Diese deutschen Promis spielen gerne Poker

Rennauto

Zahlreiche Schauspieler, Sportler, Popstars und Schriftsteller stellten ihr Pokerface unter Beweis und lieferten sich zur Freude der Zuschauer vor laufender Kamera epische Pokerschlachten.

Das Kartenspiel Poker hat eine lange Tradition. Seit vielen Jahren taucht es in B√ľchern und Filmen auf. Doch der ganz gro√üe Boom startete erst mit dem Aufkommen von Online-Poker. Die Befreiung des Spiels von seinen physischen H√ľrden sorgte daf√ľr, dass sich pl√∂tzlich Millionen Menschen weltweit f√ľr Poker interessierten. Das erregte auch die Aufmerksamkeit einiger TV-Sender. Ihre √úbertragungen von gro√üen Turnieren sowie Cash-Game-Runden sorgten daf√ľr, dass Poker auch bei einer breiten Masse von Zuschauern popul√§r wurde.

Kartenspieler
Poker erfordert Konzentration. (Quelle: Pixabay)

Damit begann der Poker Boom erst so richtig. In Deutschland freute sich der TV-Sender Sport1 √ľber den unerwarteten Hit. Zahlreiche andere Sender zogen nach und hievten Poker-Sendungen in ihr Programm. Die bekannteste davon war sicherlich Stefan Raabs Poker-Show. Sie demonstrierte, dass es einfach ist Poker zu lernen. Davon machten in den n√§chsten Jahren zahlreiche Prominente Gebrauch. Sie profitierten von ihrer Kameraerfahrung und sorgten live f√ľr jede Menge Unterhaltung. Zahlreiche Promis machten Poker auch in Deutschland zu einem Trendspiel.

  • Stars sind Aufmerksamkeit gewohnt
  • Max Kruse ist auch beim Pokern ein Ass
  • Charlotte Roche im Pokerfieber
  • Hollywood-Stars pokern mit Leidenschaft
  • Boris Becker war mit vollem Einsatz dabei
  • Michael Schumacher galt als gro√ües Talent
  • Elton √ľbertraf seinen Meister
  • Hollywood-Stars pokern professionell
  • Poker zieht die Stars an

Stars sind Aufmerksamkeit gewohnt

Zahlreiche Schauspieler, Sportler, Popstars und Schriftsteller stellten ihr Pokerface unter Beweis und lieferten sich zur Freude der Zuschauer vor laufender Kamera epische Pokerschlachten. Dabei zeigte sich, dass manche nicht nur √ľber Talent verf√ľgen, sondern l√§ngst gro√üe Freunde des Spiels waren. Immerhin ben√∂tigt man f√ľr Pokerturniere nicht nur Fachwissen, sondern auch gute Nerven und die F√§higkeit seinen Gegner zu lesen. Kameraerfahrung und die best√§ndige Aufmerksamkeit der √Ėffentlichkeit sind hier offenbar hilfreich.

Max Kruse ist auch beim Pokern ein Ass

Bestes Beispiel daf√ľr ist der Fu√üballer Max Kruse. Der Exzentriker machte nicht nur im Fernsehen gute Figur, sondern √ľberraschte auch bei gro√üen Pokerturnieren immer wieder mit seinem K√∂nnen. Als er f√ľr das sp√§tere Fu√üball-Weltmeisterteam von Brasilien nicht ber√ľcksichtigt wurde, flog er kurzerhand zur Poker-Weltmeisterschaft nach Las Vegas. Dort reichte es zwar nicht f√ľr den Titel, doch immerhin f√ľr den Finaltisch bei einem der gro√üen Turniere.

Die staunende √Ėffentlichkeit nahm zur Kenntnis, dass Kruse nicht nur ein au√üergew√∂hnlicher Fu√üballer, sondern auch ein hervorragender Pokerspieler ist. Zahlreiche weitere Erfolge folgten in den n√§chsten Jahren. 2016 verga√ü Kruse allerdings auf dem R√ľcksitz seines Taxis 75.000 Euro, die er beim Pokern gewonnen hatte und wurde f√ľr dieses Verhalten von seinem Verein zu einer Strafe verdonnert.

Charlotte Roche im Pokerfieber

Das Enfant Terrible der deutschen Moderatorenszene Charlotte Roche ist l√§ngst zur Bestsellerautorin gereift. Die geb√ľrtige Engl√§nderin interessierte sich schon fr√ľh f√ľr Poker. Sie bereitete sich umfassend vor und nahm ebenfalls an gro√üen Turnieren, wie der European Poker Tour oder der Poker Weltmeisterschaft in Las Vegas teil. Ihre Leidenschaft ging so weit, dass sie sogar einen eigenen Pokerverein gr√ľndete. Roche trat ebenfalls im TV auf und demonstrierte ihr Talent.

Spielkarten
Die Karten, die die Welt bedeuten. (Quelle: Pixabay)

Elton √ľbertraf seinen Meister

Noch viel tiefer in die Welt von Poker tauchte ihr Moderatorenkollege Elton ein. Er zeigte seinem Mentor Stefan Raab, dass bei diesem Spiel der Lehrling seinen Meister schnell √ľbertreffen kann. Elton wurde nicht nur zum erfolgreichsten Spieler im TV, sondern spielte auch regelm√§√üig bei Turnieren im deutschsprachigen Raum mit. Dort traf er auf eine andere Sport-Legende.

Boris Becker war mit vollem Einsatz dabei

Boris Becker war viele Jahre lang an den Pokertischen in aller Welt zu finden. Der einstige Tennis-Superstar liebt die Herausforderung und z√§hlte lange Zeit zu den prominenten Aush√§ngeschildern des Kartenspiels in Deutschland. Wie vom Tennis gewohnt, zeigt Becker auch beim Pokern vollen Einsatz und reiste daf√ľr rund um die Welt. Mit seiner Leidenschaft f√ľr das Spiel war Becker bei den Sport-Superstars keine Ausnahme.

Michael Schumacher galt als großes Talent

Er teilt diese mit den Formel-1-Legenden Michael Schumacher und Niki Lauda. Diese ben√∂tigten schlie√ülich auch auf der Rennstrecke starke Nerven. Dass sie z√§he Gegner sein k√∂nnen, zeigten die beiden Ausnahmefahrer immer wieder bei Turnieren. Schumacher galt auch am Pokertisch als begnadetes Talent. Er stellte seine F√§higkeiten in den Dienst der guten Sache und nahm an zahlreichen Charity-Veranstaltungen teil. Niki Lauda hingegen verlie√ü sich auf seine analytischen F√§higkeiten und trat als Schirmherr auf. Doch die Leidenschaft f√ľr Poker beschr√§nkt sich nicht nur auf deutsche Prominente.

Hollywood-Stars pokern professionell

Ganz im Gegenteil, weltweit interessieren sich zahlreiche Sportler, Schauspieler und Celebrities f√ľr das Kartenspiel. Legend√§r war eine Gruppe von Schauspielern, die sich angeblich regelm√§√üig zu privaten Runden traf. Zu ihr z√§hlten ‚ÄěSpiderman‚Äú Tobey Maguire und Leonardo DiCaprio.

Die beiden besten Freunde Matt Damon und Ben Affleck waren nicht auf der Kinoleinwand, sondern auch am Pokertisch h√∂chst erfolgreich. Jahrelang veranstalteten sie im Zuge der Poker-Weltmeisterschaft ein Charity-Turnier, bei dem sich die Promis die Klinke in die Hand gaben. Jennifer Tilly ging sogar noch einen Schritt weiter. Die Schauspielerin stieg zu einer der besten Spielerinnen der Welt auf. Gemeinsam mit dem Star der ‚ÄěAmerican Pie‚Äú-Filme Shannon Elizabeth z√§hlt sie zu den bekanntesten Frauen in der internationalen Pokerszene.

Poker zieht die Stars an

Damit nicht genug, haben auch zahlreiche Sportler ihre Leidenschaft f√ľr das Spiel entdeckt. Zu ihnen z√§hlen nicht nur der brasilianische Fu√üball-Star Neymar, sondern auch Schwimmweltmeister Michael Phelps und Tennis-Superstar Rafael Nadal. Sie alle generieren mit ihrem Auftreten am Pokertisch noch mehr Aufmerksamkeit f√ľr ihre Profession.

Promis sind es gewohnt tagt√§glich im Scheinwerferlicht zu stehen. Sie verstehen es ihre Emotionen im Griff zu behalten und sind damit wie geschaffen f√ľr Poker. Schlie√ülich geht es auch in diesem Spiel darum seinen Gegner zu kontrollieren und im entscheidenden Moment seine Vorteile richtig auszuspielen.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefällt das: