Neue MikromobilitĂ€ts-Konzepte fĂŒr mehr Nachhaltigkeit im Stadtverkehr

CUBE und SoFlow

Emissionsfreie urbane MobilitĂ€t intelligent neu gedacht fĂŒr mehr Nachhaltigkeit im Stadtverkehr: Hier setzt die BMW Group mit zwei innovativen MikromobilitĂ€ts-Konzepten neue Impulse.

Umgesetzt werden diese Konzepte in Zusammenarbeit mit den Partnerfirmen CUBE und SoFlow. Die offizielle Kommunikation der Lizenzvergabe der BMW Group an die beiden Partner erfolgt im Rahmen der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) Mobility 2021, die vom 7. bis 12. September in MĂŒnchen stattfindet.

Das CUBE Concept Dynamic Cargo inspired by BMW kombiniert als kompaktes, dreirĂ€driges Lastenradkonzept hohe AgilitĂ€t mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten und erhöhter Ganzjahrestauglichkeit. Weiterhin bietet es eine variabel nutzbare LadeflĂ€che mit innovativen AufsĂ€tzen fĂŒr den Lasten- und/oder Kindertransport sowie fĂŒr FreizeitaktivitĂ€ten.

Das SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW zeichnet sich durch eine alltagstaugliche Ergonomie und hohe FahrstabilitĂ€t bei kleinstmöglichem Packmaß aus. Es ermöglicht neue Chancen im MobilitĂ€tsmix: Problemlose Einbindung von ÖPNV-Abschnitten auf lĂ€ngeren Routen dank innovativem ÖPNV-Modus. Ideal fĂŒr Park & Ride: Minimales Packmaß fĂŒr den praktischen Transport im Kofferraum.

Als Premiumanbieter individueller MobilitĂ€t gestaltet die BMW Group die lebenswerte Innenstadt der Zukunft aktiv mit. Dabei denkt das Unternehmen MobilitĂ€t auch ĂŒber das eigene KerngeschĂ€ft hinaus. In der Vergangenheit hat die BMW Group daher bereits mehrfach innovative MikromobilitĂ€tskonzepte vorgestellt.

Das CUBE Concept Dynamic Cargo inspired by BMW:
Fahrfreude, Vielseitigkeit und Sicherheit ideal kombiniert.

Mit dem CUBE Concept Dynamic Cargo inspired by BMW ist ein Lastenradkonzept mit dynamischer AusprĂ€gung entstanden. Die Basis des dreirĂ€drigen Fahrzeugs bildet der vordere, sich bei Kurvenfahrt neigende Hauptrahmen, der ĂŒber eine Schwenkachse mit dem Hinterwagen verbunden ist. Dieser bleibt auch in jeder Kurve stabil ohne Neigung auf der Straße. Kombiniert mit einem, nur ĂŒber den Tretimpuls des Fahrers angesteuerten, elektrifizierten Antriebsstrang fĂ€hrt sich das ĂŒber die beiden HinterrĂ€der angetriebene Fahrzeug wie ein normales Fahrrad. Die an der Hinterachse starr montierten, nicht mitschwenkenden RĂ€der ermöglichen – neben einer gegenĂŒber Zweiradkonzepten deutlich erhöhten FahrstabilitĂ€t bei allen Wetterbedingungen – vor allem eine flexibel nutzbare, Pick-up-Ă€hnliche Transportplattform. Diese kann mit innovativen AufsĂ€tzen zur Mitnahme fĂŒr GepĂ€ck und/oder Kinder modular bestĂŒckt werden. Viele weitere Use Cases sind dank des modularen Prinzips möglich. Ein weiterer Vorteil des nicht mitschwenkenden Transportplattform-Konzepts ist die Tatsache, dass das mögliche Zusatzgewicht dem Fahrer kaum auffĂ€llt und alle Lasten somit sicher und stabil transportiert werden können.

Andreas Foti, GeschĂ€ftsfĂŒhrer CUBE:
„Die MobilitĂ€t der Zukunft gehört zu den zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Einer der wenigen LösungsansĂ€tze, die sich bereits etabliert haben, ist das E-Bike. Wir wollen neue MobilitĂ€tslösungen aktiv mitgestalten und umsetzen. Inspiriert von der Idee aus dem Hause BMW haben wir unser gesamtes Know-how in die serienreife Entwicklung dieses Lastenrads gesteckt. Wir haben ein ultrakompaktes, wendiges und sicheres Fahrrad geschaffen, das von allen benutzt werden kann und Spaß macht. Die elektrische UnterstĂŒtzung ermöglicht eine vielseitige Nutzung sogar ĂŒber den urbanen Raum hinaus, wĂ€hrend das kompakte Design leicht und sicher zu manövrieren ist. Und dank der flexiblen Transportmöglichkeiten kann nahezu alles transportiert werden.“

Das SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW:
Flexibler E-Scooter fĂŒr multimodale MobilitĂ€t.

Mit dem SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW stellt die BMW Group ein E-Scooter-Konzept vor, das sich fĂŒr die Mitnahme im ÖPNV und/oder im Pkw komfortabel falten und sich trotzdem sicher, entspannt und fahrstabil bewegen lĂ€sst.

Im sogenannten ÖPNV-Modus wird das Trittbrett seitlich hochgeklappt und das Hinterrad ĂŒber eine Drehachse von unten durch die entstandene Öffnung geschwenkt. Durch diesen Mechanismus verkĂŒrzt sich der Radstand deutlich, sodass der E-Scooter sogar problemlos auf einer Rolltreppe mitgefĂŒhrt werden kann. Eine wichtige Voraussetzung, wenn auf der Strecke eine Fahrt mit der U-Bahn integriert wird.

Weiterhin kann er auch in diesem Zustand – wie ein HandgepĂ€ck-Trolley – rollend auf beiden RĂ€dern bewegt werden. In diesem Modus kann der SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW mit dem im Vorderrad integrierten Radnabenmotor einen elektrischen Anschub geben, sodass er leichter ĂŒber Rampen geschoben werden kann. Dank der kompakten Maße sollte das Fahrzeug in diesem Zustand in jedem ÖPNV kostenlos mitgefĂŒhrt werden können.

VollstĂ€ndig zusammengeklappt ergibt sich beim SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW ein Packmaß, das problemlos in kleine KofferrĂ€ume, oder fĂŒr den Familienausflug sogar mehrfach in grĂ¶ĂŸere KofferrĂ€ume passt. FĂŒr Fahrzeuge der BMW Group heißt das zum Beispiel, dass der SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW ohne Umlegen der RĂŒckbank lĂ€ngs in die KofferrĂ€ume ab 3er Reihe aufwĂ€rts und quer in die MINI-KofferrĂ€ume passt.

Die einmaligen Produkteigenschaften machen den SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW zum vielseitig einsetzbaren Begleiter in der Stadt, mit dem jede Route schnell, sicher und entspannt absolviert werden kann. Seine WandlungsfÀhigkeit ermöglicht es, wirklich multimodal unterwegs zu sein.

Manuel Hug, MitgrĂŒnder und CEO der SoFlow AG:

„Die erneute Zusammenarbeit mit der BMW Group ist ein herausragendes Kapitel in der Erfolgsstory von SoFlow, nachdem wir die Lizenz zur Nutzung des BMW Konzepts ‚Personal Mover’ bereits erhalten haben. Nun können wir unsere Kompetenz im Bereich der Mikro-E-Mobility-Fahrzeuge fĂŒr die neuste Entwicklung, den SoFlow Concept CLEVER COMMUTE inspired by BMW, einbringen. Wir freuen uns, dieses innovative Konzept zeitnah auf die Straßen zu bringen.“

Jochen Karg, Leiter Fahrzeugkonzepte im Bereich Neue Technologien und China der BMW Group: „Als Premiumanbieter individueller MobilitĂ€t gestaltet die BMW Group die lebenswerte Innenstadt der Zukunft aktiv mit. Im Hinblick auf den stetigen Zuwachs der Verkehrskonzentration in InnenstĂ€dten können Kleinfahrzeugkonzepte erheblich zur Verbesserung und Vernetzung der innerstĂ€dtischen MobilitĂ€t beitragen. Wir denken deshalb als Unternehmen MobilitĂ€t bewusst ĂŒber das eigene KerngeschĂ€ft hinaus. In der Vergangenheit hat die BMW Group bereits innovative MikromobilitĂ€tskonzepte in der Öffentlichkeit vorgestellt: So zum Beispiel der BMW Motorrad X2City, das Personal Mover Concept oder auch das Hochstraßenkonzept BMW Vision EÂł Way. Mit dem Concept Dynamic Cargo und dem Concept CLEVER COMMUTE beweisen unsere Ingenieure erneut den möglichen Kompetenztransfer aus dem Automobilsektor in Kleinfahrzeugkonzepte. Bei Fahrzeugen/Konzepten außerhalb unseres KerngeschĂ€ftes hat sich Umsetzungsmöglichkeit ĂŒber Lizenzvergaben an Partner aus der jeweiligen Industrie bis dato als höchst effizient und fĂŒr beide Seiten attraktiv erwiesen. Deshalb freuen wir uns sehr ĂŒber die VertragsabschlĂŒsse mit CUBE und SoFlow.“

Im Rahmen der IAA Mobility 2021, die erstmals am Stammsitz des Unternehmens in MĂŒnchen stattfindet, werden beide Konzepte funktional erlebbar vorgestellt. Das CUBE Concept Dynamic Cargo inspired by BMW wird fahraktiv im Straßenbild sichtbar sowie an den verschiedenen BMW IAA-Standorten ausgestellt sein:

  • Auf dem BMW Group Stand „Summit“ auf dem MĂŒnchner MessegelĂ€nde.
  • Im Herzen der Stadt, auf dem „Open Space“ von BMW am Max-Joseph-Platz an der Bayrischen Staatsoper.
  • In und an der BMW Welt.

CUBE Bikes

CUBE wurde 1993 von Marcus PĂŒrner im oberpfĂ€lzischen Waldershof im Fichtelgebirge gegrĂŒndet und ist bis heute inhabergefĂŒhrt. Auch mit dem stetig wachsenden internationalen Erfolg in weit ĂŒber 60 LĂ€ndern ist CUBE dem Standort treu geblieben und mit ĂŒber 1000 Mitarbeiter:innen ein bedeutender Arbeitgeber in der Region.

Vom ersten Tritt in die Pedale am Morgen auf dem Weg in die Arbeit bis hin zum Grinsen unterm Helm bei der Feierabendrunde und den Schweißperlen auf der Stirn im Wettkampf: Wir machen Bikes, die pures Radfahren verkörpern, die uns ĂŒber den Horizont blicken lassen und die wir selbst lieben zu fahren. Mit der Überzeugung, dass FahrrĂ€der eine Lösung fĂŒr viele komplexe Probleme dieser Welt sein können – von klimafreundlicherem Verkehr bis hin zu flexibler und sicherer MobilitĂ€t fĂŒr alle – umfasst unser Portfolio ĂŒber 350 Modelle.

Da nur neue Ideen die Welt ins Rollen bringen können, hören wir nicht auf, an uns zu arbeiten und das perfekte Rad zu entwickeln. Angetrieben von dem Anspruch, das Maximum aus jedem Fahrrad herauszuholen, forscht unser Entwicklungsteam stets weiter nach besseren Materialien, Konstruktionen und optimierten Herstellungsverfahren. Smarte Innovationen, ausgeklĂŒgelte Technologien, optimale Materialzusammensetzung und deren kreative Umsetzung passend zum Einsatzweck – in jedem Bike steckt unser gesamtes Herzblut und Knowhow. Mit aerooptimierten Bikes fĂŒr die Tour de France, Gravity-Bikes fĂŒr den DH-Worldcup, leichten RĂ€dern fĂŒr den Bike-Nachwuchs, Alltags- und TourenrĂ€dern oder neuen MobilitĂ€tslösungen fĂŒr den urbanen Raum setzen wir unseren Schwerpunkt in Fortbewegung aller Disziplinen auf zwei RĂ€dern. Neben nahezu allen Produkttypen im E-Bike- und Bike-Bereich haben wir auch eine umfangreiche Bekleidungs- und Zubehörkollektion im Portfolio. 

SoFlow

Die SoFlow AG wurde 2015 in der Schweiz gegrĂŒndet, um Lösungen fĂŒr die Fortbewegung auf der „letzten Meile“ anzubieten. Das Unternehmen designt, entwickelt und produziert hochqualitative und innovative Mikro-E-Mobility-Fahrzeuge wie E-Scooter und E-Boards fĂŒr unterschiedliche Anwendungen. SoFlow hat die Vision, E-Mobility-Produkte fĂŒr jeden zugĂ€nglich zu machen und so allen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich mit einem fĂŒr ihren Lebensstil angepassten Fortbewegungsmittel von A nach B zu bewegen. Gleichzeitig können sie mit den emissionsfreien Fahrzeugen einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten.

ĂŒbermittelt durch die BMW Group

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: