Volkswagen Konzern zeigt in Berlin mit neuem Konzeptfahrzeug „OnePod“ die urbane MobilitĂ€t von morgen

VW OnePod

Volkswagen Group Forum entwirft unter dem Titel „Go.City – Die Zukunft der urbanen MobilitĂ€t“ eine Vision, wie sich Stadt- und Verkehrsplanung in urbanen Gebieten zukĂŒnftig gestalten könnte.

  • Volkswagen Group Future Center Europe hat neue elektrische, selbstfahrende Konzeptfahrzeug für die Stadt entwickelt: OnePod
  • DRIVE. Volkswagen Group Forum präsentiert den OnePod erstmalig einer groÌˆĂŸeren Öffentlichkeit im Concept Room zum Thema „Go.City – Die Zukunft der urbanen Mobilität“
  • Exponat Go.City entwirft Vision der Stadt- und Verkehrsplanung von morgen

Das DRIVE. Volkswagen Group Forum entwirft unter dem Titel „Go.City – Die Zukunft der urbanen Mobilität“ eine Vision, wie sich Stadt- und Verkehrsplanung in urbanen Gebieten zukünftig gestalten könnte. Im Fokus steht dabei das neue Konzeptfahrzeug OnePod, die ab heute erstmalig einer groÌˆĂŸeren Öffentlichkeit zugänglich ist. Entwickelt hat das selbstfahrende, elektrische Konzeptfahrzeug das Volkswagen Group Future Center Europe in Potsdam. Des Weiteren zeigt das Go.City Modell, wie sich individuelle Fortbewegung, öffentliche Verkehrsmittel und Lieferverkehr optimal ergänzen und aufeinander abstimmen lassen. Besucherinnen und Besucher können die Exponate und ergänzende Informationen bis zum 31. Dezember 2021 kostenlos im DRIVE erkunden.

Die Urbane Mobilität der Zukunft erleben, jetzt im DRIVE Volkswagen Group Forum

Der Name OnePod verdeutlicht die Idee und das Selbstverständnis des neuen Konzeptfahrzeugs von Volkswagen, denn „One“ steht für „One Solution for all“. Der Innenraum ist für unterschiedliche Aufgaben konfigurierbar, so zum Beispiel als Robotaxi, das „Mobilität als Service“ bietet. Großzügige Fensterflächen, ein Display und intuitiv bedienbare Steuerungselemente in den Armlehnen erlauben dem Fahrgast optimale Sicht und den Zugriff auf alle notwendigen Anwendungen. Die Außenkommunikation erfolgt durch Signale in Lichtstreifen, die andere Verkehrsteilnehmer informieren und gegebenenfalls warnen können. Für erweiterte Mobilität befindet sich am Heck des OnePod ein klappbarer Fahrradträger.

„Elektromobilität und autonomes Fahren geben uns mehr Freiheiten im Design, da unter anderem der Platz im Innenraum wächst und das völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten bietet“, sagt Peter Wouda, Leiter des Volkswagen Group Future Center Europe. „Mit dem OnePod folgen wir dieser Entwicklung und geben darüber hinaus vor allem Kindern und älteren Menschen eine zusätzliche und neue Option, sich individuell, umweltverträglich und sicher in der Stadt fortzubewegen.“

Neben dem neuen Fahrzeugkonzept gibt das DRIVE Einblicke in die mobile Stadtentwicklung der Zukunft. „Unser Concept Room verdeutlicht, wie sich das Leben und die Mobilität in Ballungsräumen verändern werden, sobald zum Beispiel autonom fahrende Fahrzeuge Realität sind“, sagt Liane Scheinert, Leiterin des DRIVE. Volkswagen Group Forums. Das Go.City Modell lässt dabei Interessierte in eine Stadt eintauchen, in der verschiedene Mobilitätskonzepte aufeinander abgestimmt sind und vielfältige Aufgaben bei der Beförderung von Fahrgästen und Waren erfüllen.

Weitere Informationen zum Thema finden sich HIER auf der DRIVE Website.

Das DRIVE.

Das DRIVE vertritt als Dialog- und Erlebnisplattform den Volkswagen Konzern im Herzen Berlins und ergründet die Mobilität der Zukunft. An der Ecke Unter den Linden und Friedrichstraße vereint die Konzernrepräsentanz unter einem Dach alle Marken und bietet automobile Innovationen zum Anfassen. Besucherinnen und Besucher erfahren, wie sich zum Beispiel Volkswagen, Audi und Porsche mit den Themen Transformation, Umwelt, Nachhaltigkeit, Technik und Design auseinandersetzen.

Bis Ende Januar 2022 zeigt das DRIVE die aktuelle Audi Ausstellung „Experience Progress“. Highlight des Rundgangs sind Fahrzeugstudien, die die Vision des privaten Reisens präsentieren und unter anderem einen Ausblick auf das Design der Zukunft geben. Zahlreiche interaktive Exponate laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein. Dazu gehört auch das Augmented Reality Head-up-Display des Audi Q4 e-tron. Dieses können Interessierte genau unter die Lupe nehmen und im Lichttunnel verschiedene Lichtprojektionen erleben.

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: