Der neue vollelektrische Ford E-Tourneo Courier

Ford E-Tourneo Courier

Ford hat heute in Kopenhagen/DĂ€nemark den komplett neu entwickelten, vollelektrisch angetriebenen E-Tourneo Courier* vorgestellt.

Köln/Kopenhagen (DK) (ots)

  • E-Tourneo Courier markiert nĂ€chsten Meilenstein des Unternehmens auf dem Weg zur E-MobilitĂ€t mit null Emissionen ĂŒber die gesamte europĂ€ische Modellpalette bis 2035
  • Kompaktes, fĂŒnfsitziges Multi-Funktionsfahrzeug mit viel Platz, hohem Alltagsnutzen und markantem SUV-Design
  • E-Tourneo Courier bietet herausragendes Kundenerlebnis dank umfangreicher KonnektivitĂ€t, fortschrittlicher Digitalisierung und Over-The-Air-Updates
  • MarkteinfĂŒhrung des vollelektrischen E-Tourneo Courier ist fĂŒr Ende 2024 geplant; Auslieferung der Modellvarianten mit EcoBoost-Benzinmotor startet voraussichtlich noch in diesem Jahr

Ford hat heute in Kopenhagen/DĂ€nemark den komplett neu entwickelten, vollelektrisch angetriebenen E-Tourneo Courier* vorgestellt. Das knapp 4,40 Meter lange, fĂŒnfsitzige Multi-Funktionsfahrzeug aus dem Kompaktwagen-Segment strahlt mit seinem SUV-inspirierten Design Abenteuerlust und Selbstbewusstsein aus. Außerdem ĂŒberzeugt der E-Tourneo Courier mit einem großzĂŒgigen Platzangebot fĂŒr Passagiere und deren GepĂ€ck, kombiniert mit einem lokal emissionsfreien E-Antrieb. Die PrĂ€sentation fand im Rahmen des „Bring On Tomorrow“-Live Experience-Events statt und unterstreicht die konsequente Neuausrichtung von Ford hin zur ElektromobilitĂ€t.

Die MarkteinfĂŒhrung des vollelektrischen E-Tourneo Courier ist fĂŒr Ende 2024 geplant, die Tourneo Courier-Varianten mit EcoBoost-Benzinmotor* sind voraussichtlich bereits ab diesen Sommer bestellbar.

Der E-Tourneo Courier, jĂŒngster Neuzugang der vielseitigen Ford Tourneo-Modellfamilie, hat einen hochmodernen Elektroantrieb und ĂŒberzeugt mit einem breiten Angebot an digitalen Ausstattungsdetails und vernetzten Features. Automatische Over-The-Air-Updates (OTA) stellen sicher, dass das Fahrzeug auf dem neuesten Software-Stand bleibt und steigern somit seine Wertigkeit ĂŒber den gesamten Lebenszyklus.

„Produkte wie der E-Tourneo Courier definieren die Zukunft von Ford in Europa – vollelektrisch, vernetzt und beflĂŒgelt von einem Verlangen nach Abenteuer“, so Martin Sander, General Manager, Ford Model e, Europa. „Der Tourneo Courier ist das jĂŒngste Beispiel fĂŒr unser Multi-Milliarden-Dollar-Investment in Elektrofahrzeuge und steht fĂŒr unseren Anspruch, fĂŒr unsere Kunden vernetzte und begehrenswerte Fahrzeuge zu produzieren.“

Der neue E-Tourneo Courier ist eines von insgesamt zehn vollelektrischen Modellen, die Ford bis 2024 in Europa anbieten wird. Bis 2035 will das Unternehmen die Emissionen seiner in Europa neu zugelassenen Fahrzeuge auf null reduzieren. Aktuell investiert Ford mehr als 50 Milliarden US-Dollar, um bis zum Ende des Jahres 2026 weltweit ĂŒber zwei Millionen Elektrofahrzeuge auf den Markt gebracht zu haben.

Der neue Ford E-Tourneo Courier – ein wendiges Kompaktfahrzeug

Der jetzt prĂ€sentierte E-Tourneo Courier wurde von Grund auf neu entwickelt mit dem Ziel, ein großzĂŒgiges Raumangebot und eine hohe Alltagstauglichkeit in einem wendigen Kompaktfahrzeug zu bieten. Kurze ÜberhĂ€nge und gerade, klare Linien unterstreichen dies optisch. Die Front zeichnet sich markentypisch durch die futuristisch wirkende, durchgehende LED-Lichtleiste und einen charakteristischen KĂŒhlergrill im „EV Design“ (EV = Electric Vehicle) aus.

„Wir haben den Tourneo Courier entwickelt, um unseren Kunden zu helfen, das Beste aus ihrem Leben zu machen – unabhĂ€ngig davon, ob sie mit Familie und Freunden unterwegs sind, oder mit umgeklappten RĂŒcksitzen und FahrrĂ€dern im Kofferraum nach Hause kommen“, erlĂ€utert Amko Leenarts, Chef-Designer von Ford Europa. „Die SUV-Ă€hnliche Formensprache ermöglicht gleichzeitig ein gerĂ€umiges Interieur. Moderne, fĂŒr die ElektromobilitĂ€t typische Details, sorgen fĂŒr eine gewisse ExklusivitĂ€t und unterstreichen die Rolle des E-Tourneo Courier als Teil der elektrischen Revolution von Ford.“

44 Liter fassender Front-Kofferraum unter der Motorhaube

Der E-Tourneo Courier wurde als vollelektrisches Multi-Funktionsfahrzeug entwickelt, das fĂŒnf Erwachsenen und deren GepĂ€ck bequem Platz bietet. Zur hohen Alltagstauglichkeit tragen die asymmetrisch im VerhĂ€ltnis 60:40 geteilt umklappbare RĂŒcksitzbank sowie der um 44 Prozent gegenĂŒber der aktuellen Tourneo-Generation vergrĂ¶ĂŸerte Kofferraum bei1. Fahrer und Beifahrer profitieren auch von der verbesserten Schulter- und Kopf-Freiheit sowie von den zahlreichen Ablagemöglichkeiten. Dazu zĂ€hlt unter anderem eine flexibel konfigurierbare Mittelkonsole, ein Fach unter dem Kofferraum-Boden und ein 44 Liter fassender Front-Kofferraum unter der Motorhaube, der sogenannte Frunk.

Im Zentrum der fĂŒr den E-Tourneo Courier verfĂŒgbaren Digital-Angebote steht die „Digiboard“-Instrumententafel mit ihrer volldigitalen Cockpit-Anzeige und dem zentralen 12-Zoll-Touchscreen zur Steuerung des Entertainment- und Kommunikationssystems Ford SYNC 4. Der Innenraum bietet unter anderem die drahtlose Smartphone-Integration via Android Auto2 oder Apple CarPlay2 sowie eine induktive Ladestation3. Over-The-Air-Updates halten die FunktionalitĂ€t sĂ€mtlicher Features stets auf dem neusten Stand – ohne dass dazu ein Besuch beim Ford-HĂ€ndler notwendig wird.

Der E-Tourneo Courier steht in verschiedenen attraktiven Ausstattungsversionen zur Wahl, darunter auch „Active“. Diese Ausstattungsvariante zeichnet sich unter anderem durch eine kontrastierende Dachfarbe, Radlauf-Verbreiterungen, eine Dachreling und spezifische SitzbezĂŒge aus.

Ein neues FahrgefĂŒhl der rein elektrischen MobilitĂ€t

Der 100 kW (136 PS) starke E-Motor des neuen E-Tourneo Courier steht fĂŒr ein komfortables Fahrerlebnis. Großen Anteil daran hat der in verschiedenen Stufen wĂ€hlbare „One-Pedal-Drive“, der durch Lupfen des Fahrpedals aktives Bremsen weitgehend ĂŒberflĂŒssig macht. Eines der segmentweit umfassendsten Angebote an fortschrittlichen Fahrer-Assistenzsystemen steigert gleichermaßen Sicherheit und Komfort. Je nach Verkehrssituation und persönlicher Vorliebe stehen drei Fahrmodi zur Wahl: „Normal“, „Eco“ und „Glatt“.

Der Antriebsbatterie des E-Tourneo Courier kann an einem bis zu 11 kW starken Wechselstrom-Anschluss oder an einer Schnell-Ladestation mit bis zu 100 kW-Gleichstrom neue Energie speichern. Die ganzheitlichen, per Smartphone-App steuerbaren Ladelösungen von Ford sorgen fĂŒr ein bequemes und effizientes Lade-Management. Dazu gehört auch eine Programmierfunktion fĂŒr das automatische Stromtanken zu jenen Tages- und Nachtzeiten, wenn die Stromtarife besonders gĂŒnstig sind. Das WiederauffĂŒllen der Batterie mit Wechselstrom von zehn auf 100 Prozent dauert rund 5,7 Stunden4. Innovative Ford-Software und das Ford BlueOval Charge-Netzwerk, mit rund 500.000 Schnell-Ladestationen bis 2024 eines der grĂ¶ĂŸten in Europa, erleichtern das Laden unterwegs – dort können die Stromspeicher binnen zehn Minuten Energie fĂŒr zusĂ€tzliche 87 Kilometer Reichweite auftanken. In weniger als 35 Minuten wĂ€chst der Stromvorrat von zehn auf 80 Prozent der BatteriekapazitĂ€t4.

Ford produziert den E-Tourneo Courier ab der zweiten JahreshÀlfte 2024 in seinem rumÀnischen Werk in Craiova gemeinsam mit dem kompakten Crossover-Fahrzeug Puma. Vom Puma, dem aktuell meistverkauften Ford Pkw-Modell in Europa, wird es ab 2024 ebenfalls eine vollelektrische Variante geben.

Bereits in diesem Jahr startet in Craiova die Produktion des Tourneo Courier mit dem 1,0 Liter großen und 92 kW (125 PS) starken EcoBoost-Turbo-Dreizylinder-Benziner.

 

* WLTP-Energieverbrauch des E-Tourneo Courier (kombiniert): Genaue Angaben gibt Ford rechtzeitig vor Verkaufsbeginn des neuen Modells bekannt#.

* Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen des Tourneo Courier in l/100 km (kombiniert): Genaue Angaben gibt Ford rechtzeitig vor Verkaufsbeginn des neuen Modells bekannt#.

# Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten PrĂŒfverfahren fĂŒr Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren PrĂŒfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den „Neuen EuropĂ€ischen Fahrzyklus“ (NEFZ), das bisherige PrĂŒfverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren PrĂŒfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen FĂ€llen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden bereits anhand des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zu Vergleichszwecken zurĂŒckgerechnet. Bitte beachten Sie, dass fĂŒr CO2-Ausstoß-basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1.September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden. Daher können fĂŒr die Bemessung solcher Steuern und Abgaben andere Werte als die hier angegebenen gelten.

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG: Der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen eines Fahrzeugs hĂ€ngen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. CO2 ist das fĂŒr die ErderwĂ€rmung hauptsĂ€chlich verantwortliche Treibhausgas. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem ‚Leitfaden ĂŒber den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen‘ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei http://www.dat.de/ unentgeltlich erhĂ€ltlich ist. FĂŒr weitere Informationen siehe Pkw-EnVKV-Verordnung.

1) Fracht- und LadekapazitÀten werden durch das Fahrzeug-Gesamtgewicht und die Achslastverteilung begrenzt.

2) Apple CarPlayℱ ist ein eingetragenes Warenzeichen der Apple Inc.; Androidℱ und Android Autoℱ sind eingetragene Warenzeichen von Google Inc. Die Nutzung der Dienste erfordert ein Telefon oder Tablet mit aktivem Datendienst und kompatibler Software. Drittanbieter sind verantwortlich fĂŒr die FunktionalitĂ€t ihrer Produkte und Services.

3) Induktives Laden nach dem Qi-Standard funktioniert nur mit kompatiblen Smartphones.

4) Die angegebene Ladezeit basiert auf Computersimulationen des Herstellers. Die Ladegeschwindigkeit nimmt ab, wenn sich der Akku seiner vollen KapazitÀt nÀhert. Ergebnisse können je nach Spitzenladezeit und Ladezustand der Batterie variieren.

Original-Content von: Ford-Werke GmbH, ĂŒbermittelt durch news aktuell

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: