Karbonfaser spielt tragende Rolle im Polestar 1

Karbonfaser spielt tragende Rolle im Polestar 1

Der neue Polestar 1 garantiert Fahrspaß ohne Kompromisse.

  • Maximaler Fahrspaß durch Einsatz des Leichtbaumaterials
  • Performance-HybridcoupĂ© rund 230 Kilogramm leichter
  • Elegante LinienfĂŒhrung und großflĂ€chiges Panoramadach

Köln. Der neue Polestar 1 garantiert Fahrspaß ohne Kompromisse: Den SchlĂŒssel fĂŒr das direkte und agile Fahrerlebnis bildet der großzĂŒgige Einsatz von karbonfaserverstĂ€rktem Kunststoff (CFRP). Die meisten Karosserieteile sind aus dem Hightech- und Leichtbaumaterial gefertigt, das – im Vergleich zu eher traditionellen Konstruktionen – zu einer Gewichtseinsparung von 230 Kilogramm fĂŒhrt. Es trĂ€gt damit wesentlich zum dynamischen Handling des Performance-HybridcoupĂ©s bei.

Mit der Karosserie des Polestar 1 setzt die Volvo Car Group erstmals auf eine Karbonfaser-Konstruktion – ein weiterer Beleg dafĂŒr, dass Polestar als technische Speerspitze des Unternehmens agiert. Das sich derzeit im Bau befindliche Polestar Produktionszentrum, das Mitte 2019 mit der Serienfertigung beginnt, wird speziell anhand der BedĂŒrfnisse des Leichtbaumaterials eingerichtet.

Karbonfaser-Komponenten finden sich im kompletten Fahrzeug, darunter an Motorhaube, Kofferraumdeckel, Seitenverkleidungen, TĂŒren und der gesamten Dachkonstruktion. „Die ‚Libelle‘ ist ebenfalls aus CFRP“, erklĂ€rt Christian Samson, Head of Product Creation bei Polestar. Das libellenförmige Bauteil spielt eine entscheidende Rolle fĂŒr die reaktive Dynamik des Polestar 1. Es verbessert die Torsionssteifigkeit an einem der kritischsten Punkte in der Karosseriestruktur: zwischen der Mitte des Unterbodens und dem Heck.

„Wenn man diesen verstĂ€rkten Rahmen mit einer extrem starken Karosserie und Dachstruktur kombiniert, erhĂ€lt man ein steifes Chassis, das die Befehle des Fahrers in ausgezeichnete Fahreigenschaften umsetzt“, so Samson weiter.

Auch das Design profitiert: Die Dachkonstruktion aus Karbonfaser ist nicht nur dĂŒnner und stabiler als ein Stahlpendant, sondern ermöglicht auch eine deutlich niedrigere Dachlinie und schafft dadurch ein schlankeres Profil. Über die komplette LĂ€nge und Breite des Dachs erstreckt sich außerdem eine GlasflĂ€che, die einen großzĂŒgigen Panoramablick freigibt – unterbrochen nur von wenigen Karosserie-Elementen.

„Karbonfaser ist entscheidend fĂŒr das Design, die Ingenieurs- und Performance-Ziele des  Polestar 1. Das Ergebnis ist ein schönes und technisch fortschrittliches Gesamtpaket, das mit einer eleganten niedrigen Silhouette seinem ursprĂŒnglichen Design treu bleibt. Das Fahrzeug sieht so gut aus, wie es sich fĂ€hrt“, ergĂ€nzt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar.

Über Polestar

Polestar ist die neue elektrische Performance-Marke der Volvo Car Group. Polestar genießt Synergien in Technik und Entwicklung mit Volvo Cars und profitiert durch die Verbindung zu Volvo von Skaleneffekten, die das Design, die Entwicklung und die Produktion eigenstĂ€ndiger elektrifizierter Hochleistungs-Fahrzeuge ermöglichen.   

Die neue Ära beginnt mit dem Polestar 1. Dieses Electric Performance Hybrid GT CoupĂ© mit 441 kW (600 PS) und 1.000 Nm Drehmoment bietet 150 Kilometer Reichweite im elektrischen Fahrbetrieb, mehr als jedes andere Hybridfahrzeug der Welt. In Zukunft wird Polestar das Portfolio um die batterieelektrischen Modelle Polestar 2 und Polestar 3 erweitern.   

Unter der Marke Polestar Engineered baut Polestar mit dem Volvo S60 Polestar und dem Volvo V60 Polestar die schnellsten Volvo Serienfahrzeuge aller Zeiten. Sie entwickeln 270 kW (367 PS) und unterscheiden sich in mehr als 250 Teilen von den Volvo Standardmodellen. Das Unternehmen bietet zudem Performance-Upgrades und Leistungsoptimierungen fĂŒr bestehende Volvo Modelle an.

Das könnte Sie auch interessieren: