Der erste BMW M3 Competition Touring als exklusiver Preis fĂŒr den Sieger 2022

BMW M3 Competition Touring

50 Jahre BMW M und 20. BMW M Award: der erste BMW M3 Competition Touring als exklusiver Preis fĂŒr den Sieger 2022.

Seit 2003 ist der BMW M Award ein fester Teil der engen Partnerschaft zwischen der BMW M GmbH und MotoGPℱ-Rechteinhaber Dorna Sports. In diesem Jahr gibt es gleich ein DoppeljubilĂ€um: Die BMW M GmbH feiert ihren 50. Geburtstag und der begehrte Preis fĂŒr den schnellsten Qualifier der MotoGPℱ wird zum 20. Mal vergeben. Entsprechend prĂ€sentiert BMW M wieder ein exklusives Highlight als Siegerfahrzeug: den ersten BMW M3 Competition Touring mit xDrive.

Seit 2003 ist der BMW M Award ein fester Teil der engen Partnerschaft zwischen der BMW M GmbH und MotoGPℱ-Rechteinhaber Dorna Sports. In diesem Jahr gibt es gleich ein DoppeljubilĂ€um: Die BMW M GmbH feiert ihren 50. Geburtstag und der begehrte Preis fĂŒr den schnellsten Qualifier der MotoGPℱ wird zum 20. Mal vergeben. Entsprechend prĂ€sentiert BMW M wieder ein exklusives Highlight als Siegerfahrzeug: den ersten BMW M3 Competition Touring mit xDrive (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,4 – 10,1 l/100km gemĂ€ĂŸ WLTP, CO2-Emissionen kombiniert: 235 – 229 g/km gemĂ€ĂŸ WLTP)*, der erst vor wenigen Wochen seine Weltpremiere gefeiert hat. Die MarkteinfĂŒhrung erfolgt im November. Das Siegerfahrzeug des BMW M Awards 2022 wird an diesem Wochenende im Rahmen des British Grand Prix in Silverstone offiziell vorgestellt. Dort bestreitet auch das erste BMW M3 Touring MotoGPℱ Safety Car sein DebĂŒt im Renneinsatz.

„2022 ist fĂŒr uns bei BMW M ein ganz besonderes Jahr mit vielen Highlights zu unserem 50. Geburtstag“, sagt Franciscus van Meel, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der BMW M GmbH. „Eines ist der erste BMW M3 als Touring-Modell, der bei seiner Weltpremiere Ende Juni beim Goodwood Festival of Speed fĂŒr viel Begeisterung gesorgt hat. Er ist in diesem Jahr das Flaggschiff unserer BMW M Modellpalette, und so liegt es mehr als nahe, den BMW M3 Competition Touring auch als Siegerfahrzeug im 20. BMW M Award auszuloben. Es freut uns sehr, dass wir mit unserer Auszeichnung fĂŒr den schnellsten Qualifier der MotoGP in diesem Jahr dieses besondere JubilĂ€um begehen können. Dies zeigt, welch hohen Stellenwert dieser Wettbewerb im Fahrerlager der MotoGP hat. Wir drĂŒcken den Fahrern die Daumen und sind gespannt, wer sich im packenden Rennen um den BMW M3 Competition Touring am Ende der Saison durchsetzen kann.“

„Der 20. BMW M Award in der MotoGP – damit erreichen wir in dieser Saison einen weiteren Meilenstein in unserer Partnerschaft mit BMW M“, erklĂ€rt Marc Saurina, Senior Director Global Commercial Partnerships bei MotoGPℱ-Rechteinhaber Dorna Sports. „Es ist großartig, dass die BMW M GmbH ihren 50. Geburtstag auch mit vielen Highlights in der MotoGP feiert. Sie unterstreicht damit, wie wichtig ihr unsere Partnerschaft ist. Zu diesen Highlights gehören das neue BMW M3 Touring MotoGP Safety Car, das wir in Silverstone erstmals im Einsatz sehen werden, und der BMW M3 Competition Touring als Siegerfahrzeug im BMW M Award. Mit ihm setzt BWM M die Tradition fort, Jahr um Jahr das neueste, exklusive BMW M Automobil an den schnellsten Qualifier zu ĂŒberreichen. Die Wertung im BMW M Award ist in diesem Jahr eng umkĂ€mpft, und wir freuen uns auf viele weitere spannende Qualifikationen.“

Der erste BMW M3 Touring kombiniert unverfĂ€lschtes Rennsport-Feeling mit einem besonders individuellen Charakter und erweiterten funktionalen QualitĂ€ten. Seine Antriebstechnologie ist ganz auf faszinierende Performance ausgerichtet und umfasst die 375 kW/510 PS starke AusfĂŒhrung des Reihensechszylinder-Motors mit M TwinPower Turbo Technologie, das 8-Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic und das Allradsystem M xDrive. Folglich wird das jĂŒngste Modell der Baureihe ausschließlich als BMW M3 Competition Touring mit M xDrive angeboten. Mit seinem variabel nutzbaren Innenraum entstehen neue Möglichkeiten, im Alltag M typische Performance zu erleben. Der BMW M3 Touring verbindet auf einzigartige Weise die M charakterische Kombination aus Dynamik, AgilitĂ€t und PrĂ€zision mit uneingeschrĂ€nkter Alltags- und Langstreckentauglichkeit.

Mit seiner Lackierung in Frozen Black wirkt der BMW M3 Competition Touring fĂŒr den Sieger des BMW M Awards 2022 bereits von außen mehr als eindrucksvoll. Im Inneren sorgen unter anderem die elektrisch einstellbaren M Sportsitze in Volllederausstattung Merino/Schwarz fĂŒr echtes und gleichzeitig komfortables Racing-Feeling. Die M Competition Bremsanlage garantiert souverĂ€nes Handling des Fahrzeugs am Limit.

Der BMW M3 Competition Touring mit xDrive bildete auch die Basis fĂŒr das erste BMW M3 Touring MotoGPℱ Safety Car, das ebenfalls beim Goodwood Festival of Speed der Öffentlichkeit vorgestellt wurde und nun in Silverstone erstmals als FĂŒhrungsfahrzeug auf der Rennstrecke eingesetzt wird. Es trĂ€gt eine besondere 50 Jahre BMW M Livery, und als Hommage an die lange Partnerschaft mit Dorna Sports werden alle MotoGPℱ Safety Cars von 1999 bis heute auf dem Fahrzeug aufgefĂŒhrt.

Mit dem BMW M Award wird seit 2003 der MotoGPℱ Fahrer mit den besten Qualifikationsergebnissen ausgezeichnet. So erhalten die Piloten an jedem Grand-Prix-Wochenende Punkte fĂŒr ihre Platzierungen im Qualifying, analog zur Punktevergabe in den Rennen. Der Fahrer, der am Ende der Saison die meisten ZĂ€hler gesammelt hat, gewinnt den begehrten BMW M Award.  Rekordsieger im BMW M Award ist Marc MĂĄrquez, der die Auszeichnung von 2013 bis 2019 sieben Mal in Folge gewonnen hat. FĂŒr Valentino Rossi und Casey Stoner stehen je drei Siege zu Buche. Fabio Quartararo gewann den BMW M Award bisher zwei Mal, 2020 und 2021. Auch Jorge Lorenzo kam in seiner Karriere auf zwei Siege. Sete Gibernau und Nicky Hayden waren jeweils einmal der beste Qualifier der Saison.

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: