ADAC Ecotest: Top-Ergebnis fĂŒr den Toyota RAV4 Hybrid

Toyota RAV4 Hybrid

Das Toyota Kompakt-SUV erzielt im ADAC Ecotest vier von fĂŒnf Sternen und stellt damit eindrucksvoll seine UmweltvertrĂ€glichkeit unter Beweis.

  • Vier Sterne fĂŒr den Toyota RAV4 Hybrid im ADAC-Umweltranking
  • Tests unter realen Bedingungen auf PrĂŒfstand und Straße
  • Kompakt-SUV mit 160 kW/218 PS Systemleistung ab 32.990 Euro

Köln – Tolles Ergebnis fĂŒr den RAV4 Hybrid: Das Toyota Kompakt-SUV erzielt im ADAC Ecotest vier von fĂŒnf Sternen und stellt damit eindrucksvoll seine UmweltvertrĂ€glichkeit unter Beweis. 78 von 100 zu erreichenden Punkten erhielt der RAV4 Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 4,8-4,7 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 107-105 g/km) fĂŒr seinen niedrigen Verbrauch bzw. CO2-Ausstoß und geringe Schadstoffemissionen.

Das ADAC-Umweltranking testet aktuelle Pkw auf Herz und Nieren – auf dem PrĂŒfstand und auf der Straße. In beiden Szenarien schneidet der Toyota Hybrid hervorragend ab und kommt auf einen Realverbrauch von 5,6 Liter auf 100 Kilometer. InnerstĂ€dtisch lag der ADAC-Testverbrauch sogar bei lediglich 3,6 l/100 km.

25 Jahre nach dem Verkaufsstart der ersten Generation ist inzwischen auch fĂŒr den Toyota RAV4 Hybridantrieb eine SelbstverstĂ€ndlichkeit: 85 Prozent der Kunden in Westeuropa haben sich im vergangenen Jahr fĂŒr die effiziente und umweltvertrĂ€gliche Antriebsvariante entschieden. Der neue RAV4 baut auf der TNGA-Plattform (Toyota New Global Architecture) auf und ist natĂŒrlich wieder mit Hybridantrieb erhĂ€ltlich (ab 32.990 Euro).

Der neu entwickelte Dynamic Force Hybridantriebsstrang mit 2,5 Liter großem Vierzylindermotor leistet als Fronttriebler 160 kW/218 PS und in der Allradvariante 163 kW/222 PS. Der nach dem Atkinson-Prinzip arbeitende Vierzylinder erzielt mit einem thermischen Wirkungsgrad von 41 Prozent weltweit einen Topwert. Zu den Besonderheiten des kurzhubigen Aggregats gehören das hohe VerdichtungsverhĂ€ltnis von

14,0:1, die kombinierte D-4S Saugrohr-/Direkteinspritzung, die intelligente Ventilsteuerung, die Reduzierung der innermotorischen Reibungsverluste und Optimierung des Verbrennungsprozesses durch zum Beispiel geradlinige EinlasskanĂ€le und stark angewinkelte Ventile mit lasergeschweißten Ventilsitzen, das variable KĂŒhlsystem sowie die Ölpumpe mit variabler KapazitĂ€t.

Der RAV4 Hybrid ist nicht nur sauber und effizient, sondern auch ĂŒberaus komfortabel. Bereits in der Basisvariante „Club“ sind Klimaautomatik, Sitz- und Lenkradheizung, eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie das neue Toyota Safety Sense System mit adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage (ACC) und Spurhaltesystem Serie.

Den Verbrauchern gibt der ADAC Ecotest seit 2003 Aufschluss ĂŒber sparsame und saubere Pkw. Die Testkriterien werden laufend den aktuellen Anforderungen angepasst. In praxisnahen Zyklen können so auf dem PrĂŒfstand und mit Kontroll-Messungen auf der Straße verlĂ€ssliche Aussagen ĂŒber den CO2-Ausstoß und die gesetzlich limitierten Schadstoffe Kohlenmonoxid (CO), Stickoxid (NOX), Kohlenwasserstoff (HC) sowie Partikelmasse und Partikelanzahl getroffen werden.

Der RAV4 Hybrid reiht sich in die Erfolge weiterer Toyota Modelle beim ADAC Ecotest ein. Höchste UmweltvertrĂ€glichkeit und damit fĂŒnf Sterne konnten bereits verbuchen: der Prius Hybrid (94 von 100 Punkten), der Prius Plug-in Hybrid (97 Punkte) und die Brennstoffzellen-Limousine Mirai (93 Punkte).

ĂŒbermittelt durch Toyota

%d Bloggern gefÀllt das: