Ford auf der Kölner Messe polisMobility 2022

Ford polisMobility

Ford pr√§sentiert sich auf der polisMobility, der Messe f√ľr neue Urbanit√§t, die dieses Jahr erstmalig vom 18. bis 21. Mai in K√∂ln stattfand.

Köln (ots)

  • Ford pr√§sentiert sich gleich dreifach auf der polisMobility
  • Im Fokus steht dabei Ford Pro, das neue Angebot f√ľr Gewerbekunden
  • Am Rudolfplatz in der K√∂lner Innenstadt bietet Ford Fahrtraining im Rahmen der Kampagne “Share the Road” an

Im Mittelpunkt des Ford Auftritts stand¬†Ford Pro, das neue Angebot von Ford f√ľr Gewerbekunden. Die digitale Plattform bietet Flottenkunden innovative L√∂sungen, um Standzeiten ihrer Fahrzeugflotte zu verringern und die Betriebskosten zu senken. Auf dem Stand in Halle 1.1 demonstrieren der neue E-Transit sowie der ebenfalls batterie-elektrische Mustang Mach-E auf knapp 230 Quadratmetern die Vorz√ľge der neuen intelligenten Software-L√∂sungen. In regelm√§√üigen Abst√§nden findet auf dem Stand Augmented Reality Vorf√ľhrungen statt, die das ganzheitliche Konzept von Ford Pro anschaulich pr√§sentieren. Dazu stehen vier Spezialisten mit ihren Demonstrationsmodulen bereit.

Dar√ľber hinaus besteht f√ľr Flottenkunden am 18. und 19. Mai die M√∂glichkeit, im Rahmen des Firmenauto Test Drive 2022, welches begleitend zur polisMobility auf dem Messegel√§nde stattfindet, beide Fahrzeuge testzufahren. Ab dem 20. Mai wird der E-Transit auch f√ľr Gewerbetreibende an der testdriveAREA der polisMobility f√ľr Testfahrten zur Verf√ľgung stehen.

Einen g√§nzlich anderen Bereich bildet Ford mit seiner Kampagne “Share the Road” ab, eine Aktion, mit der der K√∂lner Automobilhersteller das Verst√§ndnis zwischen Auto- und Radfahrern im Stra√üenverkehr verbessern m√∂chte. Im Rahmen des polisMOBILITY cityHUB kann man am innerst√§dtischen Hohenzollernring vom 18. bis 21. Mai jeweils zwischen 14 und 20 Uhr an zwei Modulen praktische √úbungen zum Thema “toter Winkel” und typische Gefahrensituationen zwischen Auto- und Radfahrenden erleben. Begleitet von einem professionellen Trainerteam bietet Ford an vier Fahrr√§dern die M√∂glichkeit, sich mittels einer VR-Brille in die Rolle des jeweils anderen Verkehrsteilnehmers zu versetzen. Die Umfragen der letzten Jahre zeigen, dass 87 Prozent aller Probanden sich in Zukunft r√ľcksichtsvoller im Stra√üenverkehr verhalten wollen. Zudem werden in einem zweiten Modul an einem stehenden Fahrzeug wichtige Sicherheitsthemen wie z.B. “toter Winkel” und Seitenabstand praktisch erlebbar gemacht und alltagstaugliche Tipps zum sichereren Miteinander gegeben.

Aber auch die von der gemeinn√ľtzigen Ford Stiftung Ford Fund unterst√ľtzte Smart Mobility Challenge (SMC) der Technischen Hochschule K√∂ln pr√§sentiert sich auf dem Messegel√§nde. Der seit 2019 durchgef√ľhrte Ideenwettbewerb, bei dem sich interdisziplin√§re Studententeams um Projektbudgets bis zu 12.500 Euro bewerben, um kreative Ideen f√ľr die Probleme st√§dtischer Mobilit√§t umzusetzen, ist eine echte Erfolgsgeschichte. Bereits vier erfolgreiche Start-up-Gr√ľndungen sind aus der Ford Smart Mobility Challenge hervorgegangen. Am Stand der SMC l√§sst sich die Geschichte der einzelnen Teams von der ersten Idee bis zur erfolgreichen Gr√ľndung eindrucksvoll nachempfinden.

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, √ľbermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: