Volkswagen Group Technology: Mit der BĂŒndelung von Kompetenzen zur TechnologiefĂŒhrerschaft in der E-MobilitĂ€t

Volkswagen Group Technology: Mit der BĂŒndelung von Kompetenzen zur TechnologiefĂŒhrerschaft in der E-MobilitĂ€t

Derzeit arbeitet Volkswagen Group Technology zusammen mit Volkswagen Pkw bereits am E-Antriebssystem der Zukunft.

Thomas Schmall, Konzernvorstand Group Technology: „Unser Ziel ist die TechnologiefĂŒhrerschaft auch in der E-MobilitĂ€t. Deshalb setzen wir auf Skalierbarkeit, wettbewerbsfĂ€hige Wertschöpfungstiefe und den weiteren Ausbau unserer umfassenden internen Kompetenzen. Wir bauen dabei auf unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von technologisch fĂŒhrenden, wettbewerbsfĂ€higen Komponenten fĂŒr die Verbrennungstechnologie und auf unsere starke Stellung in der E-MobilitĂ€t, die wir uns ĂŒber die vergangenen Jahre sukzessive erarbeitet haben.“

Neuer, hocheffizienter E-Antrieb APP550

Im ID.7 debĂŒtierte die völlig neue, hocheffiziente Antriebsgeneration unter der internen Bezeichnung APP550, die sich durch eine höhere Performance bei gleichzeitig verbesserter Effizienz auszeichnet.

Technisch setzt das Aggregat unter anderem auf einen weiterentwickelten Stator mit einer hohen effektiven Windungszahl und einem grĂ¶ĂŸeren Drahtquerschnitt. Der Rotor als GegenstĂŒck ist mit stĂ€rkeren und höher belastbaren Permanentmagneten ausgerĂŒstet. Auch der Einsatz von speziellen Elektroblechen und neuen Bearbeitungsverfahren sorgt fĂŒr ein optimiertes Gesamtsystem mit gesteigerter Effizienz.

Das neue Aggregat wurde zusammen mit der Technischen Entwicklung von Volkswagen Pkw entwickelt und kommt kĂŒnftig auch in weiteren MEB-Modellen zum Einsatz. Die Fertigung erfolgt am Volkswagen Group Technology Standort in Kassel. Kassel ist das konzernweite Kompetenzzentrum fĂŒr das E-Antriebssystem und verfĂŒgt inzwischen ĂŒber rund 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von E-Maschinen.

Neben dem E-Antrieb entwickelt und produziert Volkswagen Group Technology eine ganze Reihe weiterer Tech-Komponenten fĂŒr die MEB-Modelle der Konzernmarken. Die Werke in Braunschweig, Kassel, Salzgitter und Hannover liefern unter anderem das Batteriesystem, die Achssysteme und das Fahrwerk zu.

Ausblick: Gesamtantriebssystem der nÀchsten Generation

Derzeit arbeitet Volkswagen Group Technology zusammen mit Volkswagen Pkw bereits am E-Antriebssystem der Zukunft. DafĂŒr nimmt Volkswagen weitere Komponenten in die eigene Hand und entwickelt auch den Pulswechselrichter sowie das Thermomanagement selbst. Der erste Pulswechselrichter „designed by Volkswagen“ wird aktuell zur Serienreife entwickelt und kann bereits mit der nĂ€chsten MEB-Generation zum Einsatz kommen. Dank des Baukastenprinzips kann damit kĂŒnftig die gesamte Bandbreite vom Einstiegsmotor bis zum Sportwagen mit 500 kW und mehr Leistung realisiert werden. Das Volkswagen Antriebssystem aus einem Guss bietet erhebliche Effizienzvorteile: Alleine durch die optimale Abstimmung der Einzelkomponenten sind bis zu 20 Prozent mehr Effizienz möglich.

Volkswagen Group Technology bĂŒndelt die konzernweiten AktivitĂ€ten in den Bereichen Batterie, Laden und E-Komponenten und unterstĂŒtzt die Konzernmarken als Technologie-Lieferant. Auch die Tochterunternehmen PowerCo (Batterie) und Elli (Laden & Energie) sind hier angebunden. Das High-Tech-Portfolio umfasst unter anderem die Einheitszelle, die ab 2025 von der PowerCo produziert wird und einen neuen Benchmark in der Batterietechnologie setzen wird. Zum Bereich gehört außerdem das Platform Business, das die Kooperationen mit externen Partnern wie Ford oder Mahindra umfasst.

ĂŒbermittelt durch die Volkswagen AG

 

Das könnte Sie auch interessieren:

%d Bloggern gefÀllt das: