Der neue Renault Mégane E-TECH Electric: Die neue Dimension der ElektromobilitÀt

Renault Megane E-TECH Electric

Mit dem neuen MĂ©gane E-TECH Electric prĂ€sentiert Renault auf der IAA MOBILITY in MĂŒnchen den ersten Vertreter einer komplett neuen Generation von Elektrofahrzeugen.

Das dynamisch gezeichnete Modell auf Basis der neu entwickelten CMF-EV-Plattform vereint in sich die gesamte Kompetenz von Renault als Pionier einer alltagstauglichen und erschwinglichen ElektromobilitĂ€t. Bis zu 470 Kilometer Reichweite im WLTP-PrĂŒfzyklus, der mit elf Zentimeter Höhe schlankste Akku auf dem Markt, das grĂ¶ĂŸte Info-Display in einem Fahrzeug der Kompaktklasse und die FĂ€higkeit zum bidirektionalen Laden sind nur einige der Highlights, mit denen der MĂ©gane E-TECH Electric die Grenzen fĂŒr batterieelektrische Fahrzeuge neu definiert. Verkaufsstart fĂŒr den Newcomer wird im MĂ€rz 2022 sein, Bestellungen werden ab Februar eröffnet. 

Der neue Renault MĂ©gane E-TECH Electric verkörpert mit seiner Vielzahl von Innovationen exemplarisch die „Nouvelle Vague“ von Renault, zu Deutsch „Neue Welle“, eine Produktoffensive, mit der der französische Hersteller MaßstĂ€be in der Automobilindustrie setzen wird. Ziel ist es, die FĂŒhrungsrolle bei der Energiewende durch Elektro- und Wasserstofflösungen zu stĂ€rken und bis 2025 den grĂŒnsten Antriebsmix aller Hersteller in Europa anzubieten. Seit dem Marktstart der ersten Elektrofahrzeuge der Marke 2010 hat Renault in Europa ĂŒber 300.000 E-Autos und weltweit rund 400.000 Fahrzeuge verkauft. 

Ins elektrische Ökosystem integriert

Anders als seine batterieelektrischen VorlĂ€ufer versteht sich der Renault MĂ©gane E-TECH Electric nicht nur als reines E-Fahrzeug, sondern als Teil eines grĂ¶ĂŸeren elektrischen Ökosystems. Er verfĂŒgt ĂŒber die technische Voraussetzung fĂŒr das bidirektionale Laden und kann mit der Vehicle-to-Grid-Technologie (V2G) Strom ins Netz zurĂŒckspeisen. Dank des neuen OpenR Displays im Innenraum und des zusammen mit Google entwickelten neuen Multimediasystems OpenR Link auf Android Automotive OS-Basis fĂŒgt sich der MĂ©gane E-TECH Electric außerdem nahtlos in das digitale Ökosystem seines Nutzers ein.

Renault wird den MĂ©gane E-TECH Electric am Standort Douai im Norden Frankreichs fertigen. Dieser nimmt eine SchlĂŒsselrolle im kĂŒnftigen Produktionsverbund ElectriCity ein, dem mit einer Jahresproduktion von 400.000 Fahrzeugen bis 2025 grĂ¶ĂŸten und wettbewerbsfĂ€higsten Zentrum fĂŒr den Bau von Elektrofahrzeugen in Europa. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Aspekt bei der Herstellung des Fahrzeugs. So sind insgesamt 27,2 Kilogramm der sichtbaren (unteres Cockpit) und unsichtbaren Teile (Innenstruktur des InstrumententrĂ€gers) aus recycelten Kunststoffen gefertigt. 95 Prozent des Fahrzeugs lassen sich am Ende seines Lebenszyklus wiederverwerten.

Erstes Modell auf Basis der neuen CMF-EV-Plattform

Der neue MĂ©gane E-TECH Electric ist das erste Fahrzeug, das die neu entwickelte, modulare CMF-EV-Plattform der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi nutzt. Die speziell fĂŒr Elektrofahrzeuge konzipierte Technikbasis zeichnet sich durch einen kompakt geschnittenen Motorraum, einen verlĂ€ngerten Radstand und weit außen positionierte RĂ€der aus. Zugleich erlaubt die Plattform den Einbau extrem flacher Batterien mit hoher Energiedichte. Insgesamt vereinen die CMF-EV-Plattform und der MĂ©gane E-TECH Electric ĂŒber 300 Patente in sich. 

Die Vorgaben der innovativen Plattform eröffneten den Renault Designern neue Perspektiven bei der Gestaltung des Fahrzeugs. Den MĂ©gane E-TECH Electric charakterisieren kurze ÜberhĂ€nge und ein langer Radstand von 2,70 Metern bei einer GesamtlĂ€nge von 4,21 Metern. Mit 1,5 Metern ist der elektrische Kompaktwagen trotz der Batterie im Fahrzeugboden außerdem nur wenig höher als der aktuelle MĂ©gane mit Verbrennungsmotor. Die neuen Proportionen bieten die Grundlage fĂŒr ein exzellentes Raumangebot. So betrĂ€gt der Knieraum im Fond 21 Zentimeter. 

Aufsehenerregendes „Sensual Tech“-Design

Der neue MĂ©gane E-TECH Electric fĂŒhrt als erstes Modell mit dem neuen Renault Logo an Front und Heck das aufsehenerregende „Sensual Tech“-Design ein. Merkmale des MĂ©gane E-TECH Electric sind sinnliche Stilelemente wie die muskulös abgerundete Schulterpartie, die eingezogenen Flanken und die konturierte Motorhaube. ErgĂ€nzt werden sie durch markante Hightech-Details wie etwa mikrooptische LED-LeuchtbĂ€nder am Heck oder den großen OpenR-Bildschirm im Innenraum. Dank des geringeren KĂŒhlungsbedarfs des E-Antriebs konnten die Designer eine weitgehend geschlossene Front realisieren. Weiteres Merkmal: Die bĂŒndig in die Karosserie integrierten TĂŒrgriffe öffnen sich automatisch, sobald sich der Fahrer nĂ€hert. Das Ă€ußere Erscheinungsbild vervollstĂ€ndigen Anleihen aus der Welt der Crossover-Modelle. Hierzu zĂ€hlen je nach Ausstattung 18- oder 20-Zoll-RĂ€der, die hohe GĂŒrtellinie und Protektoren an RadhĂ€usern und Fahrzeugflanken. Das nach hinten bogenförmig gestaltete Dach erinnert hingegen an ein CoupĂ©. 

Weit außen angeordnete Lufteinlassöffnungen, die den Luftstrom gezielt um die Reifen lenken und aerodynamisch nachteilige Verwirbelungen an den Fahrzeugflanken verhindern, sowie die schmalen RĂ€der steigern die aerodynamische Effizienz und senken den Energieverbrauch. 

Modernste Lichttechnik

Ebenso wie die markanten Karosseriekonturen prĂ€gt eine ausdrucksstarke Lichtsignatur das Erscheinungsbild des MĂ©gane E-TECH Electric. Das markant konturierte Tagfahrlicht erstreckt sich bis zu den Lufteinlassöffnungen in der FrontschĂŒrze. ZusĂ€tzlich ist das vollelektrische Kompaktmodell mit schmal geschnittenen, hochmodernen LED-Matrix-Scheinwerfern ausgestattet. FĂŒr einen besseren Rundumblick verbreitert sich in der Stadt der Lichtkegel, wĂ€hrend er sich bei höheren Geschwindigkeiten auf Landstraßen und Autobahnen verlĂ€ngert und die Fernsicht verbessert. 

NĂ€hert sich der Fahrer dem MĂ©gane E-TECH Electric, begrĂŒĂŸt ihn das Fahrzeug mit einer eigenstĂ€ndigen Lichtsequenz, und die versenkten TĂŒrgriffe fahren aus. Sobald er Platz genommen hat, schaltet sich automatisch das OpenR Display ein und zeigt vom Renault Sound untermalt das Logo und den Namenszug der Marke. 

grösster Info-Screen in der Kompaktklasse

Mit dem erstmals in einem Renault Serienfahrzeug vorgestellten OpenR Display verfĂŒgt der MĂ©gane E-TECH Electric je nach Ausstattung ĂŒber den grĂ¶ĂŸten Info-Screen in einem Modell der Kompaktklasse. Der Bildschirm in Form eines liegenden „L“ vereint das querformatige digitale Kombiinstrument und den hochformatigen Multimediamonitor zu einer Gesamt-DisplayflĂ€che von 774 Quadratzentimetern. Hiervon entfallen 453 Quadratzentimeter auf das 12-Zoll (30,5-Zentimeter)-Multimediadisplay und 321 Quadratzentimeter auf die 12,3-Zoll (31,2-Zentimeter)-Anzeige mit den fahrtrelevanten Daten. Dank der großen LichtstĂ€rke und der Antireflexionsbeschichtung garantiert der OpenR Bildschirm auch bei voller Sonneneinstrahlung exzellente Ablesbarkeit. Der InstrumententrĂ€ger kommt deshalb ohne traditionelle Sonnenblende aus, wodurch er schlank und elegant wirkt. 

Wohnliches Interieur, hoher Akustikkomfort

Neue Wege gingen die Designer auch bei der Materialauswahl fĂŒr das wohnliche, vom modernen Möbeldesign inspirierte Interieur. So bestehen die SitzbezĂŒge ausstattungsabhĂ€ngig aus recycelten Materialien. In der Topausstattung findet sich an der Oberseite der TĂŒrverkleidungen und des InstrumententrĂ€gers erstmals in einem Serienautomobil das Holzdekor „Nuo“. HierfĂŒr wird dĂŒnnes Lindenholzfurnier mit einem umweltfreundlichen Klebstoff auf ein Baumwollgewebe geklebt und anschließend gelasert. Zierleisten, die sich ĂŒber den gesamten InstrumententrĂ€ger erstrecken und bis in die TĂŒrverkleidungen reichen, unterstreichen das großzĂŒgige RaumgefĂŒhl. In die Dekorleisten integriert ist je nach Version die Ambientebeleuchtung. ZusĂ€tzlich sorgen eine schallabsorbierende Schaumstoffschicht zwischen dem Fahrzeugboden und der Batterie sowie eine spezielle Schallisolierung in den TĂŒren fĂŒr einen hohen Akustikkomfort vergleichbar dem einer Premiumlimousine. 

LIVING LIGHTS Beleuchtungskonzept sorgt fĂŒr Entspannung

Zu den Highlights im MĂ©gane E-TECH Electric Innenraum zĂ€hlt das LIVING LIGHTS Beleuchtungskonzept: Die Ambientebeleuchtung unterscheidet zwischen Tag und Nacht und wechselt alle 30 Minuten automatisch die Farbe. Die ÜbergĂ€nge erfolgen dabei fließend. TagsĂŒber unterstreicht kĂŒhles Licht das Innendesign und verleiht dem Cockpit einen Hightech-Charakter. Nachts schaffen hingegen wĂ€rmere Töne eine WohlfĂŒhlatmosphĂ€re. Neben seiner eleganten Gestaltung ĂŒberzeugt das Interieur mit zahlreichen Ablagen. Insgesamt stehen im Innenraum des MĂ©gane E-TECH Electric bis zu 30 Liter an Staumöglichkeiten zur VerfĂŒgung. Das ist Klassenbestwert. Das Kofferraumvolumen betrĂ€gt 440 Liter, die sich dank der rechteckigen Form des Ladeabteils uneingeschrĂ€nkt nutzen lassen. Durch Umklappen der im VerhĂ€ltnis 1/3 zu 2/3 geteilten RĂŒckbank lĂ€sst sich die LadekapazitĂ€t noch vergrĂ¶ĂŸern. 

Agiles Fahrverhalten

Das hohe Komfortniveau kombiniert Renault mit einem agilen Fahrverhalten. HierfĂŒr ist die CMF-EV-Plattform mit einer neuen, direkt ausgelegten Servolenkung gekoppelt. ZusĂ€tzlich sorgt die neue Mehrlenker-Hinterachse fĂŒr eine prĂ€zise RadfĂŒhrung. Dank der mit nur elf Zentimeter Höhe schlanksten Batterie auf dem Markt verfĂŒgt der MĂ©gane E-TECH Electric außerdem ĂŒber einen um neun Zentimeter tieferen Schwerpunkt als der MĂ©gane mit Verbrennungsmotor. Hinzu kommt eine gleichmĂ€ĂŸige Gewichtsverteilung, da die Batterie nahezu den kompletten Raum innerhalb des Radstands einnimmt. Mit dem MULTI-SENSE-System der neuen Generation kann der Fahrer zusĂ€tzlich das Fahrerlebnis individuell an seine persönlichen Vorlieben anpassen. 

Elektromotor in zwei Leistungsstufen

Renault bietet den MĂ©gane E-TECH Electric in zwei Antriebsvarianten mit 96 kW/130 PS und 160 kW/218 PS an. Beide Elektroaggregate sind als fremderregte Drehstrom-Synchronmotoren konzipiert. Vorteile sind die große Leistungsbandbreite und die hohe Effizienz. Außerdem benötigen fremderregte Motoren keine Seltenerdmetalle fĂŒr Magneten, was die Umweltbelastung in der Produktion reduziert. Dank ihres optimierten Designs sind die Motoren kompakt und wiegen nur 145 Kilogramm einschließlich Getriebe. Ihr Drehmoment von 205 Nm und 300 Nm steht praktisch vom Start weg zur VerfĂŒgung und ermöglicht eine kraftvolle Beschleunigung. Die Topmotorisierung des MĂ©gane E-TECH Electric spurtet in nur 7,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Zur hohen Effizienz des Mégane E-TECH Electric trÀgt ebenfalls die rekuperative Bremsstrategie bei. Der Fahrer hat die Wahl zwischen vier Rekuperationsstufen von Stufe 0 (kein rekuperatives Bremsen) bis hin zur Stufe 3 (maximale Rekuperation).

Bis zu 470 Kilometer Reichweite

Die Batterie selbst ist um 40 Prozent niedriger als ihr Pendant im Renault ZOE. Dazu kommt eine mit 600 Wh/l um 20 Prozent höhere Energiedichte. Möglich macht dies eine neue chemische Zusammensetzung. Beim Stromspeicher des MĂ©gane E-TECH Electric handelt es sich um eine Lithium-Ionen-NMC-Batterie (Nickel, Mangan, Kobalt), die mehr Nickel und weniger Kobalt enthĂ€lt. Außerdem verfĂŒgt der Akku ebenso wie der Elektromotor ĂŒber FlĂŒssigkeitskĂŒhlung. Renault bietet die Batterie in zwei KapazitĂ€tsstufen an:

  • mit 40 kWh fĂŒr eine Reichweite von 300 Kilometern (WLTP-Zyklus)
  • mit 60 kWh fĂŒr eine Reichweite von bis zu 470 Kilometern (WLTP-Zyklus, je nach Ausstattung) 

Die 40-kWh-Batterie besteht aus acht Modulen mit je 24 Zellen, die auf einer einzigen Schicht verteilt sind. Die 60-kWh-Batterie besteht aus zwölf Modulen mit je 24 Zellen, die auf zwei Schichten verteilt sind. In beiden FÀllen bleiben die Abmessungen der Batterie unverÀndert. 

Innovatives System zur EnergierĂŒckgewinnung

Der Wechsel von der Luft- zur FlĂŒssigkeitskĂŒhlung ermöglicht auch ein neu entwickeltes EnergierĂŒckgewinnungssystem, das die ĂŒberschĂŒssige WĂ€rme des Aggregats und der Batterie nutzen kann, um den Fahrgastraum zu beheizen, ohne die Batterie zu beanspruchen. Dadurch wird auch bei niedrigen Temperaturen die Reichweite weniger beeintrĂ€chtigt. DarĂŒber hinaus setzt Renault im MĂ©gane E-TECH Electric eine neue, nochmals effizientere WĂ€rmepumpe ein. Schließlich bringt das vorausschauende Lademanagement die Batterie auf die fĂŒr das schnelle oder vollstĂ€ndige Laden optimale Temperatur, wenn sich das Fahrzeug einer geplanten Ladestation nĂ€hert. Es nutzt hierbei die Informationen des Navigationssystems. 

Vielseitigkeit beim Laden

Der MĂ©gane E-TECH Electric lĂ€sst sich mit einer breiten Spanne von Ladeleistungen und StromstĂ€rken „betanken“, darunter je nach Version auch an Gleichstrom-Schnellladestationen mit einer Ladeleistung von bis zu 130 kW. Die Ladezeiten gehören zu den schnellsten auf dem Markt. Sie ermöglichen die Stromversorgung in:

  • acht Stunden fĂŒr bis zu 400 Kilometer bei gemischtem Fahrbetrieb an einer 7,4-kW- Wallbox
  • 30 Minuten fĂŒr 50 Kilometer im Stadtverkehr an einer öffentlichen 22-kW-Ladestation 
  • 30 Minuten fĂŒr bis zu 200 Kilometer auf der Autobahn an einer 130-kW-Schnellladestation
  • 30 Minuten fĂŒr bis zu 300 Kilometer im gemischten WLPT-PrĂŒfzyklus an einer 130-kW-Schnellladestation

OpenR Link: modernstes Infotainment 

Mit dem neuen Multimediasystem OpenR Link setzt der MĂ©gane E-TECH Electric auch beim On-Board-Infotainment MaßstĂ€be in seiner Klasse. Das in Kooperation mit Google entwickelte System arbeitet mit dem Betriebssystem Android Automotive OS und integriert alle Funktionen eines Smartphones oder Tablets. Aktualisierungen „over the air“ stellen sicher, dass die Software stets auf dem neuesten Stand ist. Ebenso erlaubt OpenR Link das Anlegen persönlicher Nutzerprofile und die Smartphone-Integration mit Android Auto und Apple CarPlay. Damit fĂŒgt sich der MĂ©gane E-TECH Electric nahtlos in das digitale Ökosystem seines Nutzers ein. 

Neben der Navigation mit Google Maps beinhaltet das System Google Assistant als persönlichen virtuellen Assistenten. Er reagiert automatisch auf ein gesprochenes „Hey Google“ und regelt auf Sprachbefehl hin bestimmte Fahrzeugfunktionen wie die Temperatureinstellung der Klimaanlage, MULTI-SENSE-Einstellungen und die Eingabe von Navigationszielen. Ebenso kann Google Assistant proaktiv agieren und zum Beispiel auf der Grundlage der tĂ€glichen Gewohnheiten ein Ziel oder Musik zum Abspielen vorschlagen. ZusĂ€tzlich in OpenR Link enthalten ist Google Play mit einem Katalog von mehr als 40 Apps, die fĂŒr die Nutzung im Auto konzipiert sind. ZusĂ€tzlich zu den Google Services unterstĂŒtzt OpenR Link aber auch viele Anwendungen von Drittanbietern. 

ZusĂ€tzlich beinhaltet die Topausstattung des MĂ©gane E-TECH Electric ein Harman Kardon Soundsystem der Spitzenklasse. Mit einer Gesamtleistung von 410 Watt verfĂŒgt es ĂŒber insgesamt neun Lautsprecher. Dank der Virtual Centre-Technologie werden die Audiosignale fĂŒr jeden Lautsprecher einzeln verarbeitet, um jedem Insassen ein unverfĂ€lschtes Stereobild zu garantieren. 

Technische Daten

LĂ€nge 4,21 m
Breite 1,77 m (Business-Version)
1,78 m (Standardversion)
Radstand 2,7 m
Höhe 1,5 m
Überhang vorne 800 mm
Überhang hinten 715 mm
Gewicht 1.624 kg
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h 7,4 s
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: