Elektro-Bestseller mit robusten Anriebsakkus

Renault ZOE

Seit Marktstart im Jahr 2013: 99 Prozent der Renault ZOE Batterien sind noch voll funktionsfähig.

E-Fahrzeug-Batterien von Renault bew√§hren sich im harten Ausdauertest des Alltags: √úber 99 Prozent aller seit Marktstart 2013 im Elektrobestseller ZOE E-Tech (Stromverbrauch kombiniert: 17,7‚Äď17,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km) eingesetzten Akkus sind noch voll funktionsf√§hig und weisen mindestens 70 Prozent der Kapazit√§t zum Zeitpunkt des Fahrzeugkaufs auf. Dies gilt f√ľr s√§mtliche Batterietypen des kompakten F√ľnft√ľrers – vom 22-kWh-Akku der ersten Produktionsjahre bis hin zur aktuellen 52-kWh-Batterie.¬†

Renault gew√§hrt beim ZOE E-Tech auf gekaufte Batterien eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 Kilometern. Au√üerdem garantiert der franz√∂sische Hersteller √ľber diesen Zeitraum beziehungsweise die komplette Distanz eine Mindestkapazit√§t von 70 Prozent des bei Erwerb des Fahrzeugs vorhandenen Werts. In Anspruch nehmen mussten dieses Angebot bislang nur sehr wenige Kunden: Weniger als ein Prozent aller jemals in Deutschland in Umlauf gebrachten ZOE Akkus unterschritten diese Marke und mussten ausgetauscht werden. Dies betrifft auch Fahrzeuge, deren Batteriegarantie bereits abgelaufen ist. Damit zeigt Renault: Bedenken wegen nachlassender Performance des Stromspeichers sind unbegr√ľndet.¬†

Renault verwendet im ZOE E-Tech ausschlie√ülich Lithium-Ionen-Batterien mit einer hohen Energie- und Leistungsdichte. Ein intelligentes Batteriemanagement misst bei den hochmodernen Stromspeichern die Temperatur und Spannung jeder einzelnen Akkuzelle und stellt so sicher, dass diese im Betrieb weder √ľberhitzt noch zu kalt wird und damit an Leistungsf√§higkeit verliert. Dies schont nachhaltig die Zellchemie und schafft damit die Grundlage f√ľr ein langes und komplikationsfreies Batterieleben.¬†

Kauf oder Miete entscheiden √ľber Tausch oder Reparatur

Im seltenen Fall eines Batteriedefekts unterscheidet Renault, ob der Akku zusammen mit dem Fahrzeug gekauft oder separat gemietet wurde, ein bis November 2020 bestehendes Angebot, bei dem sich der Mietpreis nach Laufzeit und Laufleistung richtete. Handelt es sich um eine Miet-Batterie, erh√§lt der Kunde einen gebrauchten, aber voll funktionsf√§higen Akku mit einem ‚ÄěState of Health‚Äú (SoH), der die Garantiebedingungen erf√ľllt. Wenn sich dies lohnt, wird der alte Stromspeicher repariert und wieder in den Kreislauf zur√ľckgef√ľhrt, entweder erneut als Antriebsakku f√ľr ein Elektrofahrzeug oder f√ľr station√§re Anwendungen. Anders bei Kaufbatterien: Hier schickt Renault die Batterie immer zur Reparatur und l√§sst sie anschlie√üend wieder in das Fahrzeug einbauen. Ein Batterietausch erfolgt nur, wenn die Reparaturkosten den Akkuwert √ľbersteigen.¬†

Grunds√§tzlich gilt: Batterien lassen sich h√§ufig durch den Ersatz einzelner Module wieder in einen uneingeschr√§nkt alltagstauglichen Zustand versetzen. Dies ist viel g√ľnstiger als der Wechsel des kompletten Akkus und deshalb besonders wichtig f√ľr Kunden, deren Elektrofahrzeuge die Garantiezeit auf den Akku schon √ľberschritten haben. Renault verwendet hierf√ľr ausschlie√ülich neue Module. Die Batterie des ZOE E-Tech besteht aus zw√∂lf solchen Einheiten, die jeweils 16 Elementarzellen enthalten und im gleichen Geh√§use untergebracht sind.¬†

Digitaler Batteriepass gibt Auskunft √ľber Energiekapazit√§t

Renault Werkst√§tten k√∂nnen den SoH der Antriebsbatterien leicht mit einem Diagnosewerkzeug ermitteln. K√ľnftig wird dies √ľber die App MY Renault auch f√ľr die E-Fahrzeughalter selbst m√∂glich sein: Der franz√∂sische Automobilhersteller entwickelt aktuell ein digitales Batteriezertifikat f√ľr die Elektroautos von Renault und Dacia √ľber die verbleibende Energiekapazit√§t der Antriebsbatterie. Dies soll die Restwertkalkulation der Fahrzeuge erleichtern, zum leichteren Wiederverkauf beitragen und dem K√§ufer Sicherheit √ľber den SoH seines Akkus geben. Die Daten f√ľr das Zertifikat werden aus dem Batteriemanagementsystem der Fahrzeuge ausgelesen. Die Informationen √ľber das Verh√§ltnis zwischen der urspr√ľnglichen und der aktuellen Kapazit√§t der Batterie werden in Prozent ausgegeben. Der digitale Batteriepass befindet sich aktuell bereits in der Testphase.

 

1¬†Werte gem√§√ü WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure), NEFZ-Werte liegen f√ľr dieses Fahrzeug nicht vor. Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Pr√ľfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschlei√üteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.¬†

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen k√∂nnen dem “Leitfaden √ľber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der bei der¬†Deutsche Automobil Treuhand¬†(DAT) unentgeltlich erh√§ltlich ist. Zusatzausstattungen und Zubeh√∂r (Anbauteile, Reifenformat usw.) k√∂nnen relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, ver√§ndern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

2 Alternativ zwei Jahre ohne Kilometerbegrenzung.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: