Ford Kuga Voll-Hybrid mit k├╝nstlicher Intelligenz

Ford Kuga Voll-Hybrid

Der intelligente Allradantrieb, der bei Ford bereits vor einigen Jahren eingef├╝hrt wurde, ├╝berwacht kontinuierlich die Fahrbedingungen.

K├Âln (ots)

  • Die Steuerung des Allrad-Antriebssystems setzt auf k├╝nstliche Intelligenz, um die Motorkraft bei unproblematischen Stra├čenbel├Ągen allein an die Vorderr├Ąder zu lenken
  • F├╝r den Kuga AWD-Fahrer bedeutet dies – gegen├╝ber einem vergleichbaren Fahrzeug mit permanent aktiviertem Allrad-Antrieb – eine Kraftstoff-Einsparung von etwa 6,5 Prozent
  • “Das intelligente System ist viel schneller und reaktionsfreudiger als jeder Mensch”

Der intelligente Allradantrieb, der bei Ford bereits vor einigen Jahren eingef├╝hrt wurde, ├╝berwacht kontinuierlich die Fahrbedingungen. Jetzt ist Ford einen Schritt weiter gegangen und hat die intelligente AWD-Abschalt-Technologie f├╝r Kuga-Modelle einschlie├člich des neuen Ford Kuga Voll-Hybrid AWD eingef├╝hrt. Das AWD-Steuerungssystem des Kuga setzt auf k├╝nstliche Intelligenz, um die Motorkraft bei unproblematischen Stra├čenbel├Ągen und ausreichend guten Wetterbedingungen allein an die Vorderr├Ąder zu lenken – mit dem Ziel einer h├Âheren Kraftstoff-Effizienz. F├╝r den Fahrer eines Kuga mit intelligentem Allradantrieb bedeutet dies – gegen├╝ber einem vergleichbaren Fahrzeug mit permanent aktiviertem Allrad-Antrieb – eine Kraftstoff-Einsparung von etwa 6,5 Prozent (Ford-Werksdaten). Die Verteilung der Motorkraft auf alle vier R├Ąder steht jedoch in Sekunden-Bruchteilen zur Verf├╝gung, sobald dies zum Beispiel wegen rutschiger Stra├čenverh├Ąltnisse erforderlich ist.

“Allradantrieb ist nicht nur im Offroad-Einsatz n├╝tzlich. Die zus├Ątzliche Traktion kann das Fahren auch auf normalen Stra├čen einfacher, sicherer und stressfreier machen, insbesondere im Winter”, sagt Glen Goold, Ford Kuga Chief Programme Engineer. “Wir haben den neuen Ford Kuga Voll-Hybrid unter anderem entwickelt, um die Kraftstoffkosten zu senken. Dank der k├╝nstlichen Intelligenz, die den AWD-Antrieb steuert, spart der Fahrer also Geld – und kann dennoch bei Bedarf alle Vorteile des Allradantriebs nutzen”.

Neuer Ford Kuga Voll-Hybrid verf├╝gt ├╝ber Allradantrieb mit “Fuzzy-Logik”

Beim AWD-System des neuen Kuga Voll-Hybrid handelt es sich nicht um einen permanent aktivierten Allradantrieb, sondern um ein System, das die Motorkraft lediglich bei Bedarf an beide Achsen lenkt. Die Sensoren des Kuga AWD-Systems ├╝berwachen dazu in Intervallen von weniger als 20 Millisekunden – also zwanzigmal schneller als ein Augenzwinkern -, ob zwischen den R├Ądern und der Fahrbahn m├Âglicherweise Schlupf entsteht. Die Kraft des benzin-elektrischen Hybrid-Antriebsstrangs wird daher nur bedarfsweise an alle vier R├Ąder verteilt, um bestm├Âgliche Traktion und sichere Kurvenfahrt zu gew├Ąhrleisten.

Die Steuerelektronik des Kuga AWD-Systems setzt auf einen speziellen “Fuzzy-Logik” -Algorithmus. Verarbeitet werden zum Beispiel Informationen der Traktionskontrolle und des Antiblockiersystems, um ein m├Âgliches Durchdrehen und Durchrutschen der einzelnen R├Ąder fr├╝hzeitig zu erkennen. Auch die Aktivierung des Scheibenwischers und die Au├čentemperatur werden vom Algorithmus ber├╝cksichtigt. Die AWD-Steuerung kann zudem erkennen, ob das Fahrzeug einen Anh├Ąnger zieht.

“Der Begriff ‘Fuzzy-Logik’ bezieht sich auf den Algorithmus, der unterschiedliche Variablen ber├╝cksichtigen kann, bevor eine Entscheidung getroffen wird, ├Ąhnlich wie sich auch Menschen bei der Wahl der Kleidung entscheiden, je nach Wettervorhersage, der Jahreszeit oder dem Blick nach drau├čen aus dem Fenster”, erkl├Ąrt Scott Beiring, Ford Driveline Applications Supervisor. “F├╝r den Kuga Voll-Hybrid AWD bedeutet dies, dass die Motorkraft nicht zwangsl├Ąufig nur deshalb an alle vier R├Ąder geleitet wird, blo├č weil die Scheibenwischer eingeschaltet werden. Das intelligente System ist viel schneller und reaktionsfreudiger als jeder Mensch”.

140 kW Systemleistung, 1.000 Kilometer Reichweite, lineare Gaspedal-Reaktionen

Der Kuga Voll-Hybrid mit serienm├Ą├čigem intelligenten Allradantrieb ist ab sofort zum Preis von ab 36.798 Euro bestellbar. Er kombiniert einen 2,5 Liter gro├čen Duratec-Benziner mit einem batteriebetriebenen Elektromotor und kommt damit auf eine Systemleistung von 140 kW (190 PS)* – der Benziner entwickelt eine Leistung von 112 kW (152 PS), der Elektromotor von 92 kW (125 PS). Die Synthese aus effizientem Benziner und der 1,1-kWh-Batterie erm├Âglicht eine Gesamtreichweite von bis zu 1.000 Kilometern.

Charakteristisch f├╝r die Voll-Hybrid-Version ist die lineare Reaktion auf Gaspedal-Befehle und – je nach Fahrsituation und Leistungsanforderung – der harmonische, vollautomatische Wechsel zwischen rein elektrischem Fahren, gemischtem Antrieb und Vortrieb durch den Verbrennungsmotor, der im besonders effizienten Atkinson-Zyklus arbeitet. Der Schub des Elektromotors sorgt dabei f├╝r noch dynamischere Fahrleistungen, erh├Âht die Kraftstoff-Effizienz oder bewegt den Kuga Voll-Hybrid auf kurzen Strecken sogar rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei.

Der Kuga Voll-Hybrid ist die ideale Wahl f├╝r Kunden, die von den Vorteilen eines elektrifizierten Antriebs in Kombination mit Allradantrieb profitieren wollen, aber keinen Zugang zu einer Wallbox oder einer Ladestation haben – denn die Voll-Hybrid-Version ben├Âtigt zum Aufladen der Batterien keine externe Stromquelle: Der Kuga Voll-Hybrid (FHEV) l├Ądt seine Batterie ausschlie├člich w├Ąhrend der Fahrt auf – regenerativ durch Bremsen und beim Ausrollen.

* Kraftstoffverbrauch des Kuga 2,5 l Duratec Voll-Hybrid (FHEV) mit Allradantrieb in l/100 km (kombiniert)**: 5,4 – 5,3, CO2-Emissionen (kombiniert): 125 – 120 g/km. CO2-Effizienzklasse: A – A+**

** Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (┬ž 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Pr├╝fverfahren f├╝r Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Pr├╝fverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissoien, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den neuen europ├Ąischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Pr├╝fverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Pr├╝fbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen F├Ąllen h├Âher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden bereits anhand des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zu Vergleichszwecken zur├╝ckgerechnet. Bitte beachten Sie, dass f├╝r CO2-Aussto├č-basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1.September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Daher k├Ânnen f├╝r die Bemessung solcher Steuern und Abgaben andere Werte als die hier angegebenen gelten.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs h├Ąngen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das f├╝r die Erderw├Ąrmung haupts├Ąchlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen k├Ânnen dem ‘Leitfaden ├╝ber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen’ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erh├Ąltlich ist. F├╝r weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, ├╝bermittelt durch news aktuell

Das k├Ânnte Sie auch interessieren: