smart freuen (+9,8%); insgesamt wurden seit Jahresbeginn 85.534 Fahrzeuge verkauft (-2,6%). Der Umbau zur rein elektrischen Marke schreitet bei smart weiter erfolgreich voran: Nie zuvor wurden im und per August so viele Einheiten der elektrischen smart Modelle verkauft wie in 2018.

Absatz Mercedes-Benz Cars im √úberblick

August 2018 Veränd. in % Per August 2018 Veränd. in %
Mercedes-Benz 155.918 -8,5 1.512.268 +1,1
smart 8.470 +9,8 85.534 -2,6
Mercedes-Benz Cars 164.388 -7,7 1.597.802 +0,9
         
Absatz Mercedes-Benz in den Regionen/Märkten    
Europa 54.989 -10,7 597.347 -3,9
– davon Deutschland 21.442 -14,8 195.163 -4,2
Asien/Pazifik 72.342 -1,3 639.184 +9,8
– davon China 53.295 +5,5 446.075 +13,9
NAFTA 24.538 -19,5 240.671 -5,5
– davon USA 20.339 -19,8 199.215 -6,6

 

√ľbermittelt durch die Daimler AG

%d Bloggern gefällt das: