Dacia: neue Business Unit, neues Concept Car, mehr Coolness

Dacia Bigster

Die erstmals vorgestellte Studie Dacia Bigster Concept ebnet den Weg fĂŒr die Marke im C-Segment. Bis 2025 will Dacia drei neue Modelle einfĂŒhren.

Als Teil der Renaulution Strategie der Renault Gruppe hat Dacia heute seinen FĂŒnf-Jahres-Plan bis 2025 vorgestellt. Auf Basis einer eigenen, global zusammen mit der Marke Lada gebildeten GeschĂ€ftseinheit will Dacia seine WettbewerbsfĂ€higkeit weiter steigern und die Modellpalette in neue Segmente erweitern. Die erstmals vorgestellte Studie Dacia Bigster Concept ebnet den Weg fĂŒr die Marke im C-Segment. Bis 2025 will Dacia drei neue Modelle einfĂŒhren.

Denis Le Vot, CEO der Marken Dacia und Lada: „Dacia wird Dacia bleiben und in dem Sinne seinen Kunden immer ein vertrauenswĂŒrdiges, authentisches Angebot mit einem optimalen Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis bieten. Mit der Schaffung einer eigenen GeschĂ€ftseinheit Dacia-Lada werden wir die modulare CMF-B-Plattform voll ausschöpfen, unsere Effizienz steigern und die WettbewerbsfĂ€higkeit, QualitĂ€t und AttraktivitĂ€t unserer Produkte weiter erhöhen. Wir werden Dacia auf ein höheres Niveau heben, mit dem Bigster Concept an der Spitze.“

Seit 15 Jahren ĂŒberzeugt die Marke Dacia immer wieder mit zeitgemĂ€ĂŸen und ansprechenden Fahrzeugen. Dabei stĂŒtzt sich die Marke auf das Know-how der Renault Gruppe und der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi und nutzt bewĂ€hrte technische Lösungen. Mittlerweise ist Dacia in 44 LĂ€ndern erfolgreich prĂ€sent und hat bereits rund sieben Millionen Fahrzeuge verkauft, darunter echte Bestseller. So sind die Dacia Modelle Sandero und Duster die bestverkauften Modelle in ihrem jeweiligen Segment im Privatkundenmarkt.

Bigster Concept: Ein starker Auftritt im C-Segment

Mit der markanten Studie Bigster demonstriert Dacia, wie sich ein SUV-Modell des C-Segments zum Preis eines Fahrzeugs des B-Segments realisieren lĂ€sst. Hierzu Alejandro Mesonero-Romanos, Dacia Design Director: „Der Dacia Bigster Concept verkörpert die Evolution der Marke. Essenziell, mit einem Hauch von Coolness und mit Outdoor-Spirit. Erschwinglichkeit muss kein Gegensatz zu AttraktivitĂ€t sein. Daran glauben wir bei Dacia, und dieses Auto ist der Beweis dafĂŒr.“

In die DNA der Studie sind die Werte der Marke eingeflossen: Einfachheit, Ehrlichkeit und AuthentizitĂ€t. Die Proportionen des Dacia Bigster Concept sind zeitgemĂ€ĂŸ und doch zeitlos. Seine Außenmaße von 4,6 Metern ermöglichen einen gerĂ€umigen Innenraum. Die Y-förmige, markentypische Lichtsignatur unterstreicht den selbstbewussten Stil des Fahrzeugs.

Der Bigster Concept wird nach umweltfreundlichen Prinzipien hergestellt. Die Ă€ußeren Protektoren etwa bestehen ausschließlich aus recycelten Kunststoffen. Verzichtet hat Dacia auf Chromverzierungen oder Aluminium-Imitate. Als zukĂŒnftiges AushĂ€ngeschild der Dacia Produktpalette auf Basis der CMF-B-Plattform kann das Modell mit verschiedenen Antrieben ausgestattet werden. So hĂ€lt die Marke Schritt mit den sich Ă€ndernden Vorschriften und Kundenerwartungen.

Der Dacia Bigster Concept im Überblick:

  • Vision eines zukĂŒnftigen Dacia C-SUV
  • 4,6 m lang, 5 Sitze
  • Einfaches, klares und ehrliches Design, zeitlose, robuste und harmonische Proportionen
  • Klare Linien, SUV-/Outdoor-Elemente
  • Markante Y-förmige Lichtsignatur in Anlehnung an das Dacia Logo
  • Robustheit und GerĂ€umigkeit
  • Verwendung von recycelten Materialien
  • Metallische dunkelgrĂŒne Karosserie 

SĂ€ulen des Dacia Erfolgs von gestern, heute und morgen

Bei der strategischen Ausrichtung bis 2025 setzt Dacia wie bislang auf einen klaren, kostendisziplinierten „Design-to-Cost“-Ansatz in der Produktentwicklung. Mit der Schaffung der eigenen Business Unit Dacia-Lada unter dem Dach der Renault Gruppe bzw. der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi können zusĂ€tzliche Synergien geschaffen werden. So werden Dacia und Lada kĂŒnftig verstĂ€rkt die neue, hochflexible CMF-B-Plattform der Allianz nutzen und die Zahl der Fahrzeugplattformen von vier auf eine und die Zahl der Karosserietypen von 18 auf elf reduzieren.

Dies erlaubt eine wettbewerbsfÀhige Produktpalette, die 2021 in Europa mit dem neuen Sandero und dem Dacia Spring neu aufgestellt wird. Bis 2025 sollen drei weitere neue Modelle hinzukommen.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: